An der Grenze zu Südtirol

Bösartige Aktion: Über 1.200 Rebstöcke abgeschnitten

Sonntag, 17. März 2024 | 09:11 Uhr

Von: luk

Mezzocorona – Eine Racheaktion, primitive Bosheit oder ein Einschüchterungsversuch: Momentan kochen die Spekulationen über einen Vorfall an der Südtiroler Grenze im Unterland über. 1.200 Grauburgunder-Rebstöcke wurden in einer Nacht- und Nebel-Aktion durchtrennt.

Der Vorfall ereignete sich in den Obstanlagen zwischen Mezzocorona und Roveré della Luna in der Örtlichkeit Piovi. Auf zwei verschiedenen Anlagen, die 200 Meter voneinander entfernt liegen, haben die unbekannten Täter 1.255 Rebstöcke der Sorte Pinot Grigio doc abgeschnitten.

Sie gehören laut der Zeitung “L’Adige” Luigi Stefani, ein bekannter landwirtschaftlicher Unternehmer im Trentino, ehemaliger Gemeindereferent von Mezzocorona sowie aktueller Präsident des Trentiner Bonifizierungskonsortiums.

Seiner Aussage zufolge wurden die vier bis fünf Jahre alten Rebstücke mit einer batteriebetriebenen Schere durchtrennt – von jemanden, der sich auskennt. Das sehe man am Schnittbild. Der Schaden belaufe sich auf rund 15.000 Euro.

Stefani hat Anzeige erstattet. Er spricht von einer bitteren Erfahrung und davon, dass die Täter ihn wohl besser kennen. Immerhin wussten sie genau, welche Felder ihm gehören. Der Landwirt und Unternehmer ist zwar versichert, dennoch ist die Erschütterung groß.

Ob der Vorfall in Zusammenhang mit seiner Tätigkeit für das Bonifizierungskonsortiums steht, müssten die Ermittlungen zeigen, so Stefani. Er werde sich jedenfalls nicht davon einschüchtern lassen und weitermachen.

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Vonmiraus
Vonmiraus
Tratscher
2 Monate 6 Tage

Bei den ganzen Bauernhassern wundere ich mich nicht über solche Aktionen. 😥

Nichname
Nichname
Superredner
2 Monate 6 Tage

Das ist eher eine Auseinandersetzung zwischen Bauern (oder landwirtschaftlichen Unternehmern) als eine Aktion aus Hass gegen Bauern. Echte Bauern werden nicht gehasst, sondern geschätzt.

Aurelius
Aurelius
Kinig
2 Monate 6 Tage

und warum kommt der ganze Bauernhass….frag dich mal

elvira
elvira
Universalgelehrter
2 Monate 5 Tage

des isch epper selber uaner

Privatmeinung
Privatmeinung
Universalgelehrter
2 Monate 6 Tage

Hoffe dem Täter wiederfährt gleiches.

latteguschtl
Grünschnabel
2 Monate 6 Tage

halt, die Katholiken sagen: Auge um Auge, Zahn um Zahn, sie sagen auch: wenn dir einer auf die linke Backe haut, halte ihm die rechte auch hin, was nun? zurück schlagen oder nochmals einstecken? hallo Herr Pabst, bitte um Stellungnahme weil schliesslich sind es ja die Weinberge des Herrn?!

Oracle
Oracle
Kinig
2 Monate 6 Tage

Dummheit, kindisch, Neid, mit der eigenen Situation nicht zurechtkommen? … was soll man sonst von sowas halten….. vermutlich eine Retourkutsche für eine bestimmte Entscheidung des/im Bonifizierungskonsortiums? Das kann doch nicht sein, da wird es immer schwieriger, jemanden zu finden, der Verantwortung übernimmt, auch in einer Gemeinde, wenn man dann solche Folgen für das eigene Eigentum zu befürchten hat…… hoffentlich finden sie diese Übeltäter…

Hut
Hut
Tratscher
2 Monate 6 Tage

@ Oracle
Genau so wirds sein aber genau in dieser Grube werden sich die Carabinieri
die paar dunklen Gestalten unter die Lupe nehmen und dann auch ausforschen.
Die Carabinieri haben heute sehr,sehr gut ausgebildetes Personal dem viele andere kaum das Wasser reichen können somit dürfte der Besitzer gute Hoffnung haben dass die Warheit ans Licht kommt.

latteguschtl
Grünschnabel
2 Monate 6 Tage

Neid, Hass, eigene Unzulänglichkeit, Rache? jedenfalls muss es ein Feigling sein, zu feige um vor seinen Kontrahenten hinzustehen und seine Ansicht demjenigen vorzu tragen. Feiglinge oder besser Kurzschwanzträger gibt es in allen Länder leider zu viel. Einen Beitrag dazu liefert auch die Presse, in den namenlosen Foren schreibt jeder anonym, auch eine Art von Feigheit oder KST´ler

Spacefish
Spacefish
Grünschnabel
2 Monate 6 Tage

hatte wohl jemand eine Rechnung offen.
Ob gerechtfertigt oder nicht…

cooler Typ
cooler Typ
Superredner
2 Monate 6 Tage

dia Bauern 🙈

Hut
Hut
Tratscher
2 Monate 6 Tage

Keine Worte für solche Schweinerei,bin überzeugt die Carabinieri kommen den Gaunern an den Kragen denn sowas macht kaum einer von alleine.

stevie
stevie
Grünschnabel
2 Monate 6 Tage

Das ist einfach nicht in Ordnung. Diskutieren, kritisieren, verbal aneinandergeraten, vielleicht auch mal am Stammtisch über jemanden schimpfen… Aber das ist Sachbeschädigung, anonym und feige (und strafbar sowieso.)

navy
navy
Grünschnabel
2 Monate 6 Tage

So epes tuat wea a wenn man koan Bauer isch. Des sein böse leit.

wpDiscuz