Deutsche „Notbremse“ bremst auch Südtirol – ein Kommentar

Wolken am Lockerungshimmel

Donnerstag, 29. April 2021 | 09:42 Uhr

Bozen/Rom/Berlin – Ungehindert der vielen Polemiken, die sich um den Südtiroler Impfpass-Alleingang und um das dazu passende römische Veto drehen, freuen sich die Südtiroler zusammen mit den Italienern über die neuen Freiheiten, die mit den von Ministerpräsident Mario Draghi beschlossenen Corona-Lockerungen ins Land ziehen. Unter den Inhabern von Gasthäusern, Bars, Pizzerien und anderen Lokalen ist die Freude besonders groß. Während sie – immer im Freien – fast ungehindert wieder arbeiten dürfen, können viele Südtiroler mittags und an lauen Spätfrühlingsabenden wieder ein fast normales Leben genießen.

ANSA/Andrea Fasani

Zudem ermöglicht es der „Gelbstatus“ unserer südlichen Nachbarn, auch ganz ohne „Pass“ den einen oder anderen Trip ins Trentino, nach Verona oder an den Gardasee zu unternehmen. Die beinahe offenen Grenzen Richtung Süden können aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Wege nach Norden und jene, die von dort zu uns führen, weiterhin so gut wie versperrt bleiben. Aufgrund der im Zuge der sogenannten „Notbremse“ in Deutschland wieder eingeführten strengen Corona-Einschränkungen können die Südtiroler Tourismustreibenden ihre stillen Hoffnungen auf einen kleinen Aufschwung wohl begraben.

APA/APA (dpa)/Matthias Balk

Nur wenige Urlauber werden zu uns kommen dürfen. Auf einen Südtiroler Tourismus-Frühling werden die einheimischen Hoteliers noch bis zum Sommer warten müssen. Da diese Sparte für die einheimische Wirtschaft sehr wichtig ist, wird diese schlechte Nachricht aus Deutschland ganz Südtirol treffen. Es darf daher mit Fug und Recht behauptet werden, dass die deutsche „Notbremse“ auch Südtirol einbremst.

Die Südtiroler sollen sich ihre Freude über die neuen Lockerungen nicht nehmen lassen, aber sie sollen zugleich auch im Hinterkopf behalten, dass Freiheit immer auch an Verantwortung geknüpft ist, Südtirol keine Insel ist und wir nur in Zusammenarbeit mit unseren Nachbarn eine Chance haben, aus dem Corona-Schlamassel herauszukommen.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Wolken am Lockerungshimmel"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gast_im_Forum
8 Tage 18 h

Es ist nicht die deutsche “Notbremse”, die unseren für Anfang Juni geplanten Urlaub im Burggrafenamt gefährdet, sondern einzig und allein die derzeit gültige Quarantänepflicht bei Einreise nach Südtirol und nach Rückkehr in Deutschland. Wir hoffen ganz stark, dass sich in den nächsten Wochen in dieser Hinsicht noch was bewegt. Dann kommen wir zumindest 1x geimpft, mit einer Vorratspackung FFP2 und dem Versprechen, uns an alle dann geltenden Regeln zu halten 😀.

Zugspitze947
8 Tage 9 h

Gast: was nützt DAS wenn die Einheimischen die REGELN missachten ? Bleib Daheim ist besser 🙂

Staenkerer
8 Tage 6 h

maaaaa, an sicj wars jo Drogen geschäftsfördernd de Regelung mit der fünf-tage-quarantäne …. oder?
sozusagen erst die pflicht nor de kür, 5 toge zwongsurlaub vor dem freien urlaub !
des hat a gesundheitliche vorzüge: man rostet 5 tog vor der stressige urlaub anfängt!
so gesehen müsste in zukunft die quarantänetage als kur von de kronkenkassa verordnet und gezohlt wern …..

Offline
Offline
Universalgelehrter
8 Tage 3 h

@Zugspitze947..ich bitte dich, doch wenigstens die neuen Gäste im/in Forum/Südtirol nicht mit deinen Vermutungen und (böswilligen) Unterstellungen zu verunsichern. Oder hast du aktuelle !! und selber vor Ort !! gemachte Erfahrungen ? Die Südtiroler Zahlen sind Lichtjahre besser !! als die bei uns in Deutschland. Und zu den Schlechten 🤮 gehört ausdrücklich auch Bayern dazu !!

sophie
sophie
Universalgelehrter
6 Tage 21 h

@Zugspitze947
So wos va ungebildet !!!!!

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
6 Tage 14 h

@Zugspitze947 genau deswegen hobm mir guate Zohlen und laare Intensivstationen! Kehr vor deiner Haustür

Faktenchecker
5 Tage 2 h

Offi

Hast Du Beweise, das Zugi keine Unterstellungen gepostet hat?

