39-Jähriger mit schwersten Brandverletzungen kämpft um sein Leben

Horrorunfall: Motorradfahrer nach Frontalzusammenstoß von Flammen umgeben

Montag, 01. April 2019 | 07:44 Uhr

Lazzate – Lazzate, eine Gemeinde in der Provinz Monza und Brianza in der Lombardei, war am frühen Samstagvormittag Schauplatz eines schrecklichen Motorradunfalls. Nachdem ein schweres Motorrad und ein Pkw frontal zusammengestoßen waren, entzündete sich auslaufendes Benzin. Wenige Sekunden später waren die beiden Fahrzeuge sowie der am Boden liegende Motorradfahrer von Flammen umhüllt. Nur die Geistesgegenwart eines Feuerwehrmanns, der eine Decke auf den brennenden Biker warf, verhinderte seinen Feuertod. Der mit schwersten Brandverletzungen ins Krankenhaus eingelieferte Motorradlenker kämpft auf der Intensivstation um sein Leben.

Facebook/Comando Provinciale Vigili del Fuoco Milano

Den ersten Zeugen und Rettungskräften bot sich an der Kreuzung einer Seitenstraße mit der Provinzstraße, die von Lazzate in das nahe Lentate sul Seveso führt, ein Bild des Grauens. Ein 39-jähriger Lenker eines schweren Motorrads, eine Mv Agusta Brutale, war auf der Landesstraße von Lazzate kommend Richtung Lentate unterwegs, als er am Samstagvormittag kurz nach 8.00 Uhr mit einem aus einer Seitenstraße kommenden, links in die Hauptstraße einbiegenden Ford Fiesta, an dessen Steuer eine 76-jährige Rentnerin saß, zusammenprallte. Der Zusammenstoß war dermaßen heftig, dass dabei sowohl das Motorrad als auch der Fiesta vollkommen zerstört wurden. Zum Unglück des Motorradfahrers entzündete sich auslaufendes Benzin. Innerhalb von Sekundenbruchteilen war der am Boden liegende Motorradfahrer von Flammen umgeben.

Ein neben der Kreuzung wohnender Wehrmann der Freiwilligen Feuerwehr von Lazzate, der den furchtbaren Zusammenprall gehört hatte, erkannte sofort die Gefährlichkeit der Lage. Er lief sofort zum brennenden Motorradlenker und warf eine Decke auf ihn, um das Feuer zu ersticken. Anschließend benässte er die Decke und den schwerverletzten 39-Jährigen mit Wasser aus einem Gartenschlauch. Damit rettete er ihm vermutlich das Leben.

In der Zwischenzeit trafen zwei Ambulanzfahrzeuge, der Notarzt, ein Rettungshubschrauber, eine Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr von Lazzate sowie die Carabinieri an der Unfallstelle ein. Besonders besorgniserregend war der Zustand des Motorradfahrers. Der 39-Jährige, der beim Zusammenstoß ein Polytrauma erlitten und von den Flammen großflächige Brandverletzungen davongetragen hatte, wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Niguarda von Mailand geflogen. Die Ärzte kämpfen auf der Intensivstation noch immer um das Leben des 39-jährigen Bikers. Die 76-jährige Lenkerin des Fiesta hingegen wurde mit leichten Verletzungen und einem Schock in das Krankenhaus von Saronno eingeliefert.

Facebook/Comando Provinciale Vigili del Fuoco Milano

Infolge des langen Einsatzes der Rettungskräfte und um die Kreuzung von den Wracks der beiden Fahrzeuge zu säubern sowie die notwendigen Unfallerhebungen durchzuführen, musste die Landesstraße drei Stunden lang gesperrt werden.

Der Horrorunfall von Lazzate sorgte auch außerhalb der Bikerszene für Aufsehen. Wie kann in Zukunft verhindert werden, dass bei schweren Unfällen Benzin ausläuft, fragen sich nicht wenige Leser und Kommentatoren.

Pubblicato da VigilFuoco Volontari Lazzate su Sabato 30 marzo 2019

 

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Horrorunfall: Motorradfahrer nach Frontalzusammenstoß von Flammen umgeben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Lana77
Lana77
Superredner
19 Tage 7 h

Wenn men sig wia rücksichtslos oft Autofohrer gegenüber Motorradlen sein, ober a wia hirnlos und frech teils Motofohrer sein, isch es erstaunlich dass nit viel mear passiert. Autofohrer des extra mittlt fohrn wenn a Moto kimp, obbiagn ohne Winker oder af uanmoll a Vollbremsung mochn, lai weil sie grod eppes unschaugn miassn. Motofohrer de bei dauerndem Gegenverkehr, a in an Tunnel, zwischn die Auto mit Tempo 100 durchziachn. Der Wahnsinn wos do teilweise oblaft 😡

Zugspitze947
Zugspitze947
Tratscher
19 Tage 7 h

Hoffen wir dass er durchkommt ! Viel Kraft den Angehörigen.

Storch24
Storch24
Superredner
19 Tage 1 h

Alles guten den Beteiligten. Motorradfahrer müssen einsehen, dass ihre Kiste fast genauso breit ist wie ein Auto. Also hinten bleiben und die Geschwindigkeit einhalten

ghostbiker
ghostbiker
Grünschnabel
18 Tage 23 h

isch net 50 in a Ortschoft😐

Tabernakel
17 Tage 22 h

IUngewöhnlicher Unfall. Ist der Tankdeckel beim Unfall “verschwunden ,” oder ist der ohne gefahren. Das Mp,opped sieht verbastelt aus.

Bella Bionda
Bella Bionda
Tratscher
17 Tage 18 h

@Tabi

Ich als alter Motorradprofi würde sagen da steckte der Lenker drin😝

Bella Bionda
Bella Bionda
Tratscher
18 Tage 18 h

Tragisch – aber was soll ich sagen? – die Saison ist eröffnet – vielleicht sollte nach der Winterpause jeder ein Sicherheitstraining absolvieren

wpDiscuz