Zu sexuellen Handlungen genötigt

Vorwurf: Ex-Mitbewohner vergeht sich an Tochter

Dienstag, 12. Februar 2019 | 08:45 Uhr

Bozen – Weil er eine Minderjährige über zwei Jahre hinweg zu sexuellen Handlungen genötigt haben soll, steht ein 40-Jähriger in Bozen vor Gericht. Bei der Verhandlung am Montag hinter verschlossenen Türen wurden erste Zeugen zu dem Fall angehört, berichtet das Tagblatt Dolomiten

Zugetragen haben sollen sich die Vorfälle vor vier Jahren, als der Angeklagte zusammen mit der Mutter und der damals 14-Jährigen in deren Wohnung gelebt hat.

Ans Tageslicht kam der Fall, als eine Tante des Mädchens zufällig Teile eines Telefonates ihrer Nichte mithörte.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Vorwurf: Ex-Mitbewohner vergeht sich an Tochter"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Landschaftspfleger
3 Tage 21 h

Bitte hart bestrafen!, und dass solche Typen soetwas nicht mehr tun können, dafür sollte mechanisch gesorgt werden, nicht chemisch.

Martha
Martha
Tratscher
3 Tage 19 h

Schnipp-schnapp🍳🍳

Tantemitzi
Tantemitzi
Superredner
3 Tage 22 h

ohje, armes Mädchen!

prontielefonti
prontielefonti
Tratscher
3 Tage 18 h

I hoff derjenige kriag a saftige Strofe!

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
3 Tage 17 h

Man könnte schreien vor Wut.

Mutti
Mutti
Superredner
3 Tage 14 h

Hoffentlich fault ihm ols oar……. Ols guate dem Mädchen

wpDiscuz