250 Euro pro Monat

Draghi für einheitliches Kindergeld in Italien

Montag, 29. März 2021 | 10:54 Uhr

Rom – Italiens Ministerpräsident Mario Draghi will ab Juli ein staatliches Kindergeld einführen. Für jedes Kind sollen Eltern bis zu maximal 250 Euro pro Monat erhalten und zwar unabhängig davon, wie viel sie verdienen.

Medienberichten zufolge sind auch Beiträge für die Kleinkinderbetreuung und mehr Vaterschaftsurlaub geplant.

Das Kindergeld soll vom siebten Monat der Schwangerschaft bis zum 18. Lebensjahr ausbezahlt werden.

Bevor es so weit ist, muss allerdings noch das notwendige Gesetz verabschiedet werden.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

51 Kommentare auf "Draghi für einheitliches Kindergeld in Italien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
15 Tage 6 h

Hallo @Rechenkünstler,

ab dem 7.Schwangerschaftsmonat! 250 Euro für jedes Kind!
Warum nicht noch das Rentenalter auf 50 senken?
Ein Begrüssungsgeld für Touristen (sagen wir so 100 Euro) wäre auch schön.
Der Nahverkehr muss gratis sein.

Arbeitslosengeld wird auf 10000 Euro monatlich erhöht, das wird dann aber besteuert und so wird fast alles finanziert.
Den Rest zahlen die Reichen.

Wenn ein Brot demnächst 300 Euro, der Liter Benzin 1800 Euro und der Friseur 3 Eier und 100 Gramm Speck (oder 85000 Euro) kosten passt allerdings alles wieder..

Auf Wiedersehen in Südtirol

jochgeier
jochgeier
Superredner
15 Tage 5 h

warum nicht vor der eigenen tür kehren wenns da schon genug dreck gibt?
kann mich nicht erinnern dass die deutschen da was zu sagen haben, habens die italiener selber nicht.

sophie
sophie
Universalgelehrter
15 Tage 5 h

Ich glaub in D gibt es genug Hartz Empfänger auch für solche die arbeiten könnten, aber wie schon voriger Kommentar schreibt, Vor der eigenen Tür kehren

Doolin
Doolin
Superredner
15 Tage 4 h

…jo Italy hat’s jo genua…
🤪

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
15 Tage 4 h

Hallo @jochgeier,

die EU plant einen Milliardenkredit aufzunehmen, das wird dann verteilt an Rom,Madrid,Athen etc.
Davon werden dann diese Wohltaten bezahlt.

Das haben Jochgeier, Andreas1234567, der osteuropäische Gastarbeiter
,der Österreicher und Holländer gemeinsam abzutragen, das ist Dreck der vor der Haustür vom Mehrfamilienhaus Europa liegen wird.
Dein Dreck, mein Dreck, der Dreck von jedem Steuerzahler in Europa.

Auf Wiedersehen in Südtirol, Fangrüsse von Rechnungen auf Forst-Blöcken

jochgeier
jochgeier
Superredner
15 Tage 3 h

@Andreas1234567 das staatliche kindergeld soll alle steuerfreibeträge von zu lastenlebender ersetzen, die mit der einführung des kg. abgeschafft werden.
dein fond soll für ganz andere sachen verwendung finden, der eine will trautmannsdorf renovieren der andere tunnels durch die dolomiten graben jener will das internet ausbauen…die wertschöpfung wird also noch auf sich warten lassen. das einzig richtige was du sagst ist, dass wir alle den mist zahlen dürfen.

BIERMANN
BIERMANN
Grünschnabel
15 Tage 2 h

Sophie..Ganz genau..Und meistens sind es Deutsche selber die vom Arbeitslosengeld leben..Und die Ausländer mache jede dreckige Arbeit..

Italo
Italo
Superredner
15 Tage 17 Min

@jochgeier Des hon i im schun oft gsogt, ober dei P….. sein so ollm ba die ondern gscheid und selber in gräschten Sauhaufen

jochgeier
jochgeier
Superredner
14 Tage 22 h

@Andreas1234567 auf deine anspielung der rechnungen auf forstblöcken hin, die dann deiner meinung nach sicherlich steuerhinterziehung bei den wirten bedeuten sollte, lass es doch einfach bleiben mit versteckten weisheiten den macker zu miemen.
wenn dir jemand die rechnung handgeschrieben auf einem block presäntiert und du sie dann auch noch bezahlst, na ja selber schuld.

