Südtiroler erlebten die Massenpanik in Turin

Wenn aus Lächeln Todesangst wird

Donnerstag, 08. Juni 2017 | 11:48 Uhr

Turin/Bozen – Die Massenpanik auf der Piazza San Carlo in Turin am vergangenen Samstag ist vielen noch in Erinnerung – und diesen fünf Boznern ganz besonders. Denn sie haben den Horror hautnah miterlebt. Bekanntlich wurden beim Public Viewing während des Champions-League-Finales zwischen Real Madrid und Juventus mehr als 1.500 Personen verletzt.

Die fünf Bozner Andrea Brentegani, Samuele Quaglio, Andrea Cavallaro, Michael Bianco und Dennis Verra wollten sich das Spiel in Turin ansehen. Erst Stunden später in ihrem Hotel erfuhren sie, dass es überhaupt keinen Anschlag gegeben hat. Doch das Attentat von Manchester ist erst kurz zuvor passiert. Dass die Stimmung in Turin derart kippte und dass das völlige Chaos ausbrach, lag vermutlich auch daran.

Auch alte Menschen und Familien mit Kindern befanden sich auf dem Platz. Wie diese Personen dem Tumult entkommen konnten, bleibt den Boznern ein Rätsel. Auf Facebook hat Andrea Brentegani ein Foto gepostet, bei dem die fünf Bozner noch glücklich in die Kamera strahlen.

„Ein ganz normales Foto von fünf Freunden, die sich eine Partie ihrer Lieblingsmannschaft anschauen wollen“, schreibt Brentegani auf Facebook. Doch was dann folgte, sei alles andere als normal gewesen. „Die Panik und die Angst, den verdammten Platz nicht verlassen zu können, die Schreie, das Weinen und die Wunden von Personen, die fürchteten, zu sterben.“ Unzählige Menschenkörper wurden gegen die Bozner gedrückt. Was da vorgefallen ist, kann Brentegani immer noch kaum glauben. Es werde Zeit brauchen, all das zu verarbeiten, meint er auf Facebook.

„Tatsache bleibt, dass die Strategie der Angst gewonnen hat“, heißt es weiter in dem Post. Doch zusammen zu bleiben, sei für die fünf Bozner die richtige Lösung in dieser absurden Situation gewesen. „Das haben wir großartig gemeistert“, meint Brentegani abschließend.

Prima che tutto accadesse.Una normalissima foto di 5 amici andati a vedere una partita della loro squadra del cuore in…

Pubblicato da Andrea Brentegani su Domenica 4 giugno 2017

Von: mk

Bezirk: Bozen