IS-Anhänger verhaftet – VIDEO

Brutale Attacke: Zwei Soldaten und ein Polizist mit Messer verletzt

Samstag, 20. Mai 2017 | 08:12 Uhr

Mailand – Eine brutale Messerattacke schockiert Italien. Am Hauptbahnhof von Mailand stach ein 20-Jähriger plötzlich auf zwei Soldaten und einen Polizisten ein. Diese zogen sich beim Angriff tiefe Schnittwunden, aber zum Glück keine lebensgefährlichen Verletzungen zu. Der bereits polizeibekannte Mann erwies sich bei einer Überprüfung als IS-Anhänger. Er wurde wegen versuchten Mordes verhaftet und sitzt im Untersuchungsgefängnis ein.

Twitter/Milano

Es ist kurz nach 20.00 Uhr am frühen Donnerstagabend, als einer Patrouille – zwei Soldaten des Heeres und ein Polizist der Eisenbahnpolizei – ein verdächtig sich verhaltender Mann auffiel. Zuerst verfolgten sie den jungen Mann, der mit einem dunklen Pulli bekleidet war und mit einer tief ins Gesicht gezogenen Kapuze durch den Mailänder Hauptbahnhof schlenderte. Nachdem der Mann Streit gesucht und mehrere Passanten belästigt hatte, forderten die drei Ordnungshüter den jungen Mann, der in der Kapuzenjacke etwas zu verstecken schien, auf, seine Dokumente vorzuweisen.

Twitter/Milano

Der junge Mann, der 20-jährige Ismail Tommaso Ben Yousef Hosni, dessen Vater aus Tunesien stammt und dessen Mutter Italienerin ist, drehte sich kurz um, sagte kein Wort und zog aus seiner Jacke ein großes Küchenmesser hervor, mit dem er auf die zwei Soldaten und den Eisenbahnpolizisten einzustechen begann. Die von dieser plötzlichen Aggressivität überraschten Ordnungshüter wurden alle drei an den Armen und am Körper vom völlig durchgedrehten 20-Jährigen verletzt und zogen sich beim Messerangriff teilweise tiefe Schnittwunden zu. Der Täter trug noch ein weiteres Küchenmesser bei sich, aber er hatte keine Gelegenheit mehr, auch mit diesem auf die drei Ordnungskräfte loszugehen. Mit sichtlicher Mühe gelang es den Soldaten und dem Polizisten, Ismail Tommaso Ben Yousef Hosni zu überwältigen und zu Boden zu bringen. Anschließend wurde er einer Streife der Eisenbahnpolizei übergeben. Die verletzten Soldaten und der Polizist wurden von den herbeigerufenen Rettungskräften erstversorgt und in das Krankenhaus eingeliefert. Sie trugen vom Angriff zum Glück keine lebensgefährlichen Verletzungen davon. Die unglaubliche Attacke wurde von einer Überwachungskamera aufgezeichnet.

Twitter/Milano

Obwohl er keine Dokumente hatte, erkannten die Sicherheitskräfte Hosni sofort. Der 20-Jährige trieb sich schon länger in der Umgebung des Hauptbahnhofs von Mailand herum, war als Drogenhändler bekannt und war bereits mehrmals aufgrund von Drogendelikten verhaftet worden. In letzter Zeit aber hatte er sich verändert. Er ließ sich einen Bart wachsen und begann, sich auffällig zu verhalten. Von besonderem Interesse für die Ordnungskräfte ist ein Propagandavideo, das die Milizen des Islamischen Staats IS zeigt und das Hosni auf seine Facebook-Seite gestellt hatte. Obwohl Hosni der italienischen Anti-Terror-Einheit nicht bekannt war, übernahmen der italienische Staatsschutz DIGOS und die Anti-Terror-Experten die Ermittlungen. Ismail Tommaso Ben Yousef Hosni selbst wurde wegen versuchten Mordes verhaftet und sitzt im Untersuchungsgefängnis ein.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Brutale Attacke: Zwei Soldaten und ein Polizist mit Messer verletzt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Pyro-Tekni-Kahn
Pyro-Tekni-Kahn
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

longsom werds zeit dass sich italien a gsetz schofft ala :”alle de illegal einreisen bzw. wellen werdn dohin gebrocht wo se obgreist sein”

ThunderAndr
ThunderAndr
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Wir hatten einmal ein Gesetz gegen illegale Einwanderung. Das wurde abgeschafft nachdem vor Lampedusa ein Boot mit hunderten “Flüchtlingen”/illegalen Einwanderern” Feuer gefangen hat und gekentert ist.

