Reisefreiheit gilt auch für das Virus – ein Kommentar

Corona-Herde mahnen uns zu Vorsicht

Donnerstag, 09. Juli 2020 | 11:00 Uhr

Bozen – Nach wochenlangen Zaudern und Zögern kommt bei den Südtirolern – immer, sofern sie keine Angst mehr haben und ihnen noch genug Kleingeld geblieben ist – wieder Urlaubsstimmung auf. Umgekehrt steuern auch die gerne gesehenen Touristen wieder unser Land an.

Aber auch wenn sich die Südtiroler lieber nicht mehr an die langen Wochen, als sie zuerst kaum aus dem Haus und später höchstens bis zur Grenze der Region durften, erinnern wollen, so bleibt die wenn auch sehr kleine Gefahr, wieder zu Corona-Einschränkungen zurückkehren zu müssen, dennoch präsent. Denn mit der neuen Reisefreiheit steigen auch für die Viren wieder die Gelegenheiten, Menschen anzustecken. Dabei braucht es nicht viel.

Ansa/Telenews

Gerade ein Beispiel in der Nachbarregion Venetien, wo ein verantwortungsloser Virenträger genügte, um mehrere Personen anzustecken und weitere Dutzende in die Quarantäne zu schicken, sollte auch uns Warnung genug sein, die Corona-Gefahr nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Das Gleiche gilt auch für Österreich, wo steigende Infektionszahlen und mehrere familiäre Corona-Herde den Gesundheitsbehörden Sorgen bereiten und das erste Bundesland, Oberösterreich, dazu veranlassen, die Maskenpflicht zu verhängen. Die Tatsache, dass in Deutschland und Spanien ganze Städte vorübergehend wieder in den Lockdown geschickt wurden, zeigt uns, dass die Behörden auch bei uns im Notfall wieder auf diese drastische Maßnahme zurückgreifen werden.

APA/APA (AFP)/PIERO CRUCIATTI

Auch wenn die Lage unter Kontrolle zu sein scheint, ist angesichts der vielen Corona-Hotspots in Italien und andernorts doch Vorsicht geboten. Trotz weltweiter, intensiver Forschung und trotz der eingesetzten Geldmittel werden wir vermutlich noch lange auf einen sicheren, in großen Mengen verfügbaren Impfstoff und auf Medikamente, die wirksam und gezielt das Virus bekämpfen, warten müssen.

Es leuchtet daher ein, dass jene Virologen und Epidemiologen, die zu Wachsamkeit und zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den Lockerungen raten, wohl richtig liegen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

31 Kommentare auf "Corona-Herde mahnen uns zu Vorsicht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Guennl
Guennl
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Die Touristen sind vorsichtig.


Die Touristen bleiben aus

Italiens Hotellerie beklagt Touristenrückgang von 80 Prozent”

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 20 h

Guennl recht haben Sie!

Gudrun
Gudrun
Superredner
1 Monat 19 h

50 % der Gäste sind nicht mal rechtmäßig gemeldet !!— Schwarzgeld wird dann wieder verbaut !!

falschauer
1 Monat 15 h

@Gudrun… ohne jemanden etwas unterstellen zu wollen, wäre das der hammer, auf der einen seite steuern hinterziehen und auf der anderen beiträge wegen verdienstausfall kassieren

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
30 Tage 9 h

Dann zeigen YSie doch die Leute an.

inQuarantaene
inQuarantaene
Tratscher
30 Tage 2 h

falschauer@

… willkomen in der Realität….

Früher hat das meine Tante regelmäßig gemacht (Steuerhinterziehung), Sie war nicht die Einzige…
Deutsche Touristen aus dem Ausland haben dann brav auf einem D oder A oder CH Konto für ihre Ferien gebucht …

Das waren noch Zeiten, mich würde es nicht wundern, wenn es der eine oder andere Hotelier noch macht… ;-)))

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
29 Tage 21 h

@Gudrun wieso behauptest du sio einen Blödsinn? Du bist nicht von der Branche, du hast keine Ahnung!
– die Gäste überweisen das Angeld auf die Bank
– die Gäste zahlen mit Kreditkarte
– die Gäste verlangen die Gästekarte und/oder Mobilcard
– bei einem Ski- oder Bergunfall wird zuerst gefragt “wo wohnen Sie”?
– die Gäste verlangen vor Abreise die Rechnung
All das kann man nicht machen ohne die Gäste angemeldet zu haben. Die Gäste nichz zu melden, lohnt sich nicht. Es wird zu fast 100% gemeldet – glaube mir!

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
29 Tage 8 h

Hallo @Gredner,

so ist es, die Behauptung mit den “50 % Schwarzgästen” ist schon eine arge Verleumdung.

Die Wirtsleute müssen sogar umgehend melden, also spätestens nach 24 Stunden, die zweite Frage nach “der guten Anreise” gilt dann immer dem Personalausweis.

Die Strafen bei Zuwiderhandlung sind teuflisch.
Und lass dich als Gast bei einer Abreise mal ohne Rechnung in der Tasche erwischen..

