Gericht weist Rekurs ab

Tundo vom Schülertransportdienst ausgeschlossen

Montag, 26. Juli 2021 | 16:40 Uhr

Bozen – Für den künftigen Schülertransportdienst wurde die Firma Tundo bei der Vergabe ausgeschlossen. Das Verwaltungsgericht Bozen hat mit Urteil vom 13. Juli den von Tundo eingebrachten Rekurs abgewiesen.

Die Landesverwaltung hatte im März bei der Ausschreibung für den künftigen Schülertransportdienst gemäß Vergabegesetz alle Anbieter rigoros überprüft. Aufgrund grober Mängel in der Ausführung, unter anderem auch der Behindertentransporte für die Bezirksgemeinschaften wurde das Unternehmen Tundo von der Abteilung Mobilität im März von der Ausschreibung des Landes zur Vergabe des Schülertransportes ausgeschlossen. Laut Vergabekodex (Art 80 Absatz 5) sollen die Vergabestellen nämlich Anbieter, die nicht vertrauenswürdig sind, von den Verfahren auszuschließen. Die entsprechende Maßnahme müssen sie ausreichend begründen.

Der Anbieter Tundo hat die Maßnahme der Landesverwaltung vor dem Verwaltungsgericht angefochten. Dabei wurde der Verwaltung eine mangelhafte Sachverhaltsermittlung und eine unvollständige und unlogische Begründung vorgeworfen.

Das Verwaltungsgericht Bozen teilte diese Auffassung nicht und hat den Rekurs mit Urteil vom 13. Juli 2021 abgewiesen und die Position des Landes bestätigt.

“Gerade bei den Schülerverkehrsdiensten brauchen wir Partner, die verlässlich und professionell arbeiten – schließlich geht es darum unsere Kinder und Jugendlichen sicher zur Schule und wieder nach Hause zu bringen”, unterstreicht Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider.

Wie gesetzlich vorgeschrieben, werden bei der Vergabe des Schülersondertransportes die Kontrollen des in der Rangordnung zweitplatzierten Teilnehmers vorgenommen, das ist bei vier Losen das Konsortium Südtiroler Mietwagenunternehmer KSM und bei einem Los das Unternehmen SAD. Derzeit laufen die Kontrollen für die Dienstleister der drei Lose, sodass die Dienste im Herbst pünktlich starten können, heißt es aus der Landesabteilung Mobilität.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
2 Monate 12 h

guat sou, tschüss auf nimmer wieder sehen 🤭

Adonis
Adonis
Grünschnabel
2 Monate 12 h

na endlich

Lana2791
Lana2791
Superredner
2 Monate 10 h

Traurig dass selle Entscheidungen olm sou long dauern , ober oaz hoffmer mol dass es Lond verstonden hot , dass die a
Ausschreibungen sou zu gestalten sein , dass a die orbeit bei ins im Lond bleibm konn!

So ist das
1 Monat 30 Tage

Ob das Land das echt verstanden hat oder nur wieder auf Einsparung aus ist 🤔

sophie
sophie
Universalgelehrter
2 Monate 11 h

Ist ein Gute und wichtige Entscheidung, zur Sicherheit der Schulkinder und den Behinderten Fahrten, Denn billig ist nicht immer allein ausschlaggebend

WeHaveAProblem
WeHaveAProblem
Tratscher
2 Monate 11 h

Wurde auch Zeit!

Savonarola
2 Monate 10 h

kaum zu glauben. Aber noch gibts ja den römischen Staatsrat…

unter uns
unter uns
Grünschnabel
2 Monate 8 h

Und die Fahrer, dass die noch xTausende an Euros zu ausständig haben, schäürt kein schwein…. ich könnt kotzen bei solch einen Politik…..😡😡😡

schreibt...
schreibt...
Superredner
2 Monate 9 h

Nun, der Witz ist ja, daß es bei den Jetzigen ja auch nicht so wirklich klappt!!!

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
2 Monate 5 h

Endlich👌🏽

AlterSchwede
AlterSchwede
Tratscher
1 Monat 30 Tage

Ma endlich! 🤦‍♂️ … Ober an der negativen Erfohrung sig man wia folsch dess Vergabesystem isch! Entschuldigung ober es gonze Johr werd gmault dass im Süden Italiens nix funktioniert und nor holen mir ins setta dubiose Firmen zu ins, weil so a bescheuerte Ausschreibung auf europäischer Ebene gmocht werden muss? Sem konnsch du die Autonomie frisch knicken! 🤦‍♂️

GEAhnung
GEAhnung
Neuling
1 Monat 30 Tage

Ich kann gegen Tundo nichts sagen, hat im großen und ganzen immer geklappt. Dies kann man von den jetzigen nicht behaupten. Aber wichtig ist dass die Arbeit um jeden Preis in Südtirol bleibt. Egal mit welche Mitteln. Somit verdienen einige wenige auf den Steuerzahler 🙂

Opa1950
Opa1950
Tratscher
1 Monat 30 Tage

Unsere Politik hat viel zu lange untätig zugesehen und nichts unternommen.

wpDiscuz