Feuerwehren im Dauereinsatz - Weite Teile der Ernte zerstört

Wilder Hagelsturm im Eisacktal und Unterland

Donnerstag, 10. August 2017 | 08:26 Uhr

Bozen – Südtirol wurde in den Nachmittags- und frühen Abendstunden des Mittwoch von einem gewaltigen Hagelsturm heimgesucht. Vom Unterland bis aus dem Eisacktal werden schwere Hagelschläge mit bis zu kirschgroßen Körnern gemeldet. Die schwersten Hagel gingen über die Gemeinden Neumarkt, Vahrn, Terlan, Andrian und Natz-Schabs nieder.

 

Ein gewaltiger Hagelsturm ist am Mittwochabend über das Unterland und das Eisacktal hinweggezogen. Hagelkörner so groß wie Kirschen, teils sogar wie Golfbälle und Eier gemischt mit Starkregen sind niedergegangen.

Facebook / Wetter in Südtirol – Situation in Latzfons

Die schwersten Hagel gingen über die Gemeinden Neumarkt, Vahrn, Terlan, Andrian und Natz-Schabs nieder. In den betroffenen Gebieten wurden wohl weite Teile der Ernte zerstört.

Attualmente ci sono alcuni temporali in provincia. Com'è la situazione da voi?

Pubblicato da Wetter in Südtirol su Mercoledì 9 agosto 2017

Für die Feuerwehren bedeuteten die Unwetter erneut zahlreiche Einsätze. Abgebrochene Äste lagen auf den Straßen, Keller und Garagen mussten ausgepumpt werden. Allein im Unterland sind die Wehrleute bis Mitternacht zu rund 50 Einsätzen ausgerückt. Sorge gab es etwa um den Fennerbach, der stark angeschwollen ist, und drohte, über die Ufer zu treten.

Bilancio dei temporali di ieri: cicchi di grandine con diametro fino a 5 cm – precipitazioni cumulate fino a 80 mm a Obereggen.

Pubblicato da Wetter in Südtirol su Mercoledì 9 agosto 2017

Auch der Straßenverkehr wurde behindert. Auf der Brennerautobahn im Unterland mussten die Fahrzeuge stehen bleiben, weil so heftige Hagelschauer niedergegangen sind. Auch die Bahnlinie zwischen Bozen und Meran musste zeitweise gesperrt werden, da Äste und Buschwerk auf die Gleise getragen wurden.

Auf der MeBo-Südspur ereignete sich infolge der Unwetter sogar ein Unfall. Ein Autofahrer hat bei Eppan die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist dabei mit einem weiteren Pkw zusammengeprallt. Dabei wurden sechs Personen verletzt – zwei davon schwer. Die Verletzten wurden vom Roten Kreuz ins Bozner Krankenhaus eingeliefert.

Ab 22.00 Uhr haben die Gewitter dann auch das Pustertal erreicht. Dort gab es Starkregen und vereinzelt Hagel.

In Luttach musste die Feuerwehr sechs Mal wegen überfluteter Keller ausrücken. Insgesamt 26 Wehrmänner waren im Einsatz.

Der Regen hat auch bei den jüngsten Unwettern Rekordmengen gebracht. 71 Liter pro Quadratmeter sind gestern Abend allein in Obereggen gefallen.

Heute Abend kommen erneut Gewitter auf Südtirol zu.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Eisacktal, Pustertal, Salten/Schlern, Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Wilder Hagelsturm im Eisacktal und Unterland"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
franzl.
franzl.
Grünschnabel
7 Tage 16 h

und donn soll no uanmol uaner sogen dr klimawondel isch lei drfunden

unter
unter
Tratscher
7 Tage 15 h

@ franzl. Ja alles nur erfunden. Sagt ja Trump auch. Zusätztlich noch sehr sehr viele Wetterexperten. Die ganzen Wissenschaftler die davor warnen haben ja alle keine Ahnung davon. *Ironie AUS*

iuhui
iuhui
Superredner
7 Tage 14 h

America first! Siehst wohl, die die nicht am Klimawandel glauben regieren die Welt…

