Schadenersatz wird fällig

Vorwurf: 40-Jähriger hat Neffen begrapscht

Freitag, 09. Februar 2018 | 09:42 Uhr

Bozen – 15 Jahre lang muss ein 40-Jähriger seinem 22-jährigen Neffen in Raten Schadenersatz zahlen. Das verfügte Richter Peter Michaeler am Donnerstag am Bozner Landesgericht. Laut einem Bericht des Tagblatts Dolomiten wurde dem Mann vorgeworfen, seinen jüngeren Verwandten im letzten Jahr unsittlich berührt zu haben.

Im Rahmen eines gerichtlichen Vergleiches wurde der 40-Jährige zu einer Haftstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Der Vergleich ist nicht rechtskräftig.

Bei der Vorverhandlung zeigte sich der 40-Jährige sowohl geständig als auch einsichtig, weshalb ihm die allgemein mildernden Umstände zuerkannt wurden.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Vorwurf: 40-Jähriger hat Neffen begrapscht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Sims
Sims
Grünschnabel
15 Tage 19 h

Wenn dr sexuelle Drong, egal welche Richtung, net selbst beherrscht werdn konn, muaß man psychische Hilfe unnemmen. Bevor ondere Menschn a lebenlong unter den Folgen leiden.

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Grünschnabel
15 Tage 15 h

Erschreckend wiaviele onscheinend ondrer Meinung sein wia du Sims… 💣

Richard0
Richard0
Neuling
15 Tage 11 h

Olm Geld, Geld, Geld, deis scheinbor hoalt olls…….

Mutti
Mutti
Superredner
15 Tage 7 h

A wenn er reue zoag,richtig strofn und in behondlung tian

wpDiscuz