Granaten stammen aus dem Ersten Weltkrieg

Wieder Tausende Kriegsrelikte aus dem Vahrner See gefischt

Samstag, 20. Juni 2020 | 11:13 Uhr

Vahrn – Im Vahrner See bei Brixen haben Taucher des Heeres vom 8. bis 19. Juni erneut Tausende Kriegsrelikte geborgen.

Das Regierungskommissariat in Bozen hat die Arbeiten koordiniert. Insgesamt wurden in den wenigen Tagen 6.064 Granaten aus dem Ersten Weltkrieg aus dem Gewässer geholt.

Das Kriegsmaterial stammt aus dem Ersten Weltkrieg und wurde vom österreichischen Heer versenkt. Die Geschosse werden nun registriert und dann vom Heer kontrolliert zur Explosion gebracht.

Wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtet, wurden seit 2017 bereits 33.862 Sprengkörper aus dem Vahrner See geborgen.

Die Behörden warnen die Bürger davor, Kriegsrelikte zu berühren. Vielmehr sollten die Behörden verständigt werden.

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Wieder Tausende Kriegsrelikte aus dem Vahrner See gefischt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
tomsn
tomsn
Tratscher
16 Tage 1 h

I tat de Locke amol auslossn und noa ausraum …. so an Aufwond betreibn.

Dublin
Dublin
Kinig
15 Tage 22 h

.. na das dauert ja…
😆

itsme
itsme
Neuling
15 Tage 20 h

Ist ein Natursee ohne Abfluss; kein Staudamm…und eine Hälfte geschütztes Biotop….bei 1,5 ha und 3,5 meter Tiefe schätz mal 2.000 Tankwagen zum Leerpumpen

tomsn
tomsn
Tratscher
15 Tage 3 h

@itsme wiso Tankwagen? A leistungsstorke pumpe mit a poor Schläuche tats a…….

Guri
Guri
Superredner
16 Tage 14 Min

Wenn wir bei private Firma auch so eine endlose Geschichte machen würden , wahren wir morgen bankrott , soviel zum Thema , aber das bezahlt ja der Steuer Zahler

herta
herta
Grünschnabel
15 Tage 15 h

das kriegsmaterial ist anscheinend aus dem 1. Weltkrieg von den K u K Truppen
illegal entsorgt worden logischerweise müsste Österreich dafür sorgen den See
zu säubern.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
15 Tage 14 h

@herta…👍 sind doch genügend Möchtegern-Östereicher*innen im Land. Die sollen zusammenlegen.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
15 Tage 14 h

eigentlich ja

Tschars
Tschars
Grünschnabel
15 Tage 3 h

@herta so ein Quatsch wieso sollen die Ösis in Italien aufräumen?

lanz a
lanz a
Grünschnabel
16 Tage 53 Min

Auslodn und a bombe ineschmeisn war biliger!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
15 Tage 23 h

Hoffentlich gehen da keine Kinder baden oder machen Tauchversuche. Stimme dem Kommentator zu, der das komplette einmalige Ausräumen des Sees bzw. das Sprengen aller Reste vorschlägt.

derHASS
derHASS
Neuling
15 Tage 22 h

wir waren da oft mit unseren kindern baden…..schon echt krass

toeeuni
toeeuni
Superredner
15 Tage 21 h

ja eben 50 jahre nix passiert, besser plötzlich nicht mehr reingehen. (und kriegsmunition wird sicherer mit dem altern)

herta
herta
Grünschnabel
15 Tage 14 h

@toeeuni 100 Jahre nichts passiert das Material stammt aus dem 1. Weltkrieg ! ! !

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
16 Tage 26 Min

Wenn sie soviel außer tien, werd wol der Wasserspiegel um a Meter sinken.😅😅😅

ghostbiker
ghostbiker
Tratscher
15 Tage 23 h

Wos hot deß für an Sinn? Zuerst registriern u.nocho sprengen…moasch dei hobnse gekennzeichnet wo se welche abgeworfn hobn…so a Quatsch

toeeuni
toeeuni
Superredner
15 Tage 21 h

hier gehts denke ich ums gesetz. einen militärischen sprengstoff kann man nicht einfach so entsorgen. der muss ja von irgendwo herkommen.

Nichname
Nichname
Tratscher
15 Tage 20 h

Die im Vahrner See versenkten Gewehrgranaten haben derzeit (natürlich ohne Sprengstoff), bei Sammlern einen Wert von ca. 85 Euro pro Stück. Wenn man alle aus dem Vahrner See geholten Gewehrgranaten auf den Markt werfen würde, würde der Preis ins Bodenlose sinken. Man muss daher langsam vorgehen und einen Teil der Gewehrgranaten auch sprengen, wenn man den Markt nicht komplett ruinieren will. So gesehen ist das Vorgehen der Marinetaucher sinnvoll und logisch.

Nik1
Nik1
Grünschnabel
15 Tage 15 h

#Nichname ich sehe keinen Sinn eine entschäfte Bombe zu kaufen. Aber jeder kann mit seinen Geld ja machen was er will. Zu Glück

sitting bull
sitting bull
Tratscher
15 Tage 23 h

Und do wor i oft schwimmen🤔

vitus
vitus
Tratscher
15 Tage 20 h

Lebensgefährlich 😅

genau
genau
Kinig
15 Tage 22 h

Den Tümpel trockenlegen wäre billiger!😄

itsme
itsme
Neuling
15 Tage 20 h

Ist ein Natursee ohne Abfluss; kein Staudamm…und eine Hälfte geschütztes Biotop….bei 1,5 ha und 3,5 meter Tiefe schätz mal 2.000 Tankwagen zum Leerpumpen…….hab dort schwimmen gelernt

insenfdazueh
insenfdazueh
Tratscher
15 Tage 20 h

Wahnsinn ! Wenn man bedenkt , daß do solonge zeit des gonze zuig untn wor , und earscht vor ca. 3 johr endeckt wordn isch !
Weil der see selber isch eigentich jo gor nit tief !
Des weahrt holt über die gonzn johr von teilweise meter dicken schlick überzogen sein ! Ietz versteahi warum der see ollm aso roschtig ausschaug ! 😂

Tanne
Tanne
Superredner
15 Tage 5 h

Und was ist mit den Kriegsrelikten die in Bozen und im restlichen Süd-Tirol herumstehen?

wpDiscuz