Denker97
Denker97
Neuling
7 Tage 5 h

@unter kein Wissenschaftler kann dir sagen wie viel Tonnen C02/Stickoxide und Treibhausgase verringert werden müssen um zb. die Erderwärmung um 1°C zu senken…falls doch belehre mich

iglabnix
iglabnix
Tratscher
7 Tage 3 h

Fria sein a murn oa und gonze derfo iboschwemmt wordn do hot niamant obas von an klimawondl gsogt. Worn holt unwetto

unter
unter
Tratscher
6 Tage 15 h

@Denker97 Ich kann dir das auch nicht sagen. Es sagt mir aber schon mein Hausverstand, dass es vor ein paar hundert Jahren keine Autos, Fabriken usw gegeben hat, die jede Menge vom Menschen produzierte Treibhausgase in die Luft schleudern. Folglich gibt es viel mehr Treibhausgase. Mehr Treibhausgase, schnelleres verändern des Klimas.

unter
unter
Tratscher
6 Tage 14 h

@iglabnix Wenn die Dörfer heute noch so gegen Hochwasser geschützt wären wie früher, dann wäre in den letzten zwei Tage halb Südtirol unter Wasser gestanden. Schon mal daran gedacht, dass durch bessere Schutzbauten heute viel verhindert werden kann, obwohl es heutzutage womöglich teils noch schlimmere Unwetter und Naturkatasrophen gibt…

Staenkerer
7 Tage 14 h

wer zohlt epper mein ernteausfoll im gortn …

na, scherz bei seite, de obstbauern de es heuer schun zum zweitn mol voll erwischt hot, tien mir load!

wuestenblume
wuestenblume
Superredner
7 Tage 16 h

…alles kommt einmal zu seinen Verursacher zurück…

berthu
berthu
Tratscher
7 Tage 14 h

Leider trifft’s auch bei uns immer wieder zu!
Aber die wirklichen, maximalen Unwetter kennen wir noch nicht.
Nur die Spuren in der Natur, wie die Größen der “Gissen”, zeigen noch größere Ereignisse in der Vergangenheit.
Nix da Klimawandel -ganz normale Vorkommnisse, mit denen wir leben müssen. Leider oder auch nicht, es ist so. Im Rest der Welt gehts noch ganz anders zu, seien wir froh, daß wir ziemlich/relativ verschont sind.

der Vinschger
der Vinschger
Grünschnabel
6 Tage 17 h

Jo zum Glück seimer von wirklich groaßn Katastrophen nou verschont gebliebn!

Tina234
Tina234
Grünschnabel
7 Tage 8 h

wie soll man da tun, wenn man einen Neuwagen hat und auf der Strasse unterwegs ist, und dann von einem Gewitter mit Hagel überrascht wird?

Denker97
Denker97
Neuling
7 Tage 5 h

jedenfalls nicht auf der MeBo unter einer Brücke auf alle Spuren halten

der Vinschger
der Vinschger
Grünschnabel
6 Tage 17 h

Hoffentlich a guate Hogelversicherung mit wianig Selbstbeteiligung!

Staenkerer
7 Tage 14 h

des hot gestern gonz net oargebn..

Robin Hood
Robin Hood
Grünschnabel
6 Tage 18 h

Alle schimpfen über den Austritt der USA ( Trump ) aus dem Klimabündnis , aber ist auf der restlichen Welt einer, der mit gutem Beispiel das Klima verändern will ???

😤😪 * NEIN * 😷😭

Nicht einmal Südtirol !!!

Vorreiter” Klimaland ” sein wollen , aber nicht einmal auf einen unrentablen, luftverschmutzenden Flugplatz verzichten.

Teure Wasserstoff Tankstelle errichten ohne Zukunftsperspektiven.

E- Mobiität hat Zukunft und dort soll investiert werden.😁

wpDiscuz