Fassungslosigkeit nach Gewalttat

Agitu Gudeta Ideo [42]: Täter hat Vergewaltigungsversuch unternommen

Mittwoch, 30. Dezember 2020 | 15:45 Uhr
Update

Fersental – Die 42-jährige äthiopische Ziegenzüchterin Agitu Gudeta Ideo, die aufgrund politischer Verfolgung vor zehn Jahren aus ihrer Heimat geflohen war und vor zwei Jahren Opfer rassistischer Bedrohungen geworden war, wurde Opfer eines Gewaltverbrechens.

Wie die Onlineausgabe der Trentiner Tageszeitung „L’Adige“ berichtet, wurde der Leichnam der 42-Jährigen am späten Dienstagnachmittag in ihrem Haus in Maso Villata in der Fraktion Gereut (Frassilongo) im Fersental entdeckt.

Facebook/La Capra Felice

Die Spurensicherung der Carabinieri befand sich am Dienstagabend stundenlang im Einsatz. Ersten Informationen zufolge soll der Leichnam von Agitu Gudeta Ideo sehr viele Verletzungen aufweisen – auch am Kopf. Diese sollen ersten Erkenntnissen zufolge von einem Hammer stammen. Vom Gerichtsmediziner, der nach einer ersten Untersuchung eine Autopsie vornehmen wird, erhoffen sich der zuständige Staatsanwalt und die Carabinieri weitere Erkenntnisse.

Nach ihrer Flucht aus Äthiopien hatte Agitu Gudeta Ideo im Fersental eine neue Heimat gefunden. Die überaus fleißige Hirtin und Ziegenzüchterin, die als Beispiel einer gelungenen Integration gilt, hatte nach und nach einen florierenden Betrieb – „La Capra Felice“ – aufgebaut. Wegen ihres wirtschaftlichen Erfolges und weil sie mit zäher Leidenschaft für eine gerechtere Welt gekämpft hatte, hatte Agitu Gudeta Ideo zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten.

Facebook/La Capra Felice

Sie vermarktete ihre vielen Qualitätsprodukte in ihrem eigenen Hofladen, in einem Geschäft in Trient und in Bozen.

Allerdings hatte die 42-Jährige im Tal nicht nur Freunde. Vor zwei Jahren war Agitu Gudeta Ideo Opfer rassistischer Bedrohungen geworden. Der Täter war wegen Körperverletzung von einem Trienter Gericht zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten verurteilt worden.

Tatverdächtiger verhaftet

Tatverdächtig ist laut Nachrichtenagentur Ansa aber ein junger Afrikaner, der bei ihr arbeitet. Mit dem 32-jährigen Mann aus Ghana – Adams Suleimani – hat es kürzlich eine Auseinandersetzung gegeben. Er soll die Tat in der Nacht gestanden haben. Offenbar gab es Streit um Geld, weil ein Gehalt nicht ausgezahlt worden sein soll. Der Mann wurde verhaftet und auch die Tatwaffe konnte beschlagnahmt werden.

Wie die Carabinieri erklären, soll es auch einen Vergewaltigungsversuch gegeben haben. Um die Tiere von Agitu Gudeta Ideo kümmert sich die lokale Gemeinde.

Grüne: Trauer und Fassungslosigkeit 

Die Grünen in Südtirol sind bestürzt über den Tod von Agitu Gudeta. “Nach dem aktuellen Wissensstand wurde sie Opfer eines Gewaltverbrechens. Wir sind über diesen Tod, wohl ein weiterer Frauenmord in unserer Region, erschüttert, traurig und zornig. Eine Frau, die sich stets für die Rechte aller und für ein friedliches und gerechtes Miteinander eingesetzt und dies auch vorgelebt hat, ist durch Schläge gestorben. Was für ein Irrsinn. Wir betrauern heute Agitu Gudeta Ideo und mit ihr die Ideale von Integration, Gerechtigkeit und Respekt vor der Mit- und Umwelt, die durch diesen Tod einen schweren Schlag erlitten haben. Respekt und Schutz vor Gewalt bleibt vorrangiger gesellschaftlicher Auftrag, auf allen Ebenen”, so die Grünen.

