Schnee und milde Temperaturen

Zweigeteiltes Wetter in Südtirol

Sonntag, 06. Januar 2019 | 15:03 Uhr

Bozen – Die Gegensätze beim Wetter könnten kaum größer sein. Während im hinteren Ahrntal am Sonntagvormittag die aktuelle Schneehöhe 130 Zentimeter betrug, wurden in Bozen 15 Grad gemessen – mit nur wenigen Wolken und viel Sonnenschein.

Darauf macht Landesmeteorologe Dieter Peterlin auf Twitter aufmerksam. Der Alpenhauptkamm ist dabei mal wieder die perfekte Wetterscheide. Während in Innsbruck eine 25 Zentimeter hohe Schneedecke lag, ist es in der Südtiroler Landeshauptstadt mild.

Im Ahrntal schneite es hingegen bereits seit Tagen. Allein in der letzten 24 Stunden seit dem heutigen Morgen sind in Kasern 68 Zentimeter Schneegefallen, wie Peterlin twittert.

Die Seilbahn Sellaronda musste hingegen zum wiederholten Mal wegen Starkwinds geschlossen werden. Teilweise wurden Windspitzen von über 100 Stundenkilometern gemessen.

Nächste Woche bleibt das Wetter ähnlich. Die Nordströmung ist zwar nicht mehr ganz so stark wie bisher. Am Alpenhauptkamm ist aber mit weiteren Schneefällen zu rechnen, während es im Süden nach wie vor trocken bleibt, wie Peterlin erklärt.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Zweigeteiltes Wetter in Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
oado voen toule
17 Tage 17 h

in toul ischts holt an schieschtn, ibohaup gazintoscht!!👍

amme
amme
Superredner
17 Tage 7 h

hinterseite vom Mond

oado voen toule
17 Tage 8 Min

@amme neidisch?

typisch
typisch
Universalgelehrter
17 Tage 17 h

Zu wenig gebetet?

nala
nala
Tratscher
17 Tage 13 h

Uffa , der Wind ist lästig ..

bozen
bozen
Grünschnabel
17 Tage 17 h

Schade dass es nur im Norden schneit. Denn im Sommer wirds durch dem trockenen Winter kritisch!! Aber mindestens schneids im Norden besser als nichts 🤷‍♂️

wpDiscuz