Anzeige wegen Übervorteilung einer Arglosen

Verdacht: Anwalt zieht Rentnerin über den Tisch

Montag, 10. August 2020 | 08:39 Uhr

Bozen – Einem schweren Verdacht gegen einen Bozner Anwalt geht die Staatsanwaltschaft nach, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Den Ermittlungen der Finanzpolizei zufolge soll er eine Rentnerin dazu gebracht haben, ihm eine Fünf-Zimmer-Wohnung um 200 Euro zu vermieten und sie dann untervermietet haben.

Das habe ihm insgesamt 40.000 Euro eingebracht. Der Anwalt und ein mutmaßlicher Komplize kassierten wegen Übervorteilung einer Arglosen eine Anzeige.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Verdacht: Anwalt zieht Rentnerin über den Tisch"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sophie
sophie
Superredner
1 Monat 13 Tage

Ja traurig aber wahr, denn ein Anwalt ist eine Vertrauensperson, man vertraut ihm, sofort suspendieren, anzeigen und zurück zahlen und Berufsverbot

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

Sorry, aber was ich gewiss nie haben werde ist Vertrauen einem Anwalt gegenüber.
Die machen alles nur für Geld.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
1 Monat 13 Tage

Sofort Berufsverbot!

doerfla
doerfla
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

so an onwalt ist sofort die onwoltschaft zu entziochn weil af an onwolt soll man votraudn houbm und kenn pfui des isch wirklich et schion

wpDiscuz