Johannes Peter Schiestl [41] nach Sturz mit Motorrad von Pkw angefahren

Unfall auf A22: Trauer um Militärpfarrer beim Militärkommando Tirol

Mittwoch, 22. Juli 2020 | 09:20 Uhr

Mittewald – Am späten Montagabend hat sich auf der Nordspur der Brennerautobahn bei Mittewald ein tragischer Verkehrsunfall ereignet. Ein Motorradfahrer ist dabei – wie berichtet – ums Leben gekommen.

Es handelt sich laut Medienberichten um den 41-jährigen Johannes Peter Schiestl. Der in Schwendau im Bezirk Schwaz lebende Militärseelsorger war kurz vor 22.00 Uhr mit seinem Motorrad auf der A22 zu Sturz gekommen und dann von einem ankommenden Pkw des Typs Porsche Cayenne überfahren worden. Der 41-Jährige dürfte auf der Stelle tot gewesen sein.

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang sind noch im Gange.

Johannes Peter Schiestl war seit drei Jahren Militärpfarrer beim Militärkommando Tirol gewesen. Er hatte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck studiert und war im Jahr 2004 zum Priester geweiht worden.

Der Militärpfarrer hatte eine Leidenschaft fürs Motorradfahren. Das wird auch auf seiner Facebook-Seite deutlich. Dort sind auch bereits zahlreiche Trauerbekundungen von Bekannten und Freunden zu lesen.

Facebook/Johannes Peter Schiestl

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Unfall auf A22: Trauer um Militärpfarrer beim Militärkommando Tirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
23 Tage 11 h

Ruhe in Frieden!

Staenkerer
23 Tage 9 h

leider viel zu früha hoam gien gmiet. ruhe in frieden.

MarkusKoell
MarkusKoell
Tratscher
23 Tage 11 h

R.I.P.   🙏

Savonarola
23 Tage 10 h

Leider durften wir nur wenigen deiner Feldmessen beiwohnen. Lebe wohl, Kamerad.

duc998
duc998
Neuling
23 Tage 8 h

Rip😢

Evi
Evi
Superredner
22 Tage 23 h

Herr gib ihm die ewige Ruhe 🙏

wpDiscuz