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
8 Tage 20 h
Hallo @ka (Kommentator) die übliche pro-römische Jubelperser-Arie über den tollen Draghi und sein nationales Einheitskabinett (mit Salvini und Berlusconis FI) Dazu kleiner Seitenhieb auf Südtiroler Sonderwege, das Übliche des Kommentators. Diese nur mühsam unterdrückte Schadenfreude die Öffnung der Bewirtschaftung  ist eh wirtschaftlich sinnlos weil sich kein Gast aus dem Norden nach Südtirol verirren wird stösst mir komplett sauer auf. Diese alberne “Notbremse” aus D verhindert nichts es hängt an Südtirol und dieser unsäglichen 5-Tage-Quarantänepflicht, deswegen kommt niemand aus D, CH und A. Hier muss Süd-Tirol mit einem Sonderweg ansetzen, komplette Freizügigkeit zu Nord-Tirol wiederherstellen,Einreisende mit gebuchtem Aufenthalt freistellen und dann… Weiterlesen »
totalfrust
totalfrust
Neuling
7 Tage 2 h

Wir würden liebend gerne nach Südtirol reisen. Leider gibt es die 5tägige Quarantäne, wo man das Haus nicht verlassen darf. Und wenn man vielleicht nur 4 Tage bleiben möchte, was dann? Dann noch die Notbremsenquarantäne in D, man wäre nur noch eingesperrt trotz Test! Da bleibt man lieber wo man ist.!

falschauer
6 Tage 20 h

eine sehr weise entscheidung

Freigeist
Freigeist
Neuling
7 Tage 22 h

Es ist nicht die Notbremse, sondern die Verlängerung der Einreisequarantäne  einen Tag vor Ablauf derselben. Unsere gebuchten Gäste (ja es gibt welche, die mit Test und zum Großteil schon geimpft gerne gekommen wären) für diese Woche waren somit gezwungen, wieder abzusagen und die italienischen Gäste kommen auch nur spärlich, da denen das Testen vor dem Einchecken zu umständlich ist (warum auch immer ist uns unbegreiflich). Unsere Mitaarbeiter und wir haben uns gefreut, endlich wieder ein wenig starten zu dürfen und nun wieder das, vermutlich wird dann am 14. Mai wieder verlängert, für Italien ist ja nur der Sommerurlaub interessant.

EviB
EviB
Superredner
5 Tage 19 h

Freigeist
nach 15.Mai wird die Quarantäne nicht mehr verlängert.
Wetten? Pfingsten steht für Jesolo, Riccione usw. vor der Tür…

Freigeist
Freigeist
Neuling
5 Tage 16 h

@EviB wäre schön, endlich mal wieder halbwegs arbeiten zu dürfen

Staenkerer
8 Tage 18 h

der übliche süßlich hämische bericht mit erbobenen zeigefinger:
erst picksüß es zuckerle vor de nos gheb,
man konn, dank des sonderwegs, (bitte kniefall und hintern küssen für die mocher), fast normal weitermachen!
nor der hib mit der peitsch:
ober (ätsch, ätsch) die deutschen dürfen nit kommen, also decht nix mit “normal”
und nor der erhobene zeigefinger:
und wenn ihr nicht brav und folgsam seit isch sowiso olles wieder weg!”
also liebe marionetten: de fäden hobn mir in der hond: huft brav wie mir wellen oder mir lossen enk fallen! und de entscheidung ob mir euer ghupft für guat befinden liegt, lei in unserer hand!

Offline
Offline
Universalgelehrter
8 Tage 4 h

Solange weder Rom noch Bozen die 5-Tage-Pflichtquarantäne bei Einreise für Geimpfte, Getestete und Genesene nicht rechtsverbindlich aufheben, wird sich der ausländische Urlauber mehrmals überlegen, ob er sich das antun will. Im stillen Kämmerlein kann er auch zu Hause sitzen oder er orientiert sich anderweitig um….

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
8 Tage 16 h

Gut zu wissen, dass Südtirol keine Insel ist. Vielleicht hat dort jemand ein Herz für Hustinettenbären.
Ich bin gegen Staupe und Corona geimpft, (meistens) stubenrein und wohne auf der Insel Lummerland. Bitte melde Dich.

totalfrust
totalfrust
Neuling
6 Tage 18 h

Kann mir eigentlich jemand sagen, ob man mit kompletter Impfung auch nach der Einreise nach Italien/Südtirol in Quarantäne muß? Habe dazu in den Bestimmungen nirgends etwas lesen können. Wäre wichtig zu wissen.

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
6 Tage 14 h

ja, stand jetzt schon, wird sich aber mit dem grünen Pass der EU ändern

Staenkerer
6 Tage 4 h

des werd schwierig zu beantworten sein, do sich de bestimmungen ba ins ständig ändern und man momentan nit amoll woas ob inse pass zum Einsatz kimp oder der der EU, komm man momentan nit sogn welche onstrengung sich lohnt und ob sich überhaupt oane lohnt!
bedankt euch alle ba insere wetterfahnlen!

Faktenchecker
5 Tage 2 h

Schuld sind die Menschen die es dem Virus ermöglichen sich zu verbreiten.

totalfrust
totalfrust
Neuling
6 Tage 4 h

Danke, das mit dem grünen EU-Pass wird sicher noch einige Zeit dauern! Nicht sehr beruhigend!

totalfrust
totalfrust
Neuling
6 Tage 4 h

Schon seltsam, dann darf man eigentlich in Südtirol Restaurants und Bars auch innen besuchen, mit der vollen Impfung, nur darf man halt 5 Tage lang die Wohnung, im übrigen die eigene,gar nicht verlassen! Ergibt keinen Sinn!

Faktenchecker
5 Tage 2 h

Unser Egoismus glänzt bereits in der Überschrift.

wpDiscuz