Seit Jahreswechsel rund 100 Einsätze

Wind macht Feuerwehren zu schaffen

Dienstag, 08. Januar 2019 | 19:53 Uhr

Bozen – Das windige Wetter macht derzeit den Freiwilligen Feuerwehren zu schaffen. Seit dem 31. Dezember 2018 wurden von den Freiwilligen Feuerwehren rund 100 windbedingte Einsätze durchgeführt.

Für die Feuerwehrleute galt es, umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste von Verkehrswegen oder Dächern zu entfernen, aber auch Fensterläden, lose Bauteile, Werbepaneele oder andere gefährliche Gegenstände zu sichern.

Unter anderem sind die Freiwilligen Feuerwehren von Garn, Klausen und Verdings erst kürzlich wegen umgeknickter Bäume ausgerückt. In einem Fall ist ein Baum gegen ein landwirtschaftliches Gebäude gestürzt.

#EINSATZINFO: Auch heute führte der Wind 💨 zu weiteren Feuerwehreinsätzen – Bilder der FF Garn und FF Klausen/FF Verdings. 🚒 #freiwilligefeuerwehr #südtirol #unserefreizeitfürihresicherheit

Pubblicato da Landesfeuerwehrverband Südtirol su Lunedì 7 gennaio 2019

Von: mk

Bezirk: Bozen, Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Wind macht Feuerwehren zu schaffen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
algunder
algunder
Tratscher
15 Tage 46 Min

Danke oll den freiwilligen de bei wind und wetter für die sicherheit oller grod stian

wpDiscuz