Auch Team K in Trauer

“Das Team K drückt sein tiefes Bedauern über den plötzlichen Verlust einer Frau aus, die mit ihrer Entschlossenheit und ihrem Lächeln ein Teil unserer Gesellschaft geworden war. Agitu wurde in Äthiopien unter einem diktatorischen Regime geboren, sie studierte Soziologie in Italien, fand eine Heimat und gründete ihren eigenen landwirtschaftlichen Betrieb im Trentino, basierend auf die Traditionen und Gebräuche des Ortes. Es scheinen Geschichten aus einer anderen Zeit zu sein, und doch spielen sie sich direkt neben uns ab. Agitu wurde aufgerufen, gegen die Diskriminierung zu kämpfen, die sie verletzt, und sie gewann, stark in ihrem Lächeln und ihrer Intelligenz. Wenn man Geschichten wie diese liest, bekommen Worte wie Inklusion und Entschlossenheit eine große Bedeutung. Ein großartiges Beispiel für eine Frau und eine Unternehmerin. Wir werden sie vermissen. Ruhe in Frieden, Agitu”, so das Team K.

Unterberger: “Wird immer ein Vorbild sein”

„Die barbarische Tötung von Agitu Ideo Gudeta macht uns sprachlos. Sie wurde mit einem Hammer erschlagen und sterbend vergewaltigt. Sie ist nur das jüngste Opfer jener männlichen Gewalt, die eigenständige Entscheidungen von Frauen nicht akzeptieren will.” Dies schreibt SVP-Senatorin und Vorsitzende der Autonomiegruppe Julia Unterberger in einer Aussendung.

„Agitu wird für immer ein Symbol der Integration, des Kampfes für die Emanzipation der Frauen und der Aufmerksamkeit gegenüber Tierschutz und Umweltfragen bleiben. Schön, dass sie für ihr Engagement gerade das Trentino gewählt hatte: In der Vorstellung, dass sich ihre Werte hier gegenseitig ergänzen, und einen umfassenden Einsatz für eine gerechtere Gesellschaft bilden können. Ihr Vorbild und ihr Mut werden uns sehr fehlen.“

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

57 Kommentare auf "Agitu Gudeta Ideo [42]: Täter hat Vergewaltigungsversuch unternommen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
jefferson
jefferson
Grünschnabel
26 Tage 5 h

Sehr traurige Nachricht, habe ihre Geschichte verfolgt und ihr Durchsetzungvermögen bewundert. Hätte sie ihre mentale Stärke nur in Kraft umsetzen können . Auch den Tieren wird sie fehlen! R.I.P

Freier
Freier
Grünschnabel
25 Tage 14 h

Ruhe in Frieden

fluegel
fluegel
Grünschnabel
26 Tage 5 h

ich hoffe du kannst in Frieden ruhen.
dein Peiniger soll seine Strafe erfahren.

Zugspitze947
26 Tage 4 h

Schreckliche Tat. Hoffentlich wird der Täter hart bestraft 🙁

Nuwos
Nuwos
Grünschnabel
26 Tage 5 h

R. I. P. ⭐🌹Mir tut es in der Seele weh. Ich habe sie sehr geschätzt, so eine freundliche, positiv gestimmt und fleißige Frau, die immer nach vorne blickte.
Wie tief muss man gesunken sein, um vor lauter Blindwütigkeit jemanden zu ermorden. Zumindest deutet das “Vielzahl von Verletzungen” darauf hin.

schlauer
schlauer
Grünschnabel
26 Tage 30 Min

Die Welt ist „krank“ und meist müssen die „Guten“ daran glauben🙈

Batman
Batman
Grünschnabel
25 Tage 3 h

@schlauer
Die Welt ist nicht krank, wohl eher die Menschen.
Arme Frau, ruhe in Frieden

Missx
Missx
Kinig
26 Tage 6 h

Ein wahrer Verlust
Hoffentlich finden sie den Mörder

Missx
Missx
Kinig
25 Tage 23 h

@anwin
Warum denn do aggro? Ist das gerechtfertigt?
Hab meinen Kommentar vor dem Update gesendet…da wurde noch nach dem Mörder gefahndet.