Italo
Italo
Superredner
14 Tage 20 h

@jochgeier Sel hon i im schun oft gsogt,ober wosch woll P….

Italo
Italo
Superredner
14 Tage 20 h

Andreas 123 Du mogsch reden wo in Deitschlond jeder 5 Sozialhilfe kriegt

jochgeier
jochgeier
Superredner
14 Tage 19 h

@Italo die pi… sein gern übroll die besten und mischen gern als ratgeber und weisheitensch… mit.
wer ein bis zweimal im jahr in südtirol isch glaubt sich als kenner und fachmann. als gast willkommen aber einmischen, nein danke.

frei
frei
Grünschnabel
15 Tage 5 h

Wieso soll einer der 5000€ im Monat verdient 250€ erhalten? Wieso muss ein „normer“ Angestellter mit einem Einkommen von 1.300€ ohne Kinder keine Steuerbegünstigung bekommen? Muss der keine Miete und Essen zahlen??!

Jiminy
Jiminy
Kinig
15 Tage 5 h

weil die Welt immer ungerecht sein wird! Du hast vollkommen Recht. Das gleiche ist auch mit dem Pflegegeld: Reiche oder Arme, alle bekommen gleich viel Pflegegeld! Absurd!

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
15 Tage 5 h

du hast keine Ahnung von was du da redest. Jahrelang waren und sind die Familien die dummen, speziell diejenigen die mit einem Gehalt nicht auskommen konnten (wegen Kinder und grösserer Wohnung ecc), und dafür das sie zu zweit arbeiten dafür noch bestraft werden indem sie weniger Kindergeld bekommen. Mittlerweile verdient man mit nichtstun bald mehr als wenn man arbeitet.

frei
frei
Grünschnabel
15 Tage 4 h

@sakrihittn besser lesen und schießen!! Ich habe gesagt wenn ein Angestellter im Monat 5000€ Netto verdient mal 2 wären 10.000€!! dass es da nicht richtig ist dem noch Familiengeld zu zahlen wird doch jeder vernünftig denkende Mensch verstehen.

Queen
Queen
Superredner
15 Tage 3 h

Weil man ohne Kinder mehr selber sparen kann vielleicht?

Queen
Queen
Superredner
15 Tage 3 h

@sakrihittn bin ganz deiner Meinung. Glaube ich komme besser durchs Leben, wenn ich nicht mehr arbeite…

peterle
peterle
Universalgelehrter
15 Tage 2 h

@frei
Weil die ausländische Amme dem Reichen nur 500€ kostet. So kann Er und seine Frau sich weiter aufs Geldzählen konzentrieren.

frei
frei
Grünschnabel
14 Tage 21 h

@Queen bei 1300€, 800€ Miete, Essen und Benzin da bleibt nicht mehr viel zum sparen. Deshalb müssen ja viele bis über 30 zu Hause wohnen, wenn sie keinen Partner haben um die Kosten zu teilen.

hundekot
hundekot
Grünschnabel
14 Tage 18 h

soll bringen dass wir uns wieder vermehren. gibt kaum noch geburten in italien. staat braucht drohnen die ein leben lang steuergelder reinschwänzen.

Gscheida
Gscheida
Superredner
14 Tage 2 h

@Sakrihittn
gonz genau! Und ebenso isches mit die “alleinerziehenden” Mütter! Gebn lai ihmene Geholt und, des vom Freund (net Monn) net und kassieren die höchsten Beiträge! Ungerecht wor es olbm schun, des isch hoffentlich endlich a Weg, um des zu unterbinden!

