Vier Autos in Atzwang beschädigt

Wieder Unwetterschäden in Südtirol

Freitag, 14. August 2020 | 09:54 Uhr

Meran/Eisacktal – In Südtirol hat es am Donnerstagabend wieder heftige Gewitter gegeben. Dieses Mal war das Burggrafenamt betroffen.

Die Feuerwehren wurden laut Medienberichten zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Straßen waren überflutet, Keller sind vollgelaufen und Bäume umgestürzt.

Auch am Ritten, im Eisacktal und in Gröden gab es für die Freiwilligen Feuerwehren Einsätze abzuarbeiten.

So sind in Atzwang im Eisacktal mehrere Bäume umgestürzt. Einer fiel auf eine Stromleitung. Auch vier abgestellte Autos wurden beschädigt.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt, Eisacktal, Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Wieder Unwetterschäden in Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tattamolnia426
Tattamolnia426
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

… Leidor konn mon gegn dor Natur et viel tian.. Auso vielleicht a poor schtelln awian bessa ousichorn und so.. Zin glick isch koan Mensch gsundheitlich zi schodn kem.. Olles ondre isch ersetzbor.. Hut ob fa innse top Foiorwehr, weißn und roatn Kreuz usw.. Bravo..! 👍😷

Donna
Donna
Neuling
1 Monat 9 Tage

Naturkatastrophen hat’s früher auch schon gegeben und wird es auch in Zukunft geben. Am besten sich gut versichern lassen und besonders auf höhere Gewalt.

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
1 Monat 8 Tage

Bravo in olle freiwiligen in lond für de dienste nix isch selbstverständlich

genau
genau
Kinig
1 Monat 8 Tage

Der Corsa hat wohl nochmal Glück gehabt.😄
Sieht auf dem Foto jedenfalls so aus xd

wpDiscuz