Italien hat laut Notenbank wenig Spielraum

Düstere Wirtschaftsprognosen: Di Maio widerspricht

Samstag, 19. Januar 2019 | 12:21 Uhr

Rom – Die italienische Wirtschaft dümpelt vor sich hin. Heuer wird das Wirtschaftswachstum laut Banca d’Italia nur 0,6 Prozent betragen.

Die italienische Notenbank hat damit ihre Wachstumsprognose deutlich nach unten korrigiert und warnt sogar vor einer Rezession.

Der Konsum und auch die Investitionen hätten abgenommen. Und wegen der hohen Staatsverschuldung ist es für Italien schwierig, mehr in die Förderung des Wirtschaftswachstums zu investieren, erklärte Notenbankchef Ignazio Visco.

Er gibt keinen rosigen Ausblick auf die kommenden beiden Jahre.

Vize-Regierungschef Luigi di Maio von der Fünf-Sterne-Bewegung gefällt das gar nicht. Er hat die Banca d’Italia in der Folge heftig angegriffen und erklärt, dass ihre Prognosen nicht korrekt seien.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Düstere Wirtschaftsprognosen: Di Maio widerspricht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Kinig
29 Tage 21 h

Es ist nur konsequent wenn Di Mario düstere Prognosen wegredet, denn alles was Populisten nicht in den Kram passt, ist “Fake News” und genügend Leute nehmen ihnen das auch ganz unkritisch ab und plappern nach was die vorgeben, ohne je selbst zu reflektieren.

typisch
typisch
Universalgelehrter
29 Tage 21 h

Erstaunlich dass bei linken regierungen die prognosen ins positive geschoben werden, und trotz allem noch mehr verschuldung erwiryschaftet haben, bravo

m69
m69
Kinig
29 Tage 20 h
Staenkerer
29 Tage 19 h

wenn de linken vorgänger, de jo im vergleich zu de jetzigen rechtn olles besser gemocht hobn, in der 7 monat mitn gleichn schwung olles zum guten gelenkt hattn, wie man der jetzigen letzes vorwirft, nor lebatn mir schun viele johre im schlaraffenland mit mega überschüsse, oder?
sog also:
de vorgänger hob koan schwung an den tag geleg,
oder sie hobn a nit olles richtig gemocht
oder, un sell ischves wohrscheinlichste, beides!

Missx
Missx
Universalgelehrter
29 Tage 3 h

@denkbar
So einen Schmarren, selten gelesen.
Wie erklären Sie das Schön reden und Scheitern der Vorgängerregierungen. Sond da auch irgendwelche unsichtbaren Mächte im Spiel?

ahiga
ahiga
Tratscher
29 Tage 20 h

italien hat nur einen gegner bzw einen, der dem land im weg steht..und das ist ITALIEN selber

JingJang
JingJang
Tratscher
29 Tage 18 h

Der Konsum hat abgenommen, sehr schlecht Botschaft. Wie wollen wir es so schaffen, den Planeten in den nächsten Jahren unbewohnbar zu machen? Bitte alle 15 Stunden arbeiten und alles konsumieren, am besten nach dem Kauf schnell verbrennen, dass Arbeit erhalten bleibt und neue Produkte gekauft werden können. Die Wirtschaft wird es euch danken.

Staenkerer
29 Tage 15 h

de löhne blein olm de gleichn, ober de wirtschoft soll steign? wenn i gestern no zwei äpfel ums gleiche geld gekieg honn um des i heit no oan krieg, wer i kaum drei kafn kennen um de wirtschoft unkurbeln zu können …

Kibra
Kibra
Neuling
29 Tage 17 h

ja Di Maio ist wahrscheinlich ein Hellseher.

nok
nok
Tratscher
29 Tage 9 h

Wenig Spielraum?
kommt drauf an wo man spielen will…

wpDiscuz