Krampus
Krampus
Tratscher
1 Monat 7 Tage

islamistische “dankbarkeit”…
do steaht ins no einiges bevor…

ThunderAndr
ThunderAndr
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Heute in den Nachrichten war die davon die Rede dass es ihm jetzt leid tut (!). Als ob solche Sachen einfach so passieren, Hoppala! Normalerweise geht man ja auch mit zwei Küchenmessern herrum…

Staenkerer
1 Monat 6 Tage

ha, ha, rennt mit zwoa kuchlmesser ummer, u. atakiert de putz u. nor tuats ihn load? jo nor muaß man den ormen fanat woll verzeihen….
i möcht nit wissn wieviel no solch “vetwirrte” fanatn ummersein …

krakatau
krakatau
Superredner
1 Monat 6 Tage

Für seine scheinheilige Lügen, von wegen es tut ihm leid, sollte man ihm die Strafe verdoppeln, kein Mensch läuft mit 2 Küchenmessern spazieren.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

wenn die Polizei nicht dementsprechend reagieren darf wenn jemand ein Messer zückt dann ist der Gesetzgeber Schuld,unglaublich was welche Zustände wir jetzt in Europa haben ……
nur so weiter und wir müssen bald selbst flüchten.

Jodla
Jodla
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Sibirien

GTH
GTH
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

na gonz im gegenteil, des isch europa in sebierien gibs des nitt !!!!

Staenkerer
1 Monat 6 Tage

den konn man ausweißn a nit!
hot it. nit irgendwo so a kloane robinson robinson crusoe insel wo man de typn hin verbonnen kannt?

Natuerlich
Natuerlich
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Der Terror kommt näher, morgen auch in deiner Stadt!

5vor12
5vor12
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Islamisten verpisst euch dorthin wor ihr hergekommen seid.

WM
WM
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Mi wundert gor nix mehr danke politiker

glozzer
glozzer
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Einsperren und Schlüssel wegwerfen!

witschi
witschi
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

hoffentlich hat er eine menge abgekommen.

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

sofort abschieben

traktor
traktor
Superredner
1 Monat 6 Tage

warum haben die beamten nicht gebrauch von der schusswaffe gemacht?

ThunderAndr
ThunderAndr
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Zu geringe Entfernung um zu reagieren. Da wird schon abgestochen bevor man überhaupt die Waffe ziehen kann

Dieses Video erklärts
https://m.youtube.com/watch?v=js0haocH4-o

krakatau
krakatau
Superredner
1 Monat 6 Tage

Traktor – hätten die Beamten geschossen was richtig gewesen wäre, hätte man ihnen Disziplinarverfahren angehängt und vom Dienst suspendiert, das hätte länger gedauert wie die Strafe für den dreifachen Mordversuch des Täters

knoflheiner
knoflheiner
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Bin Gestern spaziern gongen, in einer Asylunterkunft hot glott der Tata oder Onkel mit an kluonen Bua mit gschnitzte Holzgwehr Krieg gspielt. Der Olte isch affn Bodn glegn mit an Gwehr und der Bua hot hintern Egg Peng Peng…..
I honn gmunt, i sig nit recht.
 Das ist die Wohrheit !

krakatau
krakatau
Superredner
1 Monat 6 Tage

Drogenhändler – mehrfach vorbestraft, jetzt 3 facher Mordversuch. Wie lange schläft die Politik noch bis endlich solche Verbrecher sofort ausgewiesen werden

wpDiscuz