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
26 Tage 13 h

Schande über euch.
Ruhe in Frieden du schönes Wesen.

Jiminy
Jiminy
Kinig
26 Tage 27 Min

euch wer?

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
25 Tage 16 h

@Jiminy
Ja stimmt, er oder sie, ich weiss es nicht. Den Schuldigen der Geschichte

Mutti
Mutti
Universalgelehrter
26 Tage 4 h

Schode um der fleissigen Frau, dass Geld lei oan zu so zu a Tat brengen konn…

Johanna2
Johanna2
Neuling
25 Tage 21 h
Ich kenne Agitu persönlich und weiß, dass trotz ihrer großartigen Arbeit erst im Val di Gresta und dann im Fersental ein Teil ihres Herzens immer mit der äthiopischen Heimat verbunden war. Sie hatte mir erzählt, wie sie nach ihrem Soziologiestudium nach Äthiopien zurück gekehrt war und sich dort für die Ärmsten der Armen gegen das Verbrechen des Landraubs einsetzte: Die damalige Regierung verkaufte viel Land an ausländische Firmen und die Menschen, die dieses Land seit Ewigkeiten bearbeiteten, wurden vertrieben. Als ein Haftbefehl gegen sie ausgestellt wurde, musste sie über Nacht fliehen. – In Italien angekommen, jobbte sie erst in einer… Weiterlesen »
Trina1
Trina1
Superredner
25 Tage 19 h

@ Johanna, ein sehr schönes Kommentar.

lago
lago
Neuling
26 Tage 6 h

Sie war eine mutige, bewundernswerte Frau. Hoffentlich wird der Täter ausfindig gemacht.

bin vo do
bin vo do
Grünschnabel
26 Tage 6 h

hon koane Worte😢 i hoff derjenige werd gfundn u richtig gstroft!!!

ebbi
ebbi
Tratscher
26 Tage 6 h

und schon wieder ein Frauenmord 😔, sinnlos, brutal, traurig. Es macht mich so traurig und man fühlt sich so machtlos, gegen diese brachiale Gewalt und Geringschätzung gegenüber den Frauen, und es scheint auch nicht besser zu werden, im Gegenteil 😞 Die einzige Möglichkeit, die wir Frauen haben, ist zu versuchen, unseren Kindern (Buben und Mädchen) Achtung, Respekt und Gleichbehandlung gegenüber beiden Geschlechtern beizubringen und mit gutem Beispiel voranzugehen. R. I. P.

Ninni
Ninni
Kinig
26 Tage 6 h

Unfassbar, was diese gute Frau mitmachen musste.

Und nun dies, Wahnsinn. Hoffentlich findet man den Täter.

rip Agitu

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
26 Tage 2 h

Intelligent, fähig, kompetent und fleißig…und dies in einem anderen Land in einer anderen Sprache. Sie bleibt ein Vorbild. Ich habe sie tatsächlich vor Kurzem direkt getroffen, im November in einer Bozner Gärtnerei wo sie intern den Käseverkaufsstand aufgestellt hatte. 

Ars Vivendi
25 Tage 23 h

Ein schreckliches Verbrechen, welches nur Bestürzung hervorruft. Es ist wohl ein Täter aus dem nahen Umfeld der getöteten Frau. Aber es war auch nicht zu erwarten, dass sich ihre Neider, die Missgünstigen und Rassisten hier zu Wort melden.

PuggaNagga
25 Tage 18 h

@Ars
Es war aber kein Rassist!
Bemerkenswert was sich die Frau erarbeitet hat, trotz der Schwierigkeiten die Zwangsläufig sind/waren!
Neider zu haben sehe ich mittlerweile nur noch positiv! Es freut mich sogar, owohl ich Anfangs zu kämpfen hatte und es nicht verstehen wollte warum Leute auf einem neidisch sind.
Neid muss man sich erarbeiten! Es bestätigt einem dem Erfolg!

Missx
Missx
Kinig
25 Tage 17 h

@pugganagga
Neid und hate muss man sich verdienen. Mitleid bekommen Jammerer umsonst.
Du hast sowas von recht!

Ars Vivendi
25 Tage 17 h

@PuggaNagga..ich habe mich auf den Inhalt des SN Artikels bezogen.

Ars Vivendi
25 Tage 17 h

@PuggaNagga..hatte vergessen, dir einen 👍 zu geben. Musste zuerst noch Missis Gesülze lesen. Die meint doch tatsächlich, sich angesprochen fühlen zu müssen. Missi ! Neid wird erarbeitet, und zwar Selbst und Ständig !

Namulith
Namulith
Tratscher
25 Tage 14 h

@Ars Vivendi
Und was sollte der Spruch von angeblichem Gesülze von Missx jetzt? Such dir doch einen anderen Artikel dafür…

Faktenchecker
25 Tage 13 h

@mk

Es werden keine Unterstellungen und Verleumdungen veröffentlicht. Wir leben in einem Rechtsstaat. Bis zu einer Verurteilung vor Gericht gilt die Unschuldsvermutung.
Ars Vivendi
11 h 5 Min

” Es ist wohl ein Täter aus dem nahen Umfeld der getöteten Frau. “

jochgeier
jochgeier
Superredner
26 Tage 13 h

wohl eines der besten beispiele wie integration in verbindung mit willen, fleiss und hingabe gelingen kann.
all ihren freunden und bekannten mein aufrichtiges mitgefühl.
ruhe in frieden.

faif
faif
Superredner
26 Tage 4 h

schrecklich …jeder mord ist ein mord zuviel!

falschauer
26 Tage 6 h

unglaublich, ich fasse es nicht, es ist einfach nur traurig, ich hoffe sehr dass der täter aufgeforscht wird und sein leben lang hinter gittern kommt

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Tratscher
26 Tage 5 h

😢.. Traurig.. Hoffentlich kimp klorheit ausa und der odo die Täter wern hort gschtroft.. Wos a immor die hintorgründe sein.. Des isch a unvorzeihliche tot.. 😡.. Mein Beileid.. 🌷

Krabbe
Krabbe
Tratscher
26 Tage 13 h

Ach wie schrecklich, die arme Frau!
Möge ihr die neu gewonnene fersentaler Heimaterde leicht sein.
Mein aufrichtiges Beileid.

Mico
Mico
Tratscher
26 Tage 3 h

es trifft olm dei menschen die was bewegen wollen…. traurig…..

nok
nok
Superredner
26 Tage 49 Min

Habe die Geschichte dieser starken Frau auch verfolgt, es schmerzt mich so etwas zu lesen.

Die meisten hier schreiben : Täter finden, bestrafen….

Ja bin ich einverstanden, doch welche Strafe wird heutzutage noch angewandt? Und ist gerecht?

R.I.P

Neumi
Neumi
Kinig
26 Tage 3 Min

@ nok Steht alles im Gesetzbuch. Die Frage ist vielmehr, was DU als gerecht empfinden würdest.

nok
nok
Superredner
25 Tage 20 h

@Neumi
Ja du hast recht…

ich empfinde meist das das Gesetz mehr den Täter als das/die opfer schützt…

Tottomandl
Tottomandl
Grünschnabel
26 Tage 3 h

Schade so eine tüchtige frau dem mörder lebenslang!

skyler
skyler
Neuling
26 Tage 20 Min

Riposa in pace🌾 anima bella e solare…
Du bist eine wahre Heldin und ich verneige mich…für deinen Mut, für deine Kraft, für deinen Kampfgeist…Ruhe in Frieden 🌹

