Temperaturen um den Gefrierpunkt am Umbrail-Pass

Giro d’Italia: Fahrer verweigern die Weiterfahrt

Dienstag, 21. Mai 2024 | 12:58 Uhr

Von: Ivd

Bormio – Am Dienstag müssen die Organisatoren des Giro d’Italia aufgrund der extremen Witterungsbedingungen erneut die Streckenführung der 16. Etappe ändern. Wegen Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und einer prognostizierten Schneewahrscheinlichkeit von 95 Prozent am Umbrail-Pass verweigern die Radprofis den Start.

Geplant war, dass die Fahrer nach dem Start in Livigno den 2498 Meter hohen Umbrail-Pass überqueren und dann in Richtung Gröden weiterfahren. Die Veranstalter hatten vorgesehen, eine Haltezone auf dem Pass einzurichten, wo die Fahrer eine dreiminütige Pause einlegen könnten, um sich umzuziehen. Doch die CPA kritisierte diese Lösung scharf: „Es ist inakzeptabel, Rennen unter solchen Umständen abzubrechen und wieder aufzunehmen“, schrieb die Gewerkschaft in einer Mitteilung.

„Solche Bedingungen bergen erhebliche Gesundheitsrisiken“, erklärte die Fahrer-Gewerkschaft CPA. Diese Bedingungen entsprechen nicht den Regularien des Weltverbandes UCI bei extremen Witterungsverhältnissen, kritisiert man.

Ursprünglich war der Umbrail-Pass nicht im Rennplan vorgesehen. Erst in der vergangenen Woche wurde er anstelle des Stilfser Jochs in die Route aufgenommen, da dort Lawinengefahr herrschte. Jetzt wird erwogen, die Fahrer nach der Einschreibung in Livigno mit Teambussen hinter den Umbrail-Pass zu bringen, wo die verkürzte Etappe neu starten könnte.

Vor den abschließenden sechs Etappen der Italien-Rundfahrt führt der Slowene Tadej Pogačar mit fast sieben Minuten Vorsprung. Vor ein paar Tagen demonstrierte der Slowene sein Können als er mit mehr als sechseinhalb Minuten Vorsprung die Etappe beendete. Sein Sieg gilt als sicher, sollte nichts Unvorhergesehenes dazwischenkommen.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

38 Kommentare auf "Giro d’Italia: Fahrer verweigern die Weiterfahrt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Homelander
Homelander
Universalgelehrter
29 Tage 9 h

Megn la mehra tretn, nua homse et zi kolt…😂

Bissgure
Bissgure
Superredner
29 Tage 8 h

ginau , sischt missnse holt a mantile unlegn 🤣🤣

Privatmeinung
Privatmeinung
Universalgelehrter
29 Tage 8 h

jetzt hobmse di Klimaerwärmung… olm lei kolt 😉

Krissy
Krissy
Universalgelehrter
29 Tage 7 h

@Bissgure
und die langen Unterhosen und eine Zipfelmütze.

ottonormal
ottonormal
Grünschnabel
29 Tage 8 h

Straßensperrungen 2-3 Stunden vor Ankunft der Athleten ist nicht Zeitgemäß. Die ganzen Begleitfahrzeuge können auch im normalen Verkehr fahren. In Burggrafenamt werden Straßen gesperrt bevor überhaupt jemand auf dem Rad sitzt, nit normal

N. G.
N. G.
Kinig
29 Tage 6 h

Demnach hast du keine Ahnung wozu die Begkeitfahrzeuge eigentlich da sind.
Mach dich mal schlau!

Staenkerer
29 Tage 6 h

das a radlrennen umweltfreundlich isch konn niemand behaupten… erst kemmen mehr begleitauto wie radler mitfohrn und noch de radler kemmen no amoll gleichviel….

Sag mal
Sag mal
Kinig
28 Tage 16 h

ottonormal Die hindern den Verkehr in Tälern auch ohne Giro di……

ghostbiker
ghostbiker
Universalgelehrter
29 Tage 9 h

dei sollen an Sizilien Giro mochn…🤣

Suedtiroler89
Suedtiroler89
Tratscher
29 Tage 32 Min

Oder in die Saharah oi fohren, zem isches fein Worm und sie stören niamond

thomas
thomas
Kinig
29 Tage 9 h

Dabei wurden die Gefahren der Abfahrt bei regennasser Straße vom Panidersattel nach St. Ulrich noch gar nicht erkannt. Diese Etappe wurde völlig falsch geplant. Schade, eigentlich ist es jedesmal ein Volksfest, wenn der Giro nach Südtirol kommt

N. G.
N. G.
Kinig
29 Tage 6 h

Der einzig vernünftige Kommentar hier. Den Rest kann man getrost vergessen! Weiß nicht wovon er redet und rum sumpern!

Brixbrix
Brixbrix
Superredner
28 Tage 22 h

@N. G.
wichtig isch deine meinung olm , s gegentol zu behauptn , wos der groasteil fa die lait sog.

i glab du kriagsch sicher gezohlt , dass so a meinung fa ols hosch.

jo olm gegen olle sein , sem wearsche donn zufriedn sein.

Frank
Frank
Universalgelehrter
28 Tage 16 h

Falsch geplant nicht unbedingt, bei gutem Wetter wäre das ein schönes Rennen gewesen.
Immerhin, laut Eurosport ist es vom Panider Sattel ja “nur eine kurze Abfahrt”. Laut Denen fing die Steigung zum Panider Sattel ja auch in Blumau an. Vielleicht wurde das lange Flachstück von Völs nach Seis durch Raumkrümmung eliminiert. 😉

gutergeist
gutergeist
Superredner
29 Tage 7 h

Alles der Umwelt zuliebe. Und uns Einheimischen mit unzähligen Vorschriften und Auflagen das Leben schwer machen.

