Abschusspläne können nicht erfüllt werden

Wild in Sturmwäldern verschwunden

Mittwoch, 12. Dezember 2018 | 10:01 Uhr

Bozen – Wie vom Erdboden verschluckt, ist das Wild in den vom Sturm „Vaia“ Ende Oktober beschädigten Waldflächen.

Die umgerissenen Bäume haben Hirsch und Reh ihre Wege genommen, auf denen sie sich üblicherweise bewegen.

Wie der Jagdaufseher von Deutschnofen, Herbert Gurndin, erklärt, musste sich das Wild nach dem Sturm neu orientieren.

Mancherorts, wo man vorher zehn bis 20 Stück Rotwild beobachten konnte, sieht man jetzt keines mehr, als ob es vom Erdboden verschluckt worden wäre, berichtet Landesjägermeister Berthold Marx.

Damit hat der Sturm auch zu einer Umverteilung des Wildes in Südtirol geführt und es stellt sich heraus, dass die Abschusspläne nicht erfüllt werden können. Bis zu 20 Prozent weniger Wildtiere werden mancherorts abgeschossen.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

49 Kommentare auf "Wild in Sturmwäldern verschwunden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dublin
Dublin
Kinig
1 Monat 11 Tage

…lasst doch de Viechln leben…hom jo genua Stress…müssen Abschusspläne erfüllt werden?…
😢

nuisnix
nuisnix
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Ja, jeder Rechtschreibfehler muss bestraft werden!

ines
ines
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Jo, de Obschusspläne miassn erfüllt werdn, weil jeder Jaga a Jogdtrophäe braucht! 

Im Übrigen versteh i de Soche mit de Obschusspläne a net. De Natur tat sich va alloan reguliern, a do Wildbestond. 

falschauer
falschauer
Superredner
1 Monat 11 Tage

du hast recht in anbetracht solch einer naturkatastrophe sind abschusspläne echt nebensache

Doiger
Doiger
Tratscher
1 Monat 11 Tage

wenn die Obschusspläne und deswegn steckt do a es Wort Plan drinnen net erfüllt werden, hilft do Aufsichtsjäger meistens selber noch um des auszugleichen also wert es Wild so odo so gschossen. Dass des für Tierschützer net für guat befunden wert isch klor, ober do Wildbestond muas wohl oder übel geregelt werden.

Doiger
Doiger
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@ines bin selber Jäger und leider stimmt des, dass es einigen mehr um die Trophae geht als um die Regulierung. Über die Obschusspläne losst sich sicher streiten…wo und wie viel …ollerdings stimmp des mit do Selbstregulierung ba ins net ober i los mir gern deine Ontwort un wia sich do Wildbestond selbst reguliert….lg

typisch
typisch
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Doiger
Die sind schon in andere reviere geflüchtet wo sie ihren unterschlupf finden und wo die abschusspläne erfüllt sind

Aurelius
Aurelius
Superredner
1 Monat 11 Tage

@nuisnix
am meisten gestraft bist du mit deinem tristen Dasein

Aurelius
Aurelius
Superredner
1 Monat 11 Tage

@Doiger
ja, aber es muss nicht auf Druck geschossen werden. Weitblick wäre oft gefragt

Doiger
Doiger
Tratscher
1 Monat 11 Tage
@Aurelius sem bini zu 100% ba dir. I denk die grundlegene Froge isch ob sich der Wildbestand selber regelt oder nicht. I persönlich glab genua gelernt, keart und gelesn zu hobm um zu behaupten dass sich der Wildbestand ba ins net selber regelt. Zumindest meine Meinung. Wenn a Jodgvervond odo mein Revier bzw. a lei do Aufsichtsjäger sogn tat mir miasn die Jogd 2 Johr aussetzn aufgrund vom hortn Winter, Unwetter usw. nacha war des für mi überhaupt koan Problem. Im Gegenteil i tats sogor super finden wenn af die Natur mit ihren Bewohnern af ehrliche Weise gschaug wert und… Weiterlesen »
Staenkerer
1 Monat 11 Tage

aha, de gute seites der katastrofe, wenigstens a teil des orme wildes dorf weiterlebn!
de jager wern jetz woll an “ernte”ausfollbeitrog kriegn …

nuisnix
nuisnix
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@Aurelius
So letz geats mir gor net!

flakka
flakka
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

@Staenkerer
glab die abschusspläne sein a geändert worden auggrund dass viel wild verendet isch. werns net ausderstellen wenn af oanmol 130 kmh daherfegen u ols umschmeissen.
so konns sichs a von selbst regulieren, bin ober a der meinung vom doigen: wenn a viech net an natürluchen feind hot konn s die natur nimmr alloan regulieren, wia a pen bär u wolf

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@ines Donn erzähl mol wia sich der Wildbestond von aluan regelt bin neugierig?

ikke
ikke
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@typisch schlaue Tiere, sie wählen sich ihren Henker selbst! Und wer weiß vieleich kehren sie zurück wenn die Jagd wieder geschlossen ist!! 😂😂🤣

bleiwurm
bleiwurm
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

@ines stimmt im winter das wild nicht füttern und die natur regelt alles.bin deiner meinung

bleiwurm
bleiwurm
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

@Staenkerer du bist eine richtige aufwieglerin.

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Wenn sa nirgens mehr sain donn werdn sa a net gschossen. LOGIK.

Einige sind aber auch als Kadaver unter umgefallenen Bäumen, dem Sturm zum Opfer gefallen. Gibt es wirklich, man bedenkte die großen Flächen mit umgefallenen Bäumen.

falschauer
falschauer
Superredner
1 Monat 11 Tage

die armen tiere wurden aufgescheut und müssen sich nun neu orientieren, das sollte jedoch mittelfristig kein problem sein ….hoffentlich wird der winter nicht zu streng

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 11 Tage
…und wenn der Winter nun doch zu streng wird? Was dann? Die Natur richtet sich schon, da habe ich keine Bedenken. Das Problem wird sein, dass für’s nächste Jahr weniger Wild steht, dass geschossen werden kann. Daher sehe ich schon die besonders gut informierten Jäger und Anhang, wie sie lauthals auf Winterfütterung bestehen, wobei ein jeder halbwegs normaldenkender, informierter Mensch weiß, dass das ein kompletter Nonsens ist. Im Winter füttern ist gegen die Natur, auch wenn das vielen nicht einleuchten will/mag. Die Tiere stellen ihren Stoffwechsel komplett um, vertragen nichtmal mehr die herkömmliche Nahrung (gehen oft sogar deswegen daran zugrunde)… Weiterlesen »
Landschaftspfleger
1 Monat 11 Tage

@Geri
Vieleicht wärst du oder deine Lieben ohne Medizin und andere unnatürlichen Hilfsmittel ja auch schon lange natürlich aussortiert ???

flakka
flakka
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

@Landschaftspfleger
vollkommen deiner meinung.

Pic
Pic
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Harte Zeiten für die selbsternannten Heger und Pfleger.

typisch
typisch
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Jetzt können tierschűtzer endlich mal aufatmen vor ihrem stressigen hobby

Paula
Paula
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Die Abschusspläne muss man aussetzen! Es stimmt was Dublin und Falschauer geschrieben haben. Die Tiere haben viel Stess erlitten. Lasst die Waldtiere sich in die “neue Umgebung” erst mal eingewöhnen. 

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Und wieder geht das Los mit den deppaten Kommentaren der selbsternannten Internet-Experten… Ein altes Sprichwort besagt “Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Kresse halten!” 😉

Calimero
Calimero
Superredner
1 Monat 11 Tage

Liebe Jäger, steckt euch eure Abschußpläne auf eure silberne Wandernadel.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Ist bei den Tieren und Menschen doch dasselbe. Verängstigt müssten sich die Menschen auch der neuen Situatuon anpassen, nur werden sie nicht abgeknallt, damit die Statistik stimmt.

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 11 Tage

Wie naiv sind denn heutige  …perten um zu glauben das Wild spaziert durch den Windwurf ??? Kaum zu glauben abgesehen davon dass bestimmt etwas beim Sturm erschlagen wurde.

Doiger
Doiger
Tratscher
1 Monat 11 Tage
Da i selber Jäger bin mechti an der Stelle schun klor stellen, dass bitte net olle Jäger in oan Topf zu werfen sein. Über Obschusspläne konnman diskutieren, ebenso dass es vielleicht besser war aufgrund der Umstände eine Saison auszusetzn damit sich noch den vergangenen horten Winter und de Unwetter sich olls awian erholt. I finds holt ollgemein wichtig, dass die Menschen sich ihrer Verantwortung gegenüber Tieren mehr bewusst wearn. Für mi kamps nia und nimmer in Froge Fleisch bei einem Discounter zu kafn wo i net woas wo des herkimp und wia die Tiere dort gholtn wearn. Egal ob Schwein,… Weiterlesen »
sepp2
sepp2
Superredner
1 Monat 11 Tage

Was für ein Glück für das Wild

andr
andr
Superredner
1 Monat 11 Tage

Logisch das sich das wild aus diesem Gebiet zurückzieht da brauchts keine experten un es wird sich von selbst regeln

Horizont
Horizont
Tratscher
1 Monat 11 Tage

meiner Meinung sein schun zuviele Jäger im Lond. hot bold jeder der Prüfung gemocht. und jeder schießt für sich brivat .

typisch
typisch
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Dann müsste es theoretisch in ein paar jahren kein wild mehr im wald geben?

zep
zep
Neuling
1 Monat 11 Tage

was ist ein brivat für ein Wild?

jack
jack
Superredner
1 Monat 10 Tage

hosch recht
obo fir wen soll ers suscht schießn?
firn Nochbor odo Pforrer?

