Im Netz betrogenes Urlauberpaar wird vom ganzen Dorf „adoptiert“ – VIDEO

„Ihr habt ein schönes Meer, aber das Herz ist es noch mehr“

Montag, 27. August 2018 | 08:16 Uhr

Uggiano – Ein Urlauberpaar aus der Toskana, das im Netz um ihr Zimmer und ihre Anzahlung betrogen worden war, wurde in Apulien von der gesamten Einwohnerschaft des Urlaubsorts „adoptiert“. Gemeinsam kümmerten sich die Einwohner von Uggiano, dem Paar, dessen Urlaub mit einer großen Enttäuschung begonnen hatte, ihren Aufenthalt so angenehm und unterhaltsam wie nur irgend möglich zu gestalten. Zuletzt wurde dem Paar auch die Ehrenbürgerschaft von Uggiano zuerkannt und ein Fest gewidmet. Mit einem langen Facebook-Post, der mit dem Satz „Ihr habt ein schönes Meer, aber das Herz ist es noch mehr“ endete, bedankte sich die Frau für die Hilfe und die Gastfreundschaft der Menschen von Uggiano.

ANSA/Facebook/Laura Bondielli

Schon Wochen zuvor und die ganze Autofahrt lang freuten sich Laura Bondielli und Gianluca Pucci, ein Paar aus Massa in der Toskana, auf ihren zweiwöchigen Meeresurlaub in Apulien. Sie hatten über die Buchungsplattform Airbnb in Uggiano, einem bekannten Urlaubsort im Salento im Süden der süditalienischen Region, ein schönes Zimmer mit Frühstück gefunden und sahen fröhlich erholsamen Tagen am Ufer des Ionischen Meeres entgegen.

Als sie aber nach zehnstündiger Reise in Uggiano ankamen, war die Enttäuschung groß. Ihr Zimmer mit Frühstück erwies sich als Fata Morgana und der angebliche „Inhaber“, der die „Vormerkung“ entgegengenommen hatte und dem sie die Anzahlung überwiesen hatten, hatte sich in Luft aufgelöst und war auch telefonisch nicht mehr zu erreichen. Hungrig, von der langen Fahrt müde und wütend darüber, dass sie betrogen worden waren, standen sie mutterseelenallein am Ortsrand von Uggiano.

Facebook/ProLoco Uggiano-Casamassella

Aber es nahte unverhoffte Hilfe. Während hinzugekommene Männer ihnen unentgeltlich einen Parkplatz anboten, nahmen sie einheimische Frauen, denen sie ihr Leid geschildert hatten, mit ins Dorfzentrum zum Tourismusverein. Unterwegs versuchten die einheimischen Männer und Frauen telefonisch laufend Informationen über mögliche noch freie Unterkünfte – Uggiano war in der Hochsaison Mitte August vollkommen ausgebucht – einzuholen. Im Zentrum angekommen, war der Platz aufgrund eines Festes voller Menschen. Das Paar aus der Toskana wurde spontan zum Jahrgangsfest der 50-Jährigen von Uggiano eingeladen. Nach und nach wurde das Urlauberpaar vom ganzen Ort „adoptiert“. Es wurde zu Festen sowie zu Mittag- und Abendessen eingeladen. Viele Einwohner von Uggiano boten dem Paar auch ein Bett zum Übernachten an. Untertags am Strand und Abends im Ort kümmerten sich die „Uggianer“ um das Wohl ihrer ganz besonderen Urlaubsgäste. Im Gegensatz zu „Normaltouristen“ bekamen Laura und Gianluca auch Gelegenheit, am traditionellen Dorfleben der apulischen Einwohner von Uggiano teilzuhaben.

Facebook/ProLoco Uggiano-Casamassella

Auf seiner Facebook-Seite kündigte der erste Bürger von Uggiano, Salvatore Piconese, zudem an, Laura Bondielli und Gianluca Pucci die Ehrenbürgerschaft von Uggiano zu verleihen. An die tausendjährige Gastfreundschaft von Uggiano erinnernd, beschloss Bürgermeister Salvatore Piconese auch, die heurige Ausgabe des Festes „Gran Festa del Pane e dell’Olio“(das traditionelle „Brot- und Olivenölfest“ des apulischen Ortes, Anmerkung der Redaktion) dem Paar aus der Toskana zu widmen.

In einem langen Facebook-Eintrag, der vielfach kommentiert und geteilt wurde, bedankte sich das überglückliche Paar bei den hilfsbereiten und gastfreundlichen Menschen von Uggiano. Mit den Worten „Ihr habt ein schönes Meer, aber das Herz ist es noch mehr“ schloss Laura Bondielli die lange Beschreibung ihres unvergesslichen Urlaubs in Uggiano.

 

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz