Aufprall gegen Felsen

Base-Jumper stirbt im Trentino

Samstag, 18. September 2021 | 12:01 Uhr

Trient – Ein Base-Jumper aus Frankreich ist im Trentino bei der Ausübung seiner Sportart ums Leben gekommen. Er sprang mit einem Fluganzug vom Monte Casale im Sarca-Tal. Mit dem ausgelösten Schirm prallte er gegen den Felsen und blieb in rund 300 Metern Höhe hängen.

Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für den 37-Jährigen tun. Sein Leichnam wurde geborgen und den Carabinieri übergeben.

 

 

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Base-Jumper stirbt im Trentino"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Leider a sportart des net brauch 😒 so gefährlich

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Base-Jumpen ist kein Sport sondern eine Form von Russischem Roulette.

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@ gredner richtig gsog

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

5 Jahre ist die durschnittliche Lebensdauer.

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Trotz der sehr hohen Anzahl an tödlich Verunfallten, unter ihnen auch sehr Erfahrene, gibt es immer noch viele solcher Hasardeure, die offensichtlich der festen Meinung sind, dass ihnen sowas nie passieren wird … ist aber leider nur eine Frage der Zeit.

heris
heris
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Meine Anteilnahme — aber das ist ein Spiel mit dem Tod.

World
World
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Gibt’s da keine Impfung?

wpDiscuz