Zwei Festnahmen in Bozen

Versuchter Raub und Widerstand gegen die Staatsgewalt

Samstag, 23. Februar 2019 | 12:57 Uhr

Bozen – Die Carabinieri haben am Freitag in Bozen zwei Personen festgenommen.

Gegen 19.00 Uhr mussten die Ordnungshüter bei einem Supermarkt in der Romstraße einschreiten. Das Personal hatte einen Mann bemerkt, der zwischen den Regalen herumschlich und verdächtig wirkte. Als er sich der Kasse näherte, versuchte er, schnellen Schrittes die Flucht zu ergreifen.

Doch die Angestellten forderten den Mann auf, stehen zu bleiben, da sie sicherstellen wollten, dass keine Waren gestohlen worden waren. Daraus entwickelte sich ein Streit. Im Zuge dessen verpasste der Beschuldigte einem Angestellten einen Stoß und schubste ihn von sich, um das Weite zu suchen.

Doch bevor sich der Mann entfernen konnte, waren die Carabinieri bereits zur Stelle. Bei der Durchsuchung des Mannes stießen die Carabinieri nicht nur auf gestohlene Lebensmittel und Likör, sondern auch auf ein Messer mit einer knapp zehn Zentimeter langen Klinge.

Der 40-Jährige wurde wegen versuchten Raubüberfalls verhaftet und ins Bozner Gefängnis gebracht.

Dasselbe Schicksal ereilte einen 19-jährigen Marokkaner, der weder über keine feste Unterkunft, noch über eine reguläre Aufenthaltsgenehmigung verfügt. Er wurde wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt verhaftet.

Gegen 23.00 Uhr ist es zwischen ihm und seiner Lebensgefährtin zu einem heftigen Streit gekommen. Passanten, die darauf aufmerksam wurden, wählten den Notruf. Die Carabinieri versuchten zunächst, den 19-Jähigen zu beruhigen.

Doch der junge Mann, der sich offenbar in berauschtem Zustand befand, schlug auf die Ordnungshüter mit der Faust ein und versuchte ihnen, Fußtritte zu verpassen, nachdem er sie beschimpft hatte.

Die Carabinieri haben am selben Abend noch weitere Personen kontrolliert – darunter einen 18-jährigen Bozner in der Sparkassenstraße, der bereits polizeibekannt ist. Der junge Mann hatte ein Messer bei sich, das beschlagnahmt wurde. Er selbst kassierte eine Anzeige.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Versuchter Raub und Widerstand gegen die Staatsgewalt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
m69
m69
Kinig
1 Monat 2 Tage

Bozen ist sicher, das wird ja immer gesagt! LOL  

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

solche strolche gibt es überall……

Seppl123
Seppl123
Tratscher
1 Monat 2 Tage

de karpfn hobn a nicht feins

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Am schlimmsten sind die Heuchler die diese Fakten noch schön oder kleinreden!

typisch
typisch
Kinig
1 Monat 2 Tage

Unsere gutmenschen sind sehr leise geworden

sarnarle
sarnarle
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@falschauer und die werden immer mehr!!!

typisch
typisch
Kinig
1 Monat 2 Tage

@falschauer
Mit strolche untertreibst du jetzt sehr

Loewe
Loewe
Superredner
1 Monat 1 Tag

@m69

noch was. Der versuchte Raub ist nicht so schlimm, aber dann noch Wiederstand gegen die Staatsgewalt machen, so was geht überhaupt nicht!

Er müsste sich schon, alleine wenn er die Staatsgewalt sieht von sich aus freiwillig diese Staatsgewalt suchen gehen udn sich dann stellen! Oder?

Mauler
Mauler
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Bozen, die Stadt der Probleme!
Und koan juckts!

Innsbrucker
Innsbrucker
Neuling
1 Monat 2 Tage

alle rennen mit die Messer herum, wie soll des lei weitergehen, eine fürchterliche Umgebung.

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
1 Monat 2 Tage

Freizeitaktivitäten in Bozen, täglich neu! 😂😂

lumpi
lumpi
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Das sind die Schweerarbeiter die sich das Essen mit kleinen Handgriffen erarbeiten möchten. LOL

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

tjo, de spieln olle
de 🙈 wie de kloankinder, -wos i nit sich, gibs nit-
de spieln de 🙉, wos i nit hear, konn i nit wissn,
und sie mochn olle ondern zu 🙊 umbde kritikn zum verstummen zu bringen!
und glöst ischs peoblem, für insre polituker!

Tabernakel
1 Monat 2 Tage

Südtirol – Marokko 2:1

Solbei
Solbei
Superredner
1 Monat 2 Tage

Südtirol-Ex DDR10-???

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Wie immer die üblichen Verdächtigen….

wpDiscuz