Nur mehr eine Person in Intensivtherapie in Südtirol

Wieder keine Neuinfektionen in Südtirol

Dienstag, 02. Juni 2020 | 10:55 Uhr

Bozen – 522 Abstriche wurden in den vergangenen 24 Stunden untersucht. In keinem wurde das Coronavirus nachgewiesen, teilt der Südtiroler Sanitätsbetrieb mit.

Der Südtiroler Sanitätsbetrieb hat in den vergangenen 24 Stunden 522 Abstriche von insgesamt 356 Personen untersucht. Kein Testergebnis war positiv. Die Zahl der positiv getesteten Personen beträgt somit insgesamt 2597*. 67.643 Abstriche von 31.610 Personen wurden bisher untersucht. Diese und weitere Zahlen teilt der Sanitätsbetrieb heute mit.

In den regulären Abteilungen der sieben Krankenhäuser des Südtiroler Sanitätsbetriebes, den vertragsgebundenen Kliniken sowie der Einrichtung in Gossensaß werden 15 Personen versorgt. Die 23 Personen, die als Verdachtsfälle geführt werden, sind ebenfalls in den Einrichtungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes untergebracht.

Nur mehr eine Person in Intensivtherapie in Südtirol

In der Covid-Intensivstation im Bozner Krankenhaus konnte eine an Covid-19 erkrankte Person entlassen werden, demnach benötigt nur mehr eine Person intensivmedizinische Betreuung. Zwei weitere Intensivpatientinnen und Intensivpatienten werden nach wie vor in Intensivstationen in Krankenhäusern in Österreich versorgt.

Die Gesamtzahl der Verstorbenen, die mit dem neuartigen Coronavirus infiziert waren, bleibt weiterhin gleich und beläuft sich auf 291. In den Südtiroler Krankenhäusern sind bisher 174 Personen verstorben. Die Südtiroler Seniorenwohnheime melden weitere 117 Tote.

Von Amts wegen unter Quarantäne oder Isolation gestellt sind aktuell 282 Bürgerinnen und Bürger. 10.652 Personen wurden bereits von dieser Auflage befreit. Bisher waren und sind 10.934 Südtirolerinnen und Südtiroler von amtlich verordneter Quarantäne oder Isolation betroffen.

233 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes haben sich mit dem neuartigen Virus infiziert, davon gelten 226 bereits als geheilt. Ein Mitarbeiter ist aus dem Dienst ausgetreten und scheint deshalb weder in der Gesamtzahl der positiv getesteten Mitarbeiter noch in der Gesamtzahl der Geheilten auf. Angesteckt haben sich auch zwölf Basisärzte und zwei Basiskinderärzte, die mittlerweile alle genesen sind.

Als geheilt gelten in Südtirol 2187 Personen (+3 gegenüber dem Vortag). Dazu kommen 813 (+1) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Gesamtzahl: 3000 (+4 gegenüber dem Vortag).

Tabelle mit den im Zusammenhang mit dem Coronavirus Verstorbenen nach Gesundheitsbezirk – Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb 
Tabelle mit den in Quarantäne befindlichen Personen nach Gemeinden – Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb 
Tabelle mit den positiv auf das Coronavirus Getesteten nach Gemeinden – Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb 

 

Die Zahlen im Überblick

Untersuchte Abstriche gestern (1. Juni): 522

Neu positiv getestete Personen: 0

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 67.643

Gesamtzahl der getesteten Personen: 31.610 (+356)

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 2597

Auf Normalstationen, in vertragsgebundenen Privatkliniken und in Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen/Personen: 15

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 1

Südtiroler Covid-19 Patientinnen und Patienten in Intensivbetreuung Ausland: 2

Als Verdachtsfälle Aufgenommene: 23

In den Krankenhäusern des Sanitätsbetriebes Verstorbene: 174 (+0)

In den Seniorenwohnheimen Verstorbene: 117 (+0)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 291 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 282

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 10.652

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 10.934

Geheilte Personen: 2187 Personen (+3 gegenüber dem Vortag); zusätzlich 813 Personen (+1 gegenüber dem Vortag), die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 3000 (+4) gegenüber dem Vortag).