Auf Wiedersehen in Südtirol

Kurt
Kurt
Kinig
27 Tage 20 h

@Gredner
“fast” ist sehr dehnbar …😉

Gudrun
Gudrun
Superredner
27 Tage 15 h

@Kurt und was ist mit der ganzen Konsumation – Getränke,Masage,………???

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
1 Monat 1 Tag
Hallo @ka(Kommentator) es gilt der Südtiroler Sonderweg und der funktioniert. Für den Bergtourismus noch einmal gesondert hervorgehoben, es gilt der “Meterabstand”, dazu hier und da ein Desinfektionsfläschchen. So wird es oben auch problemlos eingehalten.. Die Hütten und Almen sind voll, Wirte und Gäste haben ihre Freude.. Es wird gelacht und erzählt wie imme über die Tische hinweg.. Jeder kann sich selbst davon überzeugen, gesunder Menschenverstand gepaart mit etwas Umsicht ist die Königslösung, die Hütten, Almen und Bergasthöfe machen es gerade vor.. Südtirol hat weitere Lockerungen verdient.. Die Zwangslappen vor den Servierkräftegesichtern ärgern mich zutiefst, machen keinen Sinn, A hat es… Weiterlesen »
Staenkerer
30 Tage 19 h

seit i erst neulich von jemand der olles rund um corona seit dem lockdown in den ilalienischen medien verfolg hot, aufgeklährt hot, das in italien a coronainfizierte ohne symtome zb. während der quarantäne ban heimwerkn von a leiter follt und tot isch auf der liste “mit corona verstorbn” einzug findet, wundert mi gor nix mehr …

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Superredner
1 Monat 20 h

…..und inzwischen tauchen in China mehrere Fälle der Beulenpest auf….mal schauen wie lange es dauert bis es den Weg nach Europa findet.

Gudrun
Gudrun
Superredner
1 Monat 19 h

vieleicht lässt Italien auch die Pest einfliegen !!!—- Corona wurde erst kürzlich eingeflogen !!!

nachdenken
nachdenken
Grünschnabel
1 Monat 9 h

Die Fälle gab es immer mal wieder in unterschiedlichen Ländern der Erde, nur dass es gerade schöne Schlagzeilen macht, wenn in China Fälle auftauchen…
https://de.wikipedia.org/wiki/Pest#Die_Pest_heute

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
30 Tage 9 h

Das Thema ist zu ernst für flache Witze.

Blackadder
Blackadder
Tratscher
30 Tage 8 h

Wenn Du kein Impfgegner bist hast Du von der Pest nichts zu befürchten.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
29 Tage 5 h

@Gudrun bitte hör auf mit den Unterstellungen! Italien war das ERSTE Land in der EU, das im Jänner Flüge aus China nicht mehr erlaubte. Italien wird sicher auch die Beulenpest frühzeitig zu stoppen versuchen. Aber was nützt es, wenn die Infizierten dann über andere Nachbarläner einreisen?

liebenswertnachgefragt
30 Tage 8 h

@Andreas1234567
Deine unten angeführten Sätze kann ich voll bestätigen. Ich sehe das auch so. Ich verstehe aber auch die Gastbetriebe, dass sie so handeln, weil bei uns die Strafen für die Nichteinhaltung maßlos übertrieben und furchterregend sind.
“Die Zwangslappen vor den Servierkräftegesichtern ärgern mich zutiefst, machen keinen Sinn, A hat es abgeschafft.

Und die Maskenpflicht auf Bürgersteig und Fussgängerzone ist schlicht ein Tritt in die Kniekehle der Südtiroler Stadthotelerie.”

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
30 Tage 6 h
Hallo @liebenswertnachgefragt, es ist nur mehr unfair, dann geht der Viersternegast eben nach Zürich, Kitzbühel und Innsbruck und nicht nach Bozen,Meran und Brixen.. Permanent Maske auf,Maske ab, Gehst du durch die Gaststube oder auf den Bürgersteig, Lappen vor die Nase. Hockst du dich hin Lappen ab, zur Toilette Zorromaske auf..Fussgängerzone Wischmob vor die Nase, hockst dich in ein Café wieder ab, stehst du auf wieder das Gesicht eingetütet. Dafür zahlt doch niemand 80 bis 150 Euro am Tag, die Stadthotels können zusperren, den Zapfhahn umdrehen und gute Nacht.. Das der HGV da nicht im Dreieck springt und auf diesen Wettbewerbsnachteil… Weiterlesen »
tom
tom
Superredner
29 Tage 23 h

Also wenn des stimmt, leidet der Südftiroler an Alzheimer. Zuerst wern mer vom Kurz schikaniert und er mault, zu Recht, weil des isch koan Umgong mit Nochborn und donn schmeißt er ihm no es Geld noch, spricht IVA in Österreich. I wenigstens heier net, dafir bin i zu angepisst

