Grausames Training

Verstörend: 13-jährige Cheerleaderin wird brutal in den Spagat gezwungen – VIDEO

Freitag, 25. August 2017 | 18:14 Uhr

Denver – Ein Video aus einer US-amerikanischen Highschool in Denver sorgt gerade weltweit für Entsetzen. Die 13-jährige Ally Wakefield, die an einem Cheerleader-Camp der Schule teilgenommen, wurde von drei weiteren Teammitgliedern an Armen und Beinen am Boden festgehalten, während Trainer Ozell Williams sie gewaltsam in den Spagat zwang. Mittlerweile ermittelt die Polizei gegen die Schulverwaltung, wie NBC LA berichtet.

Im Video schreit die Schülerin vor Qual. „Bitte hört auf!“, flehte das Mädchen mehrmals unter Schmerzen immer wieder – doch ohne Erfolg.

Warning: Footage may be disturbing to viewers. "Please stop!" A high school cheerleader says she and other teammates were repeatedly forced to do the splits in practice. The disturbing video and investigation into the incident: http://4.nbcla.com/CkEXSoM

Pubblicato da NBC LA su Mercoledì 23 agosto 2017

„Meine Bänder und Muskeln sind zur selben Zeit gerissen. Er hat mein rechtes Bein heruntergedrückt und mit dem anderen Knie gegen meinen Rücken gedrückt um mich gerade zu halten“, erklärte die 13-Jährige.

Mindestens acht Mädchen hätten sich während des Camps ebenfalls dieser qualvollen „Trainingsmethode“ unterwerfen müssen. US-Medien wurden sieben weitere Videos zugespielt, auf denen andere Schülerinnen in ähnlichen Szenen zu sehen sind.

Der Schulleiter und der Trainer sowie deren jeweilige Assistenten und der stellvertretende Rechtsvertreter der öffentlichen Schulen von Denver wurden für die Dauer der Ermittlung beurlaubt. Eltern sollen sich schon seit Monaten über die fragwürdigen Praktiken beschwert haben.

Von: mk