Braucht es eine eigene Struktur dafür in Südtirol?

Unzurechnungsfähige Straftäter: “Zu wenig Plätze”

Mittwoch, 05. Juli 2017 | 11:21 Uhr

Bozen – Unzurechnungsfähige Straftäter dürfen nicht ins Gefängnis, sind aber nicht genügend Plätze in der Einrichtung für die Vollstreckung von Sicherungsmaßnahmen vorhanden, müssen diese Personen auf freien Fuß gesetzt werden.

Derzeit sind für Südtirol im Rems in Pergine fünf Plätze reserviert, in denen solche Straftäter verlegt werden können. Doch die Richter in Südtirol haben laut Medienberichten zunehmend Schwierigkeiten, mit dem Kontingent auszukommen. Es brauche mehr Plätze in der Einrichtung.

Das unterstützt der Bozner Psychiatrieprimar Dr. Andreas Conca. Wie er im Tagblatt Dolomiten erklärt, plädiert er dafür, die Zahl der für Südtirol reservierten Plätze im Rems Pergine von fünf auf zehn zu erhöhen. Eine eigene Struktur in Südtirol wäre laut Conca wünschenswert.

Mehr dazu erfahrt ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz