Aufwühlendes Video aus einer „Hähnchenfabrik“ schockt Italien

Brutal: Küken zerdrückt und lebendig geschreddert

Donnerstag, 01. Februar 2018 | 08:06 Uhr

Rom – Ein Video, das von einer Aktivistin der Tierschutzorganisation „Essere Animali“ – https://www.essereanimali.org/ – mit einer versteckten Kamera in einer Fleischfabrik, in der Hähnchen gezüchtet werden, gedreht wurde, wühlt die italienische Öffentlichkeit auf. Die Aufnahmen offenbaren die ganze Brutalität der industriellen Fleischproduktion. Im Video ist zu sehen, wie die gerade erst geborenen Küken auf Förderbändern landen und aussortiert werden. Die Küken, die nicht „gebraucht“ werden, werden bei lebendigem Leib geschreddert.

Twitter/EssereAnimali

„Essere Animali“ schleuste einer ihrer Aktivistinnen in eines der größten Brutanlagen Italiens, wo jede Woche bis zu einer Million Küken geboren werden, ein. Die Bilder, die die mit einer versteckten Kamera bewaffnete Tierschützerin dort einfing, sind nichts für zarte und sensible Seelen.

Der Weg der Küken beginnt im Brutraum, wo die Tiere in offenen Plastikkisten massenhaft aus den Eiern schlüpfen. Von dort werden sie von den Arbeitern wie Gegenstände auf ein Förderband geworfen. Auf dem übervollen Band ersticken bereits einige der Küken oder sie werden zwischen Band und Schiene eingeklemmt, sodass sie qualvoll sterben. Die Angestellten haben wegen des Arbeitsrhythmus auch keine Zeit, Küken, die vom Band auf den Boden fallen, aufzuheben. Diese werden früher oder später von den Füßen zerdrückt. In der Zwischenzeit werden die Küken – immer vom Band aus – erst je nach Geschlecht getrennt und später einzeln geimpft. Gerade bei dieser brutalen Prozedur, welche nur zwei Sekunden dauert, werden viele Küken verletzt.

Twitter/EssereAnimali

Während dieser Arbeitsschritte werden einige Küken, welche krank sind oder „Fehler“ aufweisen, von den Arbeiterinnen aussortiert. Auf sie wartet ein ganz besonders grausames Schicksal. Sie werden bei lebendigem Leib geschreddert. Diese „Zerkleinerung“ genannte Vorgangsweise ist aber nach EU-Verordnung Nr. 1099/2009 vollkommen legal. Laut Gesetzestext „darf die Zerkleinerung nur bei Küken und bei nicht schlupffähigen Küken angewendet werden“ und „sind Küken sowie Brutrückstände dem Apparat so zuzuführen, dass jedes zugeführte Tier sofort getötet wird“.

Twitter/EssereAnimali

Die Bilder der Aktivistin von „Essere Animali“ dokumentieren aber, dass die Küken, welche getötet werden sollen, bis zu mehreren Stunden auf ihre „Zerkleinerung“ warten und bis dahin in einem „Korb“ leiden müssen, was rechtlich mehr als zweifelhaft und moralisch, so die Tierschützer, zutiefst grausam und verwerflich ist.

Die Fleischindustrie, so „Essere Animali“, will der Öffentlichkeit weismachen, dass es den Tieren gut geht. In Wahrheit ist das Leben der Tiere ein Albtraum. Während die Küken, die nicht „erwünscht“ sind, geschreddert werden, werden die „brauchbaren“ Küken der Mast zugeführt, wo sie innerhalb von 40 Tagen zu fleischigen Hähnchen werden. Daraufhin werden sie geschlachtet und landen später für wenige Euros auf unseren Tellern.

Twitter/EssereAnimali

Die Tierschützer von „Essere Animali“ hoffen, dass das Video die italienische Öffentlichkeit wach rüttelt und die Verbraucher zu bewusstem Einkaufen anregt. Wer im Supermarkt zum Hähnchen greift, sollte wissen, wie die günstigen „Giggerlen“ entstehen.

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

64 Kommentare auf "Brutal: Küken zerdrückt und lebendig geschreddert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
real1st
real1st
Grünschnabel
19 Tage 12 h

jetzt schocken diese Bilder wieder und alle sind entsetzt aber danach wird wieder ein ganzes Huhn für 1€ gekauft

genau
genau
Superredner
19 Tage 7 h

Oder gegrillt für 1.50!!
Hauptsache beim essen sparen🤢🤢🤢🤢

iuhui
iuhui
Superredner
19 Tage 12 h

wenn die Wände der Schlachthöfe aus Glas wären, würde niemand mehr Fleisch essen. Und nebenbei hätte man 30 % weniger CO2…

Wally
Wally
Grünschnabel
19 Tage 11 h

iuhui do gib i dir recht. genau deswegn bin i aus überzeugung vegetarierin.
foscht veganerin.
i konn gor net drun denkn welche brutale leit es af der sch…. welt gib

Benni
Benni
Tratscher
19 Tage 10 h

Des stimmt nicht ganz. Ich rate dir mal einen der Südtiroler Schlachthöfe zu besuchen. Lebendig kommt da auch kein Tier raus aber beim Schlachtvorgang wird dem Tier so wenig Leid wie möglich angetan. Und weniger Stresshormone merkt man auch bei der Qualität vom Fleisch.

xXx
xXx
Tratscher
19 Tage 4 h

glaubst du alle Fleisch esser sind Idioten??
Klar, gibt es einige Verblendete, die an die schöne heile Welt der Werbung glauben, genauso wie es bei euch Vegetarier einige Verblendete gibt, die glauben man kann die Welt retten, wenn wir alle kein Fleisch mehr essen.
Die Millionen und Abermillionen von Tonnen an Lebensmittel, die im Müll landen wären ein viel besserer Ansatz, aber da müsstet ihr ja zugeben, daß im Müll genausoviel Obst und Gemüse landet, wie Tierische Produkte.

Aurelius
Aurelius
Tratscher
19 Tage 55 Min

@Benni

richtig und ein Kleinbauer kennt sogar seine eigenen Tiere, die einem am Herzen liegen, wenn man mit Leib und Seele dabei ist.
Geschlachtet werden ist ein muss, aber die Tiere bekommen nichts mit und sind glücklich bis zur letzten Stunde.

enkedu
enkedu
Kinig
19 Tage 12 h

Also: macht weiterhin den Bauern, vor allem den kleinen, den Garaus und setzt auf Konzerne, die euch das erzählen, was ihr hören wollt.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
19 Tage 11 h

Aber die brutalen Tierquäler sind ja die Jäger…

Landschaftspfleger
19 Tage 10 h

und die Bergbauern die ihre Tiere liebevoll aufziehen und je nach Bestimmung um eine schonende Schlachtung sorgen, und die anderen nicht mehr auf die Weide treiben, damit sie nicht von Großraubtieren zerfetzt werden können.

genau
genau
Superredner
19 Tage 7 h

Die sind auch nicht besser!!!!!

Aurelius
Aurelius
Tratscher
19 Tage 51 Min

@genau

schwachsinn…Ein guter Bauer liebt seine Tiere, im gegensatz zu den Grossfabriken…also nicht alle in einem Topf werfen…

krakatau
krakatau
Superredner
19 Tage 9 h

Der Mensch ist eine Bestie

genau
genau
Superredner
19 Tage 7 h

Das bösartigste aller Tiere ist der Mensch!!

ivo815
ivo815
Kinig
19 Tage 6 h

Deswegen lässt er auch andere im Mittelmeer verrecken

witschi
witschi
Universalgelehrter
19 Tage 5 h

@ivo815, informier dich besser. täglich werden tausende im mittelmeer gerettet und dann von uns aufgepäppelt und versorgt. es ist an der zeit, dass du mal danke sagst

Tschoegglberger.
19 Tage 4 h

@ivo815
eben, aber die hier haben mehr Mitleid mit Küken als mit Menschen.

typisch
typisch
Superredner
18 Tage 23 h

@ivo815
aber er schickt sie nicht ins meer hinaus, das machen sie selbst, und auserdem hat man lange zeit taxis von lybien aus organisiert, wills du dich bei merkel nicht mal bedanken?

Missx
Missx
Universalgelehrter
17 Tage 22 h

@ivo815
Und du sitzt im Warmen und urteilst. Derweilen sind hauffenweise Retter und richtige gute Menschen unterwegs um alles mögliche zu retten, währezdu mit dem I-Pad auf dem Schoß vor dem Ofen sitzt und forderst mit dem Geld anderer die Welt zu retten.

wottel
wottel
Grünschnabel
19 Tage 12 h

Des isch brutal wos der Mensch olls imstonde isch…grausom und wosi nou nit verstea wia a Mensch in asou an Fabrik orbetn konn😢sem bleibet i liaber orbetslous.i hoff dass die Lait gach gscheidr werrn und liaber a poor Euro mear zohln für an Fleisch und drfier wianiger oft uans essn.nor brauch niamend sogn dassmen sich a bessers Bio oder einheimisches Fleisch nit leischtn konn.viele Lait welln obr ben essn sporn und liabr mit an fettn Mercedes..usw ummrfohrn

Albert
Albert
Grünschnabel
19 Tage 48 Min

wos du für an Bledsinn schreibst isch jo nimmer normal. I hon in aso an Betrieb georbatet. Und i muas sogn schian ischs gwesen. Ob dus glabsch oder net, ober dwr Mensch isch ein Gewohnheitstier. Und wenn du Kredite zu bedienen hosch nor orbatesch du a in an settan Betrieb. Sein net olle imstond orbatslos sein zu welln und in der Ollgemeinheit zur Lost zu folln.

Missx
Missx
Universalgelehrter
17 Tage 22 h

@Albert
Jo, muss schön sein, Babies zu schreddern.

hubert
hubert
Grünschnabel
19 Tage 10 h

jeder der fleisch isst isch für des voontwortlich!!! pfui……

Iceman
Iceman
Tratscher
19 Tage 6 h

man sollte schon differenzieren. Warum sollten Tiere, die artgerecht gehalten werden, nicht als Nahrungsmittel dienen? Hätte die Evolution den Menschen als Vegetarier vorgesehen, dann wäre er auch nicht mit Schneide- und Eckzähnen ausgestattet.

hubert
hubert
Grünschnabel
19 Tage 5 h

@Iceman
wir hätten aber die möglichkeiten und die chance dem ganzen ein ende zu setzten,und nicht nur den tieren zu liebe sondern auch der welt zu liebe!!

Missx
Missx
Universalgelehrter
17 Tage 22 h

@Iceman
Jage ein Tier mit bloßen Händen und deinen Zähnen. Und dann sage mir, du wärst als Fleischesser geboren 😂😉

witschi
witschi
Universalgelehrter
19 Tage 11 h

morgen hat man es wieder vergessen. so ist das leben. ansonsten würde schon lange keiner mehr fleisch essen

wuestenblume
wuestenblume
Superredner
19 Tage 10 h

…das Video erspare ich mir😢

hubert
hubert
Grünschnabel
19 Tage 8 h

sel nutzt gor nix ! do onzige weg isch koan fleisch essn

Andreas
Andreas
Superredner
19 Tage 2 h

@hubert folsch! es problem isch des das jeder sou günstig wia meglich verursacht inzukafen und des isch nor es resultat.

des gonze gezüchtete gemüse und obst konn lei nit schreien…..

OrB
OrB
Superredner
19 Tage 50 Min

@Andreas
viele oder besser gesagt zu viele müssen leider billig einkaufen, da die Löhne im perfekten Südtirol zu niedrig sind!!, und sollte jemand der Meinung sein man sollte dann einfach auf Fleisch verzichten der kann sich gerne die Preise für Obst, Gemüse und Milchprodukte ansehen!

werner66
werner66
Tratscher
19 Tage 12 h

“Diese „Zerkleinerung“ genannte Vorgangsweise ist aber nach EU-Verordnung Nr. 1099/2009 vollkommen legal”.
Tja, wenn die heilige EU das so sieht, dann kann man nichts dagegen machen. 
Es handelt sich ja auch nur um eine “Zerkleinerung”.

Landschaftspfleger
19 Tage 11 h

Die beiden letzten Sätze dieses Berichtes sind sehr gut formuliert. Billigware heißt Massenproduktion, Billigfleisch heißt Fleisch aus Massentierhaltungen. Ein Lob an diese Tierschützer, die sich sinnvoll eingesetzt haben.

Wally
Wally
Grünschnabel
19 Tage 11 h

brutal! des sein ols monster!
i frog mi wia man do no fleisch essn konn, wenn man gewisse sochn lest!
mir kamp zi brechn!
i mus sogn, dass i als vegetarierin gesundheitlich kuane probleme on!!!

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
19 Tage 8 h

du glückliche

offnzirkus
offnzirkus
Tratscher
19 Tage 10 h

Heute entsetzt, morgen schon wieder im supermarkt hähnchen kaufen. Aus den augen, aus dem sinn!

herbstscheich
herbstscheich
Superredner
19 Tage 10 h

das ist absolut keine Neuheit…

Iceman
Iceman
Tratscher
19 Tage 6 h

wer sich diese gegrillten Gummiadler für 3,50€ im Euro- und Inter-Geschäft besorgt, den kümmern solche Produktionsmechanismen nicht im geringsten.

genau
genau
Superredner
19 Tage 7 h

Wiederwertig!!!
Aber der Durschnittsdepp will ja im Supermarkt maximal 1 Euro für seine 30 Eier bezahlen!!!
Den Preis für diese ignoranz müssen dann diese unschuldigen Tiere bezahlen!!

Das selbe gilt für Billigfleisch!!!!!!!
Oder wie kann 1 kg Schweinefleisch bei Aldi für 4 Euro verkauft werden????

Leo 675
Leo 675
Grünschnabel
19 Tage 10 h

Dai dai wo seimr denn???? De ormen viecher, laut dr EU isch des erlaubt, na bitte sem woass i anet wos man do no sogn soll🙈

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
19 Tage 12 h

mangiate carne di pollo, 

Steinadler 22
Steinadler 22
Grünschnabel
19 Tage 10 h

in der EU geht es nur um Geld das andere ist egal die Leute müssen aufwachen und keine solche mehr kaufen ein paar Euro mehr zahlen für einheimische Produkte

Mutti
Mutti
Superredner
19 Tage 9 h

Wottel,des hon i mir a gedenkt,i kanat do a net orbeiten,jeden tog sigsch wia dei kloanen dodruckt wern,do muass man koan herz hobn….

Steinadler 22
Steinadler 22
Grünschnabel
19 Tage 10 h

Die Leute sind blöd die kaufen die billigen Hähne und essen und die jenigen gehören auch so hinzurichten

Dagobert
Dagobert
Superredner
19 Tage 9 h

Ich sag dazu nur AIA ……..
Verstanden was zu tun ist??

Horizont
Horizont
Grünschnabel
19 Tage 8 h

oanmol geats um die Schweine dann Truthähne,dann Schafe und jetzt um Kücken. bin auch Vegetarierin weil es nur mehr grausam ist was da so läuft und es wird nicht viel unternommen.