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 233 (226 geheilt, +0)

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 14 (14 geheilt)

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

47 Kommentare auf "Wieder keine Neuinfektionen in Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
onassis
onassis
Tratscher
1 Monat 4 Tage

es hat sich bewiesen je mehr die Leute einesperrt waren desto mehr Infektionen hat es gegeben.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@onassis…könnte man so sehen, ist aber wahrscheinlich falsch. Je mehr die Menschen, wie du sagst, zu Hause eingesperrt waren, desto stärker sind die Infektionszahlen zurückgegangen

Staenkerer
1 Monat 4 Tage

@Guenni sogsch? und kaum isch der kollektive hausarrest gelockert wortn sein se angeblich olle wie aufgscheuchte hühner ummergerennt, ohne maulkorb, ohne obstond, kinder spieln mitnond, erwochsne redn wieder mitnond, sogor seniorn sitzn wieder mitnonder auf an bankl, oder ba an kaffee oder glasl wein …und auf de prophezeite 2. welle wortn mir olleweil no?
wie erklärsch nor sell?

onassis
onassis
Tratscher
1 Monat 4 Tage

@Guenni eben nicht. Es ist erwiesen daß es im Freien kaum Aerosole gibt dafür aber zuhauf in geschlossenen Räumen. Und deshalb ist die Ansteckungsrate in Räumlichkeiten unvergleichlich hoch

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@onassis…es gab hier schon einmal einen Kommentator, der schrieb, dass einige keine Maske notwendig haben, da reiche auch schon das Brett vor dem Kopf vollkommen aus 🤐

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@Staenkerer Viele wollens einfach nicht wahr haben, das Coronavirus ist Geschichte. Und an die zweite Welle glauben nur noch Virologen und Politiker. Spätenstens im Herbst , werden auch sie einsehen, dass sie Mitschuld am Coronafake sind .

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@Staenkerer..ich bete dafür, dass alles gut wird und uns allen eine 2. Welle erspart bleibt.

Pepe
Pepe
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Onassis…. Genial👍

Pepe
Pepe
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Sie wortn und wortn auf die 2.welle…..🍵💅

Pepe
Pepe
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

…. Oder sie hoffen auf de 2.welle,sunst konn man jo den impfstoff net testen 🙄

Staenkerer
1 Monat 3 Tage

@Guenni sell beten mir woll olle? es passt ober nit zomm das jetzwo familien wieder zommkemmen, orbeitskollegn , freunde, vereinskummpel oder stommtoschbrüder wieder zommkemmenwieniger erkronkn wie davor beim ausgehverbot? mundschutz und der obstond konn nit mehr helfn als des hausarresttheater denn wenn nor wor der virus davor überoll ummer und isch es heit no den gered und geotmet isch ollm wortn! eppas an der gschicht stinkt gewaltig!

Rocky
Rocky
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Werden die Zahlen vom Turistikverband gezählt,dann kann es sein🙈

Bauerntoast
Bauerntoast
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Corona wert oanfoch longsom Geschichte. Es wurde überschätzt. 2e welle werts koane geben. und sobold di Medien aufhearn zu berichten ischs gonz verschwunden

andr123
andr123
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Tat dir gfolln wenn mehr warn oder?

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 4 Tage

Rocky um sicher zu gehn müsste Österreich u.Deutschland Selbst testen können.Das wird aber wohl unmöglich Sein.