Trina1
Trina1
Superredner
26 Tage 4 h

Agu,ein Vorbild von Fleiss und Integration.Traurig traurig wie du von dieser Welt gehen musstest.Ruhe in Frieden.Was ich mir für dich wünsche: dass du in deiner Heimat begraben wirst.Menschen welche vor einer Diktatur flüchten,wenn sie auch ein neues zu Hause finden begleitet sie das Heimweh im Herzen immer.Ohne Wurzeln keine Flügel,du hattest beides!🙏

MrRobot
MrRobot
Grünschnabel
25 Tage 18 h

Was mit Sorge bereitet sind die Minusdrücker bei Beileidsbekundigungen, hier geht es nicht um Meinungen und ein dafür oder dagegen. Einfach widerlich! Kein Wunder dass die Intelligenz der Natur zurückschlägt.

jochgeier
jochgeier
Superredner
25 Tage 17 h

Hab das schon einige Male angemerkt, wäre dafür bei beileidsbekundungen keine Bewertungen zu ermöglichen, das Daumen runter bei einem offensichtlichen Beileidswunsch hat nichts mit Meinungsfreiheit zu tun sondern ist ganz einfach eine bodenlose Unverschämtheit und absolute Frechheit. Ein absolutes No-Go, das nicht mit im Versehen gedrückt entschuldigt werden kann.
Schamp enk.

Faktenchecker
25 Tage 13 h

Das Gesülze sollte unterbunden werden.

nikki
nikki
Tratscher
26 Tage 2 h

Unendlich schreckliche und traurige Geschichte.
Sie wor so a bewundernswerte Frau.
R.i.p

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
26 Tage 1 h

Ein Scheibenwischer an die Daumen runter Drücker bei den Beileidsbekundungen! RIP

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
26 Tage 9 h

fassungslos
sie wearn den mörder finden und bestrofen.

sonoio
sonoio
Superredner
26 Tage 1 h

wie traurig und sinnlos! schade um diese bemerkenswerte, selbstbewusste und starke frau!

Lochkrompf
Lochkrompf
Tratscher
26 Tage 13 h

orme RIP

GGP
GGP
Grünschnabel
26 Tage 8 h

oje schlimm.. 🙁

SM
SM
Grünschnabel
26 Tage 6 h

RIP.
Hoffentlich werd der/die Schuldige gfunden und für ollm eingsperrt.

MisterPustertal
MisterPustertal
Grünschnabel
26 Tage 7 h

Ich denke der Täter wird bald ausgefoscht sein…….. Gnade ihm Gott……..

Faktenchecker
25 Tage 13 h

Ich dacht das beurteilt die Justiz?

onassis
onassis
Tratscher
25 Tage 17 h

bei dieser Frau könnten sich viele Südtiroler und Südtirolerinnen eine Scheibe abschneiden. Eine Frau die von ganz unten angefangen eine Selbsständigkeit aufzubauen.

Nichname
Nichname
Tratscher
25 Tage 4 h

Warum nur die Südtiroler und Südtirolerinnen? Ich sehe sie als Vorbild für alle Menschen.

Rider
Rider
Tratscher
25 Tage 18 h

Wenns dor nochbor gwesn war, warn die gonzn medien voll dorfun, und die strofe war sicher a greaser!! RIP mocha guat, es erwischt olm die guatn leit😔

elmar
elmar
Superredner
25 Tage 18 h

R. I. P. gute Reise tapfere Kämpferin

Hoffen wir das der abscheuliche Täter eine gerechte Strafe bekommt

Storch24
Storch24
Kinig
25 Tage 17 h

Schade um die junge selbstbewusste starke Frau die sich bislang in ihrem Leben NUR durchkämpfen musste. das Gericht wird entscheiden wie hoch die entsprechende Strafe sein wird.
Für unsereiner wahrscheinlich viel zu wenig. Auch weil die Frau noch soviel hätte erreichen können.

PuggaNagga
25 Tage 18 h

Schade um die Frau!
Ruhe in Frieden!
Aber ich höre schon das Geschrei hätte die Tat jemand anderes begannen.

wpDiscuz