Smirre15
Smirre15
Tratscher
15 Tage 6 h

Ich finde den Grundgedanken dahinter gut. Aber wenn wir nicht mal genug Geld für die Hilfszahlungen durch Corona haben wie wollen wir das dann finanzieren? und das mit unabhängig vom Einkommen?? naja dann werden die besonders reichen in Italy plötzlich alle viele Kinder haben……. Guter Ansatz aber wie so oft in Italien nicht weitergedacht

Controeducazione
Controeducazione
Grünschnabel
15 Tage 5 h

@Smirre15 unabhaengig vom.Einkommen finde ich auch sehr schlecht,es soll eine Hilfe fuer Buerger mit einem ‘durchschnittlichen’ Einkommen sein und nicht Reiche noch bereichern

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
15 Tage 4 h

Smirre@ dieses Geld kommt in den Wirtschaftskreislauf zurück,die paar sogennanten Reichen machen den Braten nicht mehr Fett.

Smirre15
Smirre15
Tratscher
15 Tage 1 h
@Supergscheider ich wollte eigentlich nur darauf aufmerksam machen das die sogenannten Reichen dann jene sind die am meisten abkassieren…… Wie es eigentlich meistens in Italien abläuft. Das das Geld in den Wirtschaftskreislauf zurückläuft ist mir schon klar und finde ich auch gut. Aber es muss vorher auch aus diesem entnommen werden um diese Geschichte zu bezahlen also eh wieder das gleiche. Wenn ich die im moment notwendigen wichtigen Dinge nicht finanzieren kann wie will ich dann das finanzieren? Für mich ist es so wie bei den Spielen im Koloseum: Wirf dem Volk etwas vor das sie entzückt dann merken sie… Weiterlesen »
anonymous
anonymous
Universalgelehrter
15 Tage 6 h

Es wäre viel besser früher in Rente U das jeder ab 30 Arbeitsjahre in Ruhestand gehen kann

Horizont
Horizont
Tratscher
15 Tage 5 h

Kindergeld bis zum. 14.Lebensjahr
Ist gut. Bis 18 Jahre finde ich übertrieben. Denn das Geld ist ja nicht in Hülle und Fülle zur Verfügung.

Controeducazione
Controeducazione
Grünschnabel
15 Tage 3 h

@ Horizont wieso bis 14 Jahren? Danach muss man die Kinder nicht mehr erhalten?

Queen
Queen
Superredner
15 Tage 3 h

Hotizont… die Kinder sind unsere Zukunft. 18 ist richtig…

wienerschnitzel
wienerschnitzel
Grünschnabel
15 Tage 33 Min

Oder wie in Österreich bis zum Abschluss der Erstausbildung. Egal ob Uni oder Lehrling.

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
15 Tage 5 h

weart gach zeit, dr mittelstond isch eh lei mea milchkuh dia olbm fir ols he heibm muaß, die geringverdiener und die reichn lochn ins eh lei mea aus, und wemr inanourt ounsuachn sogn sie olbm eis seits zu hoach drinn 😱

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
15 Tage 4 h

Kurz und korrekt formuliert. So ist es.

EQ
EQ
Grünschnabel
14 Tage 21 h

Richtig.. De gonze Angesuchsbürokratie wegn de wianign Reichen und weniger Reichen isch lei Beschäftigungsgarantie fiarn Apparat.. Und der Mittelstand soll sel bleibm

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
15 Tage 5 h

… zwar unabhängig davon, wie viel sie verdienen…

Geht‘s noch. In Corons Zeiten sollte man wohl eher nur die ärmeren Schichten unterstützen.

Gscheida
Gscheida
Superredner
14 Tage 2 h

@so ist das
die alleinerziehenden Mütter?

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
15 Tage 4 h

Endlich,den demografischen Supergau aufhalten ,kinderreiche Familien stärken,den Konsum ankurbeln und was bitte soll da falsch sein.
Ein Staat überlebt halt nicht nur durch Einwanderern ins Sozialsystem.

info
info
Tratscher
15 Tage 4 h

Kinder sind Privatsache. Gratis Verhütung für alle!

i_bin_a_do
i_bin_a_do
Grünschnabel
15 Tage 5 h

Der Artikel ist meines Erachtens nicht korrekt recherchiert. Zunächst einmal ist zu sagen, das sämtliche aktuelle Unterstützungen wegfallen… Steuerfreibetrag pro Kind Euro 950,00, “assegni famigliari”, Landeskindergeld. Den Steuerfreibetrag vergessen viele, da dieser oftmals erst bei der Steuerklärung geltend gemacht wird.
Dann steht im sole24ore, dass ist Grundbetrag von 50-100 Euro gilt – der Rest ist abhängig vom Verdienst (ISEE). 