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
29 Tage 6 h

gutergeist@ wie Recht du hast, es ist leider so, wenn es ums Geld geht, dann intresiert die Oberschlauen die Umwelt sicher nichts mehr… aber wehe wir fahren mit einem Euro 3 durch Bozen, dann hagelt es an Strafen…Deswegen ist das ja alles eine Augenauswischerei… aber wir retten die Welt😂

diskret
diskret
Universalgelehrter
29 Tage 9 h

Solche Rennen haben nix zu suchen in Mai auf die Berge ist ja noch der Winter , wenn dann ab mitte Juni können sie auf die Berge diesen Stress Zirkus austragen

N. G.
N. G.
Kinig
29 Tage 6 h

Sie fahren seit Jahrzehnten um genau diese Zeit. Sie wissen was sie tun!

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
29 Tage 4 h

NG@ so wie du, du weisst auch was du tust😂😂

Surfer
Surfer
Universalgelehrter
28 Tage 18 h

@N. G. So wie du, lai Blödsinn labern und glauben alles zu wissen 🤣🤣

elvira
elvira
Universalgelehrter
29 Tage 8 h

super, ober dasses gonse lond wegn den still steat, die lait sich seid togn organisiern miasn um zur oder far orbeit weckzu kemen und sich iaz eh schun olles verschobn hot, sel isch wurst? bis zum schluss geat haint gor nix mear und es wert morgn erst fortgsetzt

diskret
diskret
Universalgelehrter
29 Tage 8 h

Das hat nix mehr mit Werbung zu tun , das brauchen wir in Südtirol nicht mehr wir haben sonst nur mehr Larm und alles ist teuer nur wegen den ganzen Wahnsinns Tourismus

user6
user6
Superredner
29 Tage 6 h

herrlich dieser nebel, wird woh nix mit der werbung

Montegiovi
Montegiovi
Grünschnabel
29 Tage 8 h

Da hat halt das Land Südtirol wieder ein paar Euro bezahlt das der Zirkus nach Südtirol kommt und Einnahmen in die Kassen der Touristik Branche spült. Alles eine große Geldmacherei. Früher ist man von einer zur anderen Etappe nicht Hunderte Kilometer „übergesetzt“. Hier interessiert niemand die Umweltverträglichkeit nur die Kohle. 

jefferson
jefferson
Tratscher
29 Tage 9 h

Sollen an Glühwein trinkn dei gonzn Profis und net umerreahrn 🚴‍♂️

user6
user6
Superredner
29 Tage 6 h

so ein verkehrschaos habe ich in den städten selten gesehen. nichts geht mehr. ein hoch auf die veranstalter

negge
negge
Neuling
29 Tage 6 h

Gscheida sie fohrn unte, wos worm isch. I glab dou arobm sein die meistn froa wenn do Giro et durch fohrt. La Stress durch unnötiga longewiga Stroßnsperrn.

Mico
Mico
Universalgelehrter
29 Tage 2 h

Wegen der Werbung und die Foto hobn sie heit gmiaßt affn Umbrailposs trotz Schnea startn, nooch a poor Meter in Auto insteign, nooch Prod oarfohrn und zemm wieder affn Radl auihuckn🤣🤣🤣

Suedtiroler89
Suedtiroler89
Tratscher
29 Tage 29 Min

Geld verdienen mit in die Leit auf die Eier gian. Verbieten des Giro und olle onderer Rennen in Südtirol. Brauch niamond!

geh mir net
geh mir net
Tratscher
29 Tage 7 h

ich dachte der giro macht keine auslandsetappen mehr

user6
user6
Superredner
29 Tage 7 h

leid tun mir arbeiter und alle anderen pflichtbediensteten bei dieser treterei

Suedtiroler89
Suedtiroler89
Tratscher
29 Tage 33 Min

Verstian sie es endlich selber wos des für a Kack isch der Giro.

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
29 Tage 6 h

Es ist nicht das erstemal. Beim Giro sind sehr viele “signorine” unterwegs, die nicht mehr bereit sind, als Sportler die Komfortzone zu verlassen. Die palle hatten sie früher, heute sind viel zu viele “Söldner” unterwegs. Ob sie bei der Tour de France auch meutern dürfen?

Tiroler25
Tiroler25
Superredner
29 Tage 6 h

Gut so weniger Stau un Müll auf den Straßen

Durni
Durni
Tratscher
29 Tage 5 h

Wo bleibt der Klimawandel wenn man ihn braucht

Ex Queen
Ex Queen
Tratscher
28 Tage 14 h

Katastrofe auf den Straßen Südtirols. Arztermine, Arbeitsfahrten. WIESO wird das nicht früher mitgeteilt!!!!?????? Hirnlos und mehr sage ich nicht dazu 🤯

Frank
Frank
Universalgelehrter
28 Tage 9 h

Hmm, bei Südtirol1 wurde schon am Sonntag und Montag darauf hingewiesen, Gestern ab dem frühen Morgen jede halbe Stunde.

Savonarola
27 Tage 15 h

@ ex queen

vermutlich, weil du keine Zeitung liest und dir keine Nachrichten reinziehst.

wpDiscuz