Staenkerer
29 Tage 10 h
zur maskenpflicht für bedienung so viel: alloan oder mit obstobd zum mittarbeiter hinterm tresen isch es a witz, denn koan budlglaslteinker kimmt sem auf an meter nahe! bediening am tisch: de maske schützt, wie man woas, ondre, warum nor lei pflicht für de bedienung, nit ober fürn bedienten gost? hilft ober a nix, do de bedienung jo oft ba mehrere tische, gäste ohne mundschutz vorbei muaß und der obstond long nit ollm a meter isch! und des in gonzn tog, ba stehts wechselnden menschn! als sein olle vor der bedienung “gschützt”, de ober schutzlos ollen ausgelliefert und dafür wern mit… Weiterlesen »
Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
29 Tage 6 h

Hallo @Staenkerer,

da mag man sich als Gast nicht wohlfühlen wenn sich die Servierkraft im Hochsommer mit diesem Lappen das Gesicht vollschwitzen soll, ist sowieso schon eine arge Rennerei..

Zumindest in den Aussenbereichen kann man gut und gern darauf verzichten, A hat es komplett abgeschafft seit Wochen, auch innen. Was ist passiert? Nix..

Die Zahlen in Oberösterreich und Kärnten haben andere Ursachen, in der absoluten Mehrheit Heimaturlauber vom Balkan und eben wieder Billiglöhner in Schlachtbetrieb und Co.

Gruss nach Südtirol

natto
natto
Grünschnabel
28 Tage 10 h

@Andreas1234567 warten wir ab was im Herbst bzw nach dem Urlaub pasiert , Masken auf auch für A
ich finde es nicht schlimm, nur alle haben vergessen was vor 3 Monaten los war , von Eigenverantwortung der Menschheit keine Spur .

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
28 Tage 8 h

Hallo @natto,

Länder die niemals, nicht einen Tag eine Maskenpflicht hatten:

Schweden, die sind wirklich schlimm geschimpft worden aber mittlerweile wird es still weil die Sterberaten wieder den Jahresschnitt erreichen..

Finnland, Dänemark, Norwegen, niemals Maskenpflicht, vorbildliche Zahlen Warum?

Holland, Schweiz, maskenfreies Einkaufen, jederzeit.
Österreich hat den Mummenschanz seit Mitte Juni abgeschafft, die Südtiroler strömen zu Tausenden nach Landeck und DEZ.
Tirol meldete heute einen Infizierten, Einen..
Tschechien hat es auch drangegeben..

Dinge die man nicht nachfragen darf..
Man darf nicht wider die Maske lästern..
Manchmal denke ich nach Kreuz und Halbmond wächst mit der Maske ein neues religiöses Symbol, fanatische Eiferer sind ausreichend vorhanden

Gruss nach Südtirol

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
27 Tage 19 h

liebenswert…. Erstens Braucht die Bedienung keinen Zwangslappen, könnte doch auch den Schutz in plexiglas verwenden, so sieht man das Gesicht. Und wenn es ihnen nicht passt , zu hause bleiben oder ab nach Malle. Die 7 positiven , wurden größtenteils von Touristen oder Gastarbeitern eingeschleppt

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
27 Tage 18 h

Vielleicht weil sie durchgetestet haben und die Personen wurden sofort isoliert

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
27 Tage 14 h

Hallo @Storch24 

leider nein, es braucht den “Zwangslappen”, das Visier darf zusätzlich getragen werden.
Steht so im aktuellen Landesgesetz :

Anlage A zum Landesgesetz Nr. 4/2020, aktualisiert mit Beschluss Nr. 456 vom 23.06.2020
Hier unter II-D.8:

“Es müssen chirugische Masken verwendet werden, zusätzlich- aber nicht als Ersatz- darf ein Visier verwendet werden.”

Die Gesetze sind strenger als Teilnehmer @Storch24 glaubt wie es scheint..
Hoffentlich hat keine Servierkraft diesen falschen Hinweis gelesen und rennt jetzt fast ungeschützt mit einem Plexiglasding durch die Horden von infizierten Touristen, die Toten und Intensivpatienten gehen dann auf das Konto von @Storch24

Auf Wiedersehen in Südtirol 

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
26 Tage 8 h

@Andreas1234567..es ist schon erstaunlich, was du auf deinem Berghof alles mitbekommst. Den ganzen Tag von Hütte zu Hütte, dann noch kurz nach Landeck oder Innsbruck zum “Einkäufer” zählen, Respekt !!? Das nennst du Urlaub ? Oder hast du einfach eine blühende Fantasie ?

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
26 Tage 5 h

Hallo @Guenni,

auf so einem Berghof bekommt man einiges mit. Wenn man sich mit Heimischen unterhält die einem von Innsbruck und Landeck erzählen..
Ausserdem reise ich ja an und ab und sehe schon welche Kenntafeln mir in welcher Zahl entgegenkommen..

Auf Wiedersehen in Südtirol

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
1 Monat 1 Tag

Kann man die “Corona-Herde” nicht einfangen ?

wpDiscuz