AlleswisserSuperhirn
AlleswisserSuperhirn
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

@Bauerntoast Gib dir recht. Corona wird leider sehr häufig überschätzt. I will jatz net sogn, dass es ungefährlich isch, ober meistens führen ondere Faktoren zum Tode…

genau
genau
Kinig
1 Monat 3 Tage

@Bauerntoast

Corona wurde wirklich Überschätzt!
Aber das kann und will jetzt natürlich kein Politiker zugeben.
Welche Reaktionen dies zur Folge hätte kann sich wohl jeder selbst ausmalen!

genau
genau
Kinig
1 Monat 3 Tage

@AlleswisserSuperhirn

Aber dafür hat es sich ja gelohnt sie komplette Wirtschaft an die Wand zu fahren!🙄 [Ironie aus]

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Sollen die Sanitätsbetriebe jetzt Infizierte bekannt geben wo keine sind, nur um die ungeliebten Touristen aus Südtirol fernzuhalten ? Als es noch viele Infizierte waren, war die Sanität zu recht in der Kritik, jetzt wo es Gott sei Dank keine mehr gibt, ist es auch nicht recht. Das verstehe, wer will

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 4 Tage

Guenni das verstehst als Deutscher nicht wie s hier läuft.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@Sag mal..dann erkläre es mir, bin ein dummer Daitscher

Dersepplindwn
1 Monat 3 Tage

Ganz einfach Guenni, es ist ganz egal ob es Covid noch gibt oder nicht, unsere Lieben und übermächtigen Hotel, Bauern und Gastronomie Lobby hat genügend Druck auf die Politik ausgeübt und nun ist Covid out, kein Thema mehr. Diesen “Herren” ist es total egal viel Menschen gestorben sind, wieviele noch sterben werden und wieviele mit Langzeitschäden rechnen müssen. Die Hauptsache ist, der Rubel rollt… in ihre Taschen…
Grüße aus dem schönen Südtirol

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

@Guenni nicht dummer Deutscher sondern mit der Korruption u.Vetternwirtschaft nicht vertraut.Kann Das sein?

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@Sag mal..meine !! Firma macht seit 1984 erfolgreich Geschäfte in Italien. Von Bruneck bis Sizilien haben wir teils 30jährige und längere sehr gute und vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen Nicht alles nur schwarz sehen, es gibt auch viel weiß in Italien/Südtirol

genau
genau
Kinig
1 Monat 3 Tage

@Sag mal

Ja die Vetternwirtschaft.
Was wäre Südtirol ohne sie?🤢

genau
genau
Kinig
1 Monat 3 Tage

@Guenni

Die Ausnahme bestätigt die Regel!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@Dersepplindwn..deine Argumente kann ich nachvollziehen. Weiß zwar nicht, wie die Bauern unmittelbar vom Tourismus profitieren, aber sei’s drum. Sind es die Stände, die überall an den Straßen entlang landwirtschaftliche Produkte anbieten ? Aber was ist mit Handwerkern, Dienstleistern, vielen Lieferanten wie Bäcker, Metzger etc. ? Haben die keine Lobby ? Dann wird es höchste Zeit, das zu ändern.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@genau…da ich weder in Südtirol noch im Rest Italiens einen Vetter habe, kann ich da nicht mitreden. Habe es bis zum heutigen Tag geschafft, den Versuchungen von ” grauen und/oder schwarzen Geschäften ” aus dem Weg zu gehen. Mag vielleicht naiv und die Ausnahme sein, hatte aber dadurch weder mit der deutschen Finanz- bzw. Steuerverwaltung noch mit dem italienischen Zoll und/oder Finanza je ein Problem.

Bauerntoast
Bauerntoast
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Wens Ende dear Woche glaich ausschaug verbrenni di Maske. und gea wieder gosthaus.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 4 Tage

Bauerntoust wahnsinn🙈

genau
genau
Kinig
1 Monat 3 Tage

Ich habe seit Beginn der “Coronakrise” nur eine Maske!
Und selbige hat vor 5 Jahren ein Handwerker bei mir zuhause vergessen.😄

Keine Angst war noch verpackt! xd

Lorietta12345678
1 Monat 4 Tage

Das wichtigste!!! 1 Person auf Intensiv, nur das zählt!

