VIDEO

Giftmord: „Ich wollte meinem Sohn etwas mehr finanzielle Gelassenheit verschaffen“

Freitag, 04. September 2020 | 08:07 Uhr

Rimini – Ein Kriminalfall, der auch Agatha Christie gefallen hätte, bewegt die Öffentlichkeit von Rimini und Riccione. Nachdem er von seiner Partnerin mit kleinen Dosen Rattengift „auf Raten“ vergiftet worden war, erlag ein 84-jähriger Mann in der Nacht auf Montag seinen schweren Verletzungen.

Die vom mit dem Fall betrauten Staatsanwalt Luca Bertuzzi angeordnete Autopsie wurde am Mittwoch durchgeführt. Der Staatsanwalt will wissen, ob zwischen der Vergiftung und dem Tod des Mannes ein direkter Zusammenhang besteht. Vom Ergebnis der Autopsie hängt daher ab, ob die 79-jährige Lebensgefährtin des Mordes angeklagt wird.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Giftmord: „Ich wollte meinem Sohn etwas mehr finanzielle Gelassenheit verschaffen“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
bienenstock2019
bienenstock2019
Grünschnabel
23 Tage 22 h

Zum Schamen.Haben sie jetzt mehr davon ???

Sag mal
Sag mal
Kinig
22 Tage 5 h

die Kinder sollen für Sich Selber sorgen !War immer schon so dass ein Kind wenns erwachsen wird für Sich verantwortlich ist.Heut wird Ihnen alles bequem gemacht …in der Tierwelt verstehn Sie s besser🙄

wpDiscuz