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
19 Tage 9 h

Nach Vergessen wird wieder gierig gegessen👎

Plentagreascht
19 Tage 1 h

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken 😢

efeu
efeu
Tratscher
19 Tage 2 h

es sein schun Jahre wo ich kein Huhn mehr esse bin i froh

Aika
Aika
Grünschnabel
19 Tage 1 h

Donn derfsch onderes Fleisch a net essen, weil es den übrigen Tieren (aus der Massentierhaltung!) gleich, wenn net letzer geaht!

efeu
efeu
Tratscher
19 Tage 38 Min

@Aika ich esse kein Fleisch

OrB
OrB
Superredner
19 Tage 7 h

Und Morgen im Supermarkt kaufen alle fleißig Hühnchen um 2€/kg.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
19 Tage 11 h

@ 6079_Smith_W
Ihre Behauptung stimmt leider nur teilweise und ist sehr oberflächlich.Solange es keine ordentlichen und wirklich strengen Schussfertigkeitskontrollen gibt wird das leider immer so sein.
Leider gibt es Jäger und Jäger aber man kann nicht generell wegen paar ……… Lodensockel die ganze Jägerei verteufeln.
Es braucht einfach nur mehr seriöse Kontrollen.

Nick Name
Nick Name
Grünschnabel
19 Tage 9 h

Das ist nur ein Einzelfall.
[Ironie aus]

https://www.peta.org/videos/meet-your-meat/

Madmax
Madmax
Neuling
19 Tage 1 h

Is Problem ba do gonzn Soche isch, dass i heint nirgnds a Fleisch krig woa i wirklich was woher dassts kimp und wies koltn wordn isch, a wenns ausdrücklich drau steat! Und se olls la weil ibro selcha geldgieriga Gauna an do Spitze fa die Konzerne sein und sie mit jedn Mittl reich werdn welln!!

Marta
Marta
Universalgelehrter
19 Tage 4 h

und die EU fördert dies !!!

maxi
maxi
Grünschnabel
19 Tage 1 h

Erklärt mir bitte den Unterschied, Küken die nach einem Tag geschlachtet werden oder Hühnchen die nach 4 Monaten nach engster Haltung geschlachtet werden. Erst denken bevor man eine solche Hysterie macht.

Aurelius
Aurelius
Tratscher
19 Tage 37 Min

Mitleid nützt nix.
Jeder könnte hier beim einkaufen entscheiden was er kauft. Billig oder direkt vom Bauer. Egal welches Produkt…
Alle Fleischesser zu verteufeln ist reine Hetztere. Denn egal ob Fleisch oder Vegetarier…das verurteilt jeder

Mithausverstond
18 Tage 22 h

Hauptsache beim Essen sparen…und die Jagd verbieten wollen! Der Mensch hat sowas von
den Bezug zur Natur verloren…Traurig!!

wottel
wottel
Grünschnabel
19 Tage 49 Min

Massentierholtung und sette Sauereinen kearn verbotn!!!!hoff dass sou a Gsetz gach in Kroft tretet🙏🏻🙏🏻

LisaA
LisaA
Neuling
18 Tage 12 h

Bin aus Tierliebe überzeugte Vegetarierin.
Es gibt kein glückliches Fleisch, kein Tier will geschlachtet werden, um in einem Teller zu landen.

So ist das
So ist das
Superredner
18 Tage 13 h

Strengere Gesetze und Verbote wären hilfreich, aber Tierschutz hängt leider vielfach vom Verhalten der Verbraucher ab und solange der so billig wie möglich essen will, wird sich nicht viel ändern.

andr
andr
Tratscher
18 Tage 13 h

Diese EU ist einfach nichts wert warum erlässt man nicht anständige tierschutzgesetze das wäre nicht schwer

wottel
wottel
Grünschnabel
18 Tage 12 h

@Albert schian fir dir.jeden das seine.bin af jedn Foll froa dass i nit asou bin.und zwecks Orbet usw.des isch jo nit die uanzigste Orbet af der Welt sem konn men drvour Haissl putzn a nou gian.und lai zur info bin mein Lebn nou nia orbetslous gwesn ollm 22 Johr non stop georbetet😘

wpDiscuz