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
15 Tage 4 h

da bin ich deiner Meinung. Die Rechnung sollte man zum Schluss machen bevor man hier Freudensprünge macht.

Jiminy
Jiminy
Kinig
15 Tage 4 h

ja, es gibt anscheinend einen Grundbetrag von 50 Euro… auch für Besserverdiener! Viel bla bla um die Schwächeren zu helfen, aber einen Zuckerl den Reichen darf trotzdem nicht fehlen??

Minie
Minie
Tratscher
15 Tage 6 h

Super Idee!

wienerschnitzel
wienerschnitzel
Grünschnabel
15 Tage 5 h

In Österreich gibt es das Kindergeld schon sehr lange und beträgt ca. 230€ pro Monat pro Kind (unabhängig von Einkommen). Gezahlt wird es bis zu einem Alter von 26 Jahren, solange das „Kind“ noch in Ausbildung ist. Also auch Unistudenten und Lehrlinge.

Hollywood
Hollywood
Grünschnabel
15 Tage 4 h

Wieso will niemand den Schuldenberg abbauen? Wieso immer nur noch mehr Schulden machen und die nächste Generation dafür bezahlen lassen?

wienerschnitzel
wienerschnitzel
Grünschnabel
15 Tage 5 h

Meine Österreichischen Mitstudenten haben das Geld vom Amt direkt aufs eigene Konto bekommen und konnten so die Hälfte der Miete bezahlen.

buggler2
buggler2
Tratscher
15 Tage 4 h

Da hört schon niemand mehr hin alles leere Worte, handeln wäre angesagt

kaisernero
kaisernero
Superredner
14 Tage 20 h

jo weart er woll nit moanen das wegen den norr mea kinder gmocht wearn….????? semm weart er sich täuschen!!!!
in a sou a krass-unsicherer zukunft war es leschte wos i tat, a kind in dia welt setzen!!!!!!………

Kingu
Kingu
Tratscher
14 Tage 21 h

Von mir aus können sie das Kindergeld auch auf 0 Euro setzen. Persönlich sehe ich es so, Italien hat eine Geburtenrate von 1.3, in die alle eingerechnet werden, mit einen Aufenthaltstitel. Das ich dafür Quellsteuern zahle und nicht einmal ein Anrecht auf Leistungen in Italien habe, ist schlimm genug. Darüber hinaus, bis ich im Rentenalter bin, ist Italien wahrscheinlich sowieso bankrott. Das sogenannte Sozialsystem werden sich manche Staaten durch Abwanderung, Sozialempfängerzuzug und Misswirtschaft nicht mehr ewig leisten können.

DerDaDrueben
DerDaDrueben
Grünschnabel
14 Tage 10 h

Traurig wie sehr hier gemeckert wird! Das Kinder unsere Zukunft sind wird gerne vergessen. Das Kinder verdammt viel Geld kosten ist wohl kaum bekannt, das diese Kinder ins Sozialsystem einzahlen wohl auch? Das im Moment deutlich mehr sterben als nachkommen und der Trend unabhängig von Covid sich eher verstärkt scheint auch niemandem klar zu sein… Aber bitte. Der Staat wäre bereit ein paar Milliarden in seine Zukunft zu investieren… Oh nein! Wie schlimm! Ehrlich jetzt.

liselotte
liselotte
Grünschnabel
14 Tage 23 h

Ich finde das gut, da sich der Staat dadurch die ganze Zettelwirtschaft erspart und durch das System, das jeder gleich viel erhält, braucht es auch keine Kontrollen mehr, die der Staat ja auch bezahlen muß.

Entequatch
Entequatch
Neuling
13 Tage 22 h

Tja damit haben die Familingelder der Provinz und Region angepasst werden. Oder soll neuer Job Kinder erzeugen sein. Für manche Kategorien richtig profitabel

wpDiscuz