Brenzlige Situation

Trunkenbold geht in Südtirol auf Zugführer los

Mittwoch, 29. Mai 2024 | 10:27 Uhr

Von: luk

Brixen – In einem Zug von Bozen nach Brixen kam es kürzlich zu einer brenzligen Situation. Ein von den Behörden gesuchter Marokkaner (31) ging angetrunken auf den Zugführer los. Zuvor hatte er auch andere Passagiere belästigt und angegriffen.

Am Bahnhof von Brixen wurde der gesuchte Trunkenbold dann bereits von der Bahnpolizei und den Carabinieri in Empfang genommen. Dabei verletzte er auch einen Beamten der Carabinieri. Nach seiner Identifizierung klickten die Handschellen. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft von Turin vor.

Aufgrund seines momentanen psychologischen Zustands mit Versuchen der Selbstverletzung wurde der 31-Jährige ins Bozner Krankenhaus überstellt. Von da aus geht es am Donnerstag ins Bozner Gefängnis.

Quästor Paolo Sartori hat gegen den Mann ohne Aufenthaltsgenehmigung ein Abschiebedekret unterzeichnet.

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Trunkenbold geht in Südtirol auf Zugführer los"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Homelander
Homelander
Universalgelehrter
22 Tage 19 h

Bravo Herr Quästor, ob und via mit sella Leit….👍

Faktenchecker
22 Tage 18 h

Willst die Schützenfest verbieten?

wpDiscuz