Staenkerer
1 Monat 4 Tage

jo, sell isch schun fest zu betonen!!!

ma che
ma che
Superredner
1 Monat 4 Tage

Genau👍
Die Überlastung unseres unter italienischem Niveau zusammengesparten Sanitätssystems muss vermieden werden, das ist der einzige Grund wieso Covid 19 so gefährlich ist. Die Gesundheitsversorgung darf nicht wieder zusammenbrechen.

tomsn
tomsn
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Gefakte zahlen um den Turismus anzukurbeln!

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Auf der offiziellen Seite der autonomen Provinz Bozen heisst es so : Der Südtiroler Sanitätsbetrieb hat in den vergangenen 24 Stunden 522 Abstriche von insgesamt 356 Personen untersucht. Kein Testergebnis war positiv.
Also wurden 356 Personen getestet. Ob diese das erste mal, das dritte mal getestet wurden weiss niemand.

wuschel
wuschel
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

I woas et ob enk der Plan auf geat jedn Tog die Dopplnull zu präsentiern. Zin Glick kenn die Deitschn selbo entscheidn wose in Urlaub hin fohrn. De hobm schun a gitschekkt dass die Lombardei ob morgn offn isch🤔

wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Ändert sich schnell. Schaut nach Deutschland, die haben wieder R über 1, überall Glutnester, vor allem bei Familienfeiern in Gasthäusern. Also Prost, rennt nur alle zum Budel!

Ewa
Ewa
Superredner
1 Monat 3 Tage

wellen
bei manchen wäre es wirklich besser, sie würden sich Zuhause für den Rest ihres Lebens einsperren. Krankenhäuser leer, keine Neuinfektionen mehr aber immer noch Panik verbreiten.
Ich habe Ende März schon gesagt, dass Corona im Juni Geschichte sein wird.
Nur können die Politiker das nun nicht von jetzt auf gleich zugeben. Dann würden sie ja schön blöd dastehen.

tomsn
tomsn
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Bei 300 neuen Tests….,

liebenswertnachgefragt
1 Monat 3 Tage
In Wien wurde bestätigt, dass es überhaupt zu keiner Übersterblichkeit gekommen ist. Eher durch unterlassene Operationen, eingeschränktes Leben, unterlassene Kontakte, usw. sind erst dann die Todeszahlen wieder etwas angestiegen. In manchen deutschen Bundesländern hat es auch keine nachgewiesene Übersterblichkeit als sonst gegeben. “The Australian” hat angeführt, dass in Australien geschätzt 10 x mehr Todesfälle in den nächsten Monaten durch übertriebene Maßnahmen folgen werden als durch den Virus selbst. Zu den Todesfällen in Italien, Spanien und Brasilien wird von bestimmten Virologen und Ärzten angeführt, dass dort die Behandlung mit Hydroxychloroquin total schädlich war aufgrund der südlandischen Genetik. Deswegen gilt dieses Medikament… Weiterlesen »
Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Einem, Gott sei Dank, kleinen Anteil sturer Südtiroler*innen kann man wirklich gar nichts recht machen.

jemand
jemand
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Longsom isch Zeit olls au zi tion!!

genau
genau
Kinig
1 Monat 3 Tage

Kein Bla!
Keine Neuinfektionen……Ja..

Brixbrix
Brixbrix
Superredner
1 Monat 3 Tage

so longsom plotzt die Panikmocherei wegn den Virus wia a Liftballon,
buff und vorbei der gonze Sche……

liebenswertnachgefragt
1 Monat 3 Tage

@wellen
Bitte auf http://www.rki.de die aktuellen Infiziertendaten anschauen. In Deutschland scheinen noch insgesamt 7.106 infizierte Personen auf, welches angemessen an der Gesamtbevölkerung einen Anteil von 0,0086 % (Stand: 02.06.2020) beträgt. Also ist der Stand der Infizierten vom 30.05.2020 (0,0094 %) wieder gut rückläufig.

irgendwer
irgendwer
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

BrixBrix…..du wirst dich aber gewaltig täuschen !!!

wpDiscuz