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 11 Tage

@ typisch
Diesmal hast Du vollkommen recht ,ob bei den angrenzenden schon fertig das weisst Du bestimmt besser aber dann hat es für heuer Ruhe,schadet dem Gesamtbestand bestimmt nicht.

typisch
typisch
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Das wild wird eher nicht so schnell zurückkehren in einem wald mit wenig unterschlupf

diamant
diamant
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

……….die Natur braucht nur eines: RUHE. Die Natur macht keine Fehler, alles hat seinen Sinn – sonst wäre es anders. Macht euch um die Wildtiere keine Sorgen, sie sind von der Natur bestens ausgestattet worden. Der einzige wirkliche Feind ist der Mensch……..(bin selbst Jäger)………

Jefe
Jefe
Tratscher
1 Monat 11 Tage

haha…eigendlich gut….da haben die Jäger gewartet…bis die Hagdsaison eröffnet wird….und jeder hat schon seinen fetten Hirsch im Blick….aber die Natur hat ihnen eins aus gewischt…jetzt sind die Prachttiere anders wo….und das kleine Jägerlein…findet ihn nicht mehr…bis die Jadt zu geht…schade….jetzt kann wieder alles nicht eingehalten werden

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 11 Tage

@ Doiger
Wer einem wie DIR was vorhalten möchte der ist echt töricht ,Du 
bist koherent und sagst die Wahrheit , leider sind wie überall auch unter den Jägern schwarz Schafe also die soll man auslachen und wenn möglich ganz isolieren und fertig.
Aber zum Fleisch ??
Es gibt ja weit und breit kaum mehr einen Metzger der ab und zu ein Stück vom Bauer kriegt ,vielmehr noch im eigenen Betrieb schlachtet.Die sagen alle das Vieh kommt ins Schlachthaus und meist lügen die dass sie bestimmt selbst dran glauben.
Der echte Bauernspeck ist sowieso schon längst  Geschichte.

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 11 Tage

@ andr
Nein, solche Nixperten braucht es um dies festzustellen,ein normal Sterblicher könnte sowas nie von selbst entdecken 😁😁
die Welt wär lange schon untergangen wenn es diese nicht gäbe 😂😂

herbstscheich
herbstscheich
Superredner
1 Monat 11 Tage

fein.. da erspart ihr euch heur auch die mühsame Wild-Fütterung . . ??

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 11 Tage

@ Isegrim
Als typischer Lodensockel andere als “Deppen” zu benennen und mit großer Klappe gscheit sein zu wollen da braucht es schon eine sehr gesunden Oberstock 😁.Leute wie dich braucht die Welt um sich ab und zu tot zulachen.

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Naja, dann wirst du wahrscheinlich auch zu der besagten Fraktion gehören. Alles wissen wollen, ohne etwas verstanden zu haben. Und wenn solche wie Du dann noch ein Zahnrad im System wären… na dann gute Nacht schöne Gegend! 😉

Ich habe aber Verständnis für deine Situation, denn vom Leben vorm Monitor hat noch niemand die Weisheit erlangt 

WM
WM
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Orme orme jäger können nimmer es fleisch in die hotels und restaurants verkaufen 🤣🤣🤣 müsst holt dafür a bissl mehr orbeiten gian ….

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 11 Tage

@ Doiger
Hut ab so sollte es sein ,mein voller Respekt 👍,
bin genau der selben Auffassung.

Doiger
Doiger
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Danke Mikeman für die netten Worte. Freitmi wenni mit meiner Sichtweise und meinen Ansichten Anklang find.
Bezüglich dein Argument bezüglich Fleisch muasi zuagebm dass sel lei schwer zu entkräften isch. Durch mein Job honni mit Lieferscheine zu tian und es Glück a poor lokale Metzger zu wissen de Fleisch regelmäßig von die umliegenden Höfe nemmen. Ansonsten muasido sem recht gebm. LG

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Nach den Unwettern sollten die Quoten erst mal neu berechnet werden, man weiß ja noch nicht mal, wie viele noch übrig sind.

wpDiscuz