Für die Ermittler handelt es sich um versuchten Mord

Vorwurf: Stich mit dem Messer in den Nacken

Dienstag, 25. September 2018 | 08:50 Uhr

Bozen – Einem 31-jährigen Marokkaner wird vorgeworfen, im Zuge einer Auseinandersetzung in einem Bozner Gastlokal einen Landsmann mit einem Messer in den Nacken gestochen zu haben. Am Montag hat der Tatverdächtige die Aussage verweigert, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Untersuchungsrichter Peter Michaeler verfügte, dass der Mann im Gefängnis bleibt. Der bewaffnete Übergriff wird als versuchter Mord eingestuft.

Vonseiten der Ermittler wurde die Attacke nicht bekannt gegeben. Das Opfer hatte Glück im Unglück.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Vorwurf: Stich mit dem Messer in den Nacken"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Socke
Socke
Tratscher
28 Tage 35 Min

Jo wo seimerden bold?😡

aristoteles
aristoteles
Superredner
27 Tage 23 h

im wilden süden

ivo815
ivo815
Kinig
27 Tage 17 h

Hosch kuan Navi?

Tabernakel
27 Tage 16 h

@ivo815
Hot koan Plon!

typisch
typisch
Universalgelehrter
27 Tage 12 h

@ivo815 u taber
das wird aber schwer mit dem schönreden

Staenkerer
27 Tage 20 h

de brutalität de im lond herrscht dorf der bold nimmer wohr sein!
verkemmen mir jetz komplett?

brunecka
brunecka
Superredner
27 Tage 12 h

@Tabernakel
tabsi tue ins olla an gfolln und her au schmorrn zi posten

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Tratscher
27 Tage 20 h

Sie suchen schutz mit einem messer in der hand? Tut mir leid aber ich verstehe dias verhalten der “schutzsuchenden” nicht

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
27 Tage 11 h

“die Attacke wurde nicht bekannt gegeben” ????

wpDiscuz