29-Jähriger kassiert Anzeige

Winnebach: Finanzpolizei beschlagnahmt 400 Liter Dieselöl

Mittwoch, 30. September 2020 | 13:18 Uhr

Winnebach – Die Finanzpolizei von Bruneck hat in Winnebach in den vergangenen Tagen einen Pick-up des Typs Toyota Hilux aufgehalten, der von Österreich nach Südtirol unterwegs war. Dabei stießen die Ordnungshüter auf 400 Liter Dieselöl, die ohne entsprechende Genehmigung über die Grenze transportiert worden waren. Die Menge wurde beschlagnahmt.

Am Steuer des Fahrzeugs saß ein 29-jähriger Österreicher. Die Beamten entdeckten bei der Durchsuchung einen großen metallischen Behälter, der mit einer Verteilerpumpe ausgestattet war. Darin befand sich das Dieselöl, das sich zum Antrieb von Fahrzeugen eignete.

Als die Finanzpolizisten die entsprechenden Dokumente verlangten, die einen derartigen Transport über die Grenze erlauben, räumte der Lenker ein, dass er solche Unterlagen nicht bei sich habe. Er habe das Dieselölbei einer Tankstelle in Österreich gekauft und legte die Quittung vor.

Wie der 29-Jährige erklärte, war das Dieselöl für den Betrieb landwirtschaftlicher Maschinen bestimmt.

Weil bei einer derartigen Menge die Verbrauchssteuer fällig wird, haben die Finanzpolizisten das Dieselöl beschlagnahmt. Der 29-Jährige wurde hingegen bei der Bozner Staatsanwaltschaft angezeigt. Ihm drohen eine Haftstrafe von drei Monaten bis zu drei Jahren sowie eine Geldbuße, die nicht unter 7.746 Euro liegt.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz