Hausärzte besorgt

Impfstoffbefreiung: Impfgegner suchen nach Schlupflöchern

Donnerstag, 12. August 2021 | 07:27 Uhr

Rom – Vielen Kritikern zum Trotz scheint das System des Grünen Passes relativ „dicht“ zu sein. Einige Impfgegner, die glaubten, über Telegram gefälschte Impfbescheinigungen erwerben zu können, mussten bereits leidvoll erfahren, dass der Grüne Pass praktisch fälschungssicher ist. Andere „Schlaumeier“ hingegen, die die Kontrolleure mit der Benutzung eines fremden Passes in die Irre führen wollten, mussten für diesen Versuch tief in die Tasche greifen und Bußgelder von 400 bis 1.000 Euro bezahlen.

APA/APA/EXPA/JOHANN GRODER/EXPA/JOHANN GRODER

Einige Schlupflöcher, die Impfgegner nutzen könnten, gibt es aber doch. Immer mehr Allgemeinärzte berichten darüber, dass sich die Anfragen für eine Impfstoffbefreiung häufen. Das Rundschreiben des Ministeriums, das die Bedingungen für eine Impfbefreiung regeln soll, sieht viele Ausnahmen vor. Die geltenden Bestimmungen werden von den überforderten Hausärzten als zu ungenau und daher als wenig hilfreich angesehen. Dies und einige praktische Probleme könnten es Impfgegnern erlauben, sich einen Grünen Pass zu erschleichen. „Das System hat zu viele Löcher, wir sind in Schwierigkeiten“, meint der Sekretär der Vereinigung der italienischen Allgemeinmediziner, Silvestro Scotti.

Facebook/Fimmg Nazionale

„Anträge auf Befreiung von der Coronaschutzimpfung werden immer häufiger gestellt. Aber das Rundschreiben des Ministers, das viele Bedingungen und Ausnahmen enthält, bietet keine Lösung. Es fehlen genaue Angaben. Ärzte und Patienten fühlen sich im Stich gelassen. Inzwischen besteht die Gefahr, dass Impfgegner, die sich ohne Impfung einen Grünen Pass erschleichen wollen, Löcher im System ausnutzen“, so der Sekretär der Vereinigung der italienischen Allgemeinmediziner, Silvestro Scotti, gegenüber HuffPost.

„Die Bescheinigung zur Befreiung von der Impfung wird ausgestellt, wenn die eigentliche Impfung unterbleibt oder verschoben wird, weil bestimmte klinisch dokumentierte Bedingungen vorliegen, die eine Impfung dauerhaft oder vorübergehend kontraindizieren“, heißt es in dem in der vergangenen Woche veröffentlichten Rundschreiben des römischen Gesundheitsministeriums. Aus der Sicht von Silvestro Scotti seien die im Rundschreiben genannten Regeln aber zu vage gehalten, was zu Problemen bei der Verwaltung und bei der Bewertung führe.

ANSA/TINO ROMANO

„Das Problem war bereits aufgetreten, als im Rahmen der Impfpflicht für das Sanitätspersonal die Möglichkeit eingeräumt worden war, sich von der Impfung befreien zu lassen. Damals hatte unsere Vereinigung das Gesundheitsministerium und das Oberste Gesundheitsinstitut ISS (Istituto Superiore di Sanità) um eine detaillierte Liste von Krankheiten samt Codes gebeten, die es uns ermöglichen würde, diejenigen herauszufischen, die tatsächlich Anspruch auf eine Befreiung haben. Monate später warten wir noch immer auf eine Antwort. Gleich wie im Frühjahr ist auch heute alles der Entscheidung des Einzelnen überlassen“, kritisiert Silvestro Scotti.

Der Sekretär der Vereinigung der italienischen Allgemeinmediziner bemerkt, dass aufgrund der unklaren Regelungen der ausstellende Hausarzt sogar riskiere, wegen unwahrer Bescheinigung angeklagt zu werden. Zudem bestehe laut Silvestro Scotti das Problem, dass der Patient für die Befreiung zu einem Facharzt geschickt werden müsse, was weitere Kosten verursache.

ANSA/ MASSIMO PERCOSSI

Das Hauptproblem aber ist, dass diese Problematiken es Impfgegnern erlauben, sich einen Grünen Pass zu erschleichen. „Wenn eine Patientin angibt, in den ersten Monaten schwanger zu sein – eine Bedingung, die eine Befreiung ermöglicht – muss ich dann einen Gynäkologen um Rat fragen, bevor ich die Bescheinigung ausstelle? Wenn die Mutter eines Kleinkindes behauptet, es zu stillen, kann ich dann überprüfen, ob das stimmt oder ob sie künstliche Milch kauft?“, fragt sich der Sekretär der Vereinigung der italienischen Allgemeinmediziner, der zwei einfache Beispiele nennt. „Besonders groß ist aber die Gefahr, die von gefälschten medizinischen Attesten ausgeht, die eine bestimmte Pathologie oder einen bestimmten Zustand vortäuschen“, so Silvestro Scotti.

ANSA/CIRO FUSCO

Zudem herrschen noch Unklarheiten darüber, ob die Befreiung von der Impfung „automatisch“ zur Erlangung des Grünen Passes führt.

„Ein weiterer absolut unklarer Punkt, dem niemand Aufmerksamkeit schenkt, ist die Tatsache, dass der Patient nach der Befreiung auch den Grünen Pass erhalten muss. Welchen Sinn hat es, eine Ausnahmegenehmigung zu erteilen, wenn der Patient – der nicht geimpft werden kann und von der Gemeinschaft aus objektiven Gründen als geschützte Person betrachtet werden soll – theoretisch alle 48 Stunden einen negativen Test vorlegen muss? Der impfbefreite Patient sollte auf der nationalen Plattform als nicht für die Impfung infrage kommende Person registriert werden. Danach würden seine Daten hochgeladen und er könnte seinen Grünen Pass herunterladen“, erklärt Scotti.

APA/APA/dpa/Sina Schuldt

Silvestro Scotti fügt hinzu, dass Allgemeinmediziner, die keine Coronaschutzimpfungen verabreichen, keinen Zugriff auf diese Plattform hätten und daher nicht berechtigt seien, Impfbefreite als solche einzutragen. Der Sekretär der Vereinigung der italienischen Allgemeinmediziner beklagt sich auch darüber, dass viele Bürger die Hausärzte als „Info-Stelle“ für alle technischen Fragen und Probleme, die um den Grünen Pass kreisen, nutzen würden. Dies halte die Allgemeinmediziner von ihren eigentlichen ärztlichen Aufgaben, die in der Betreuung ihrer Patienten besteht, ab.

In der Summe würden alle Unklarheiten, Auslegungsprobleme und nicht zuletzt die Bürokratie die „Schlaumeier“ unter den Impfgegnern, die sich über die Befreiung von der Impfung einen Grünen Pass erschleichen wollen, begünstigen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

122 Kommentare auf "Impfstoffbefreiung: Impfgegner suchen nach Schlupflöchern"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Bergsteiga
Bergsteiga
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Hier wird so getan als ob nur die Impfung die Lösung und der Ausweg ist. Und das am besten alle 6 Monate. Das kann es doch nicht sein. Wie schauts mit einem Medikament gegen Corona aus? Wieso wird da nicht mehr Geld in die Forschung gesteckt. Ist wohl wehniger zu verdienen.

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@ Bergsteiga

Laut berichten soll es noch heuer Nov/Dez die ersten Medikamente geben und von Biontec/Pfizer

EuroSuedtirola77
EuroSuedtirola77
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Mometan ist die Impfung das Beste und nicht das Schlechteste was wir haben!! …..es gibt kein Medikament oder direkte Therapie…. Wir sind nicht in der Position wählerisch zu sein- wann verstehen das die sog. Gegner endlich!!!
…..und wenn es eine Therapie geben sollte, wird die dann auch angezweifelt und als Experiment gesehen…… man wird müde mit solchen Leuten zu diskutieren.

ziehpresse
ziehpresse
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

@EuroSuedtirola77
auf dem Punkt gebracht!

Sextenersonnenuhr
Sextenersonnenuhr
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

@bergsteiga glaubst Du wirklich wenn es ein Medikament gibt daß das dann was ändert ??? Die Aussage der Impfgegner war und ist das der Impfstoff noch nicht lange genug getestet wurde. Wenn jetzt das Medikament kommt ist es ja noch weniger getestet und die nächste “Ausrede” läßt nicht lange auf sich warten.

olter
olter
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@EuroSuedtirola77 richtig gesprochen 👍

Genau1
Genau1
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Ganz genau von den Impfschäden und Toten abgesehen,es wird in der Forschung sicher daran gearbeitet.Kann nur besser werden.

AusDemWegGeringverdiener
1 Monat 11 Tage

Wenn solche Tastaturhelden im Internet große Sprüche klopfen, ist der Forschung bzw. der Bevölkerung auch nicht geholfen. Die Überlegung zu Medikamenten und anderen Therapien gegen Corona ist nicht Neu und wurde von Experten bereits zigfach in Erwägung gezogen. Die EU hat bereits circa 8,5 Milliarden Euro in die Entwicklung von dementsprechenden Medikamenten gepumpt.

TheWitcher
TheWitcher
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Du denkst du wenig Weit kommt mir vor, was ist wen der GreenPass bleibt? Willst du dich jede 6 Monate impfen lassen damit du diesen behälst? Was ist wenn du dich einmal nicht brav verhälst wie es der Staat will und dir mal den GreenPass entzieht für einen Monat, also einfach so alles akzeptieren ohne zu hinterfragen ist sicher der falsche Weg. Außerdem haben geimpfte die gleiche Viruslast wie die ungeimpften nur das das diese geschützt sind vor einen schweren Verlauf, aber es ist kein Ausweg außer der Pandemie da der Virus immer da ist.

AnWin
AnWin
Superredner
1 Monat 11 Tage

…Medikamente gegen Viren haben starke Nebenwirkungen….ich wuerde mich lieber impfen lassen!!!

Italo
Italo
Superredner
1 Monat 11 Tage

@EuroSuedtirola77 Richt die für die 3 💉

Durni
Durni
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

ich glaube auch das wäre die beste Lösung. Denn wenn ich krank bin, akzeptiere ich auch Nebenwirkungen,wenn ich gesund bin nicht

AlterSchwede
AlterSchwede
Tratscher
1 Monat 10 Tage

@Sextenersonnenuhr Das Medikament kann halt den Kranken gegeben und würde nicht dem Gesunden aufgezwungen werden, da liegt der Unterschied. Wenn man sich vor der Impfung fürchtet, ist das wirkende Medikament eine willkommene Alternative, warum sollte das kritisiert werden?

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@EuroSuedtirola77 die sem Medikamente nimmp man ober wenn mans wirklich brauch, also stationäre aufnahme, und nit wia die Impfung präventiv…. weil die ollermeisten spieren corona nitmol, des mocht an gewaltigen unterschied

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@Sextenersonnenuhr hel mog sein ober es Medikament nimmp man wenn man wirklich Probleme mit corona hot!!! also lei de wos es schwarer trifft und nit präventiv, hel isch ein brutaler unterschied…

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Wenn man nichts von der Materie versteht sollte man einfach mal den Experten glauben und die Klappe halten.

Ein Virus hat keinen eigenen Stoffwechsel wo man mit Medikamenten eingreifen kann wie z.b. bei Bakterien. Das macht es so schwer effektive Medikamente gegen Viren zu entwickeln die nicht gleichzeitig die Wirtszellen zerstören.

Die effektivste Waffe gegen Viren (nicht nur Corona) ist und bleibt die Impfung.

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@AnWin ah schun! Quelle oder bisch bei dor Medikamententwicklung an forderster front?

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@Durni genau des isch der springende punkt, man nimmp a Medikament wenns es wirklich brauch uns nit vorher wenn man nitmol kronk isch oder kaum wos spiert

Lausbuam20
Lausbuam20
Tratscher
1 Monat 10 Tage

So sig holt is und Alterschwede
Auf den Punkt gebracht 👍👍👍

Lausbuam20
Lausbuam20
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Aber es sollten auch alle Experten zu Wort kommen dürfen, nicht nur einseitig.
Gleich wie die Medien….

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Tja, manche leiden halt unter chronischem Verfolgungswahn! ich lass mich gerne auch ein 3. und 4. und 10. Mal impfen! weiß nicht wo da Problem ist! manche Schlucken Alkohol bis sie nicht mehr wissen wie sie heißen , fahren besoffen dann mit dem Auto nach Hause, rauchen 2 Päckchen Zigaretten am Tag, ABER die Impfung ist die Gefahr schlechthin, und der Grüne Pass nur ein Druckmittel das sich der Staat für “böse Bürger” hat einfallen lassen! Ach gäbe es doch einen Preis fürs “Dummschwätzen”

Ratziputz
Ratziputz
Tratscher
1 Monat 10 Tage

@Sextenersonnenuhr
Voll deiner Meinung und gegen ignoranz hilft leider koan medizin

fuxschwoaf
fuxschwoaf
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

wenn Sie dann auch dafür zuerst eine 10jährige Studie abwarten wollen wie viele es bei der Impfung gern hätten, dann gute Nachtn

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 10 Tage

@TheWitcher
Na schreibsch du an Plentn.

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 10 Tage

@xXx
👍👏👍👏👍👏👍👏👏👏👏

Schnueffler
Schnueffler
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Würde ich nicht sagen die Meds kosten genauso eine Stange Geld wie die Impfungen. Dennoch werden auch die Meds aufgrund ihrer nur so kurzen Testdauer in Verruf kommen. Klar ist mit einem Impfgegner ist nicht leicht reden

Zugspitze947
1 Monat 10 Tage

Bergsteiga: das Medikament ist bereits in der Erprobung ,aber dein Argument ist ein WITZ ! Sei froh dasse s einen Impfstoff gibt 🙂

corona
corona
Superredner
1 Monat 10 Tage

@TheWitcher
saublödes argument der möchtegernfreidenker. in einem staat musst du dich als bürger an hunderte regeln “brav” halten, sonst wirst du eben gestraft oder kriegst keinen zugang zu leistungen. beispiele?
steuererklärung, straßenverkehrsregeln, pflichtimpfungen, eeve wenn du einen beitrag willst, usw. usw.

corona
corona
Superredner
1 Monat 10 Tage

@Durni
falsch. angesichts des risikos schwer krank zu werden akzeptiere ich gerne ein paar läppische nebenwirkungen wie 1 tag kopfweh und drei strichlen fieber.

corona
corona
Superredner
1 Monat 10 Tage

@Tantemitzi
super kommentar! genau so schauts aus in der proleten-antivax-szene in südtirol. es ist ein witz, dass solche leute das gleiche mitbestimmungsrecht haben wie informierte, gebildete und gemäßigte bürger… muss auch mal gesagt werden. unsere form der demokratie ist alles andere als ideal. da waren die alten griechen schon weiter als wir…

RO-Wanderer
RO-Wanderer
Neuling
1 Monat 10 Tage
„… gleiche Impflast…“ das ist schlicht unqualifizierter Quatsch, anders kann man es nicht mehr sagen. Für Sie: die Impfstoffe bieten aktuell ca. 80% Schutz. D.h. Von 100 geimpften KÖNNTEN 20% doch erkranken, ABER mit einem geringen bis nicht merkbaren Verlauf. Zur Weiterverbreitung durch geimpfte: ja, das ist möglich, jedoch sinkt die Wahrscheinlichkeit und auch die Häufung dramatisch, dass andere dadurch schwere Verläufe haben. Alles in allem: der Aufwand vs. dem Nutzen ist – wie bei so vielen anderen Impfungen, wie Diphtherie, Tetanus, Polio oder Mumps: extrem gut. Alle genannten Krankheiten sind fast erledigt. So Leuten wie ihnen antworte ich immer… Weiterlesen »
RO-Wanderer
RO-Wanderer
Neuling
1 Monat 10 Tage

Es gibt noch keine! Es gibt bereits bestehende Medikationen, die man immer anpreist, dass sie auch bei Sara-Cov 2 helfen sollen. Alles Mumpitz.

Lausbuam20
Lausbuam20
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Corona 5 wochen Arbeitsausfall dannach kann sich aber auch nicht jeder leisten.

KingCrimson
KingCrimson
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Irgendwie ist es unglaublich, dass noch immer nicht verstanden wird, dass ein Medikament eine therapeutische Maßnahme ist und die Impfung eine präventive. D.h. das Medikament nimmt man ein, wenn man erkrankt ist, die Impfung soll das ja überhaupt verhindern. Das muss das Ziel sein.
Es wird laufend an solchen Medikamenten geforscht, einige sind schon zugelassen, aber eben für Kranke. Da sitzt man schon in der Tinte.

KingCrimson
KingCrimson
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Ihre Aussage, dass von Ungeimpften und Geimpften das gleiche Ansteckungsrisiko ausgeht ist Blödsinn. Geimpfte sind nicht nur gegen schweren Verlauf geschützt, sondern in hohem Grad auch vor Ansteckung.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Ich verstehe das Problem mit der Impfstoffbefreiung nicht…
Wenn jemand nicht geimpft ist (wohl egal ob freiwillig oder nicht) muss er für den Grünen Pass regelmäßig testen…

Was ist daran so kompliziert…???

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@nuisnix

Ich glaube man muss ihn selber bezahlen

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Einmal sind die Test nicht zuverlässig und nur ein Momentstatus, dann die Impfung gleich nicht vollständig wirksam, wo sich immer wieder Rückschläge einschleichen. Testen wird deswegen immer notwendig sein, geimpft oder nicht.
Ausgegrenzt sind die bisher Gesunden und auch die Genesenen. Aber nur ‘gesund’ sein gibt’s gesetzlich nicht mehr?!

Staenkerer
1 Monat 11 Tage

de tests wern für geimpfte a bleibn, zb. letztes wochenende worn 6 auf a privothütte zum feiern, 5 geimpfte, darunter mein kollege. am montag wor der oanzige nit geimpfe ban test positiv, ergebnis: de ondern 5 geimpften mußten a zum test!
mit pech warn olle 6 positiv des ober nor für niemend an unterschied mocht das de oan an poss fürs impfn hobn, der oane den poss fürs testen!

Zulu
Zulu
Neuling
1 Monat 11 Tage

Eaz gangs nor! Hosch a Kronkheit, torfsch di deswegn nit impfn lossn und donn sollsch a nou schikaniert wern?? In sellige wia dir miaset man di Impfung verbiatn.

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@berthu kannst du mir 100%ig sagen dass du jetzt gesund bist und niemanden ansteckst?

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

berthu – das Problem ist halt, dass nicht alle “Gesunden” auch gesund bleiben! ist das so schwer zu verstehen???

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Staenkerer, i vosteha dein Problem net! sel werd woll logisch sein, dass wenn 1 Person positiv getestet isch, olle ondon a testen missn! egal ob geimpft odo net! Es geat olm no drum, möglichst die Positiven zu isolieren und zu schaun ob und wen sie evtl. ungsteckt hom! für mi mehr als logisch!

Uuuups
Uuuups
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@el_tirolos das kann niemand, deshalb wäre regelmäßiges testen sinnvoll.

Uuuups
Uuuups
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@Tantemitzi leider ist logisch denken nicht mehr modern…

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

So einfach ist das nicht.

Wenn ich aufgrund einer Erkrankung tatsächlich zu den 0,001% gehöre die nicht geimpft werden können, dann hab ich schon genug Probleme mich vor all den Egoistischen Möchtegerneexperten zu schützen. Wer tatsächlich so eine Erkrankung hat, der kann über unsere Einschränkungen nur müde lächeln, denn der hat Verhaltensweisen verinnerlicht mit denen er sich ständig selber schützt.
Nur wer sich freiwillig weigert, soll auch dafür bezahlen müssen.

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Denk mal über Deine Frage nach? Für Dich selbst, dann haste die Antwort.

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Wer bleibt schon immer gesund, Paß hin oder her. Nicht mal der Papst oder Arzt.

Spartacus
Spartacus
Superredner
1 Monat 11 Tage

Eigentlich müsste ein Impfschwindler, wegen möglichen Todtschlags angeklagt werden, denn er riskiert, durch sein bewusstes Fehlverhalten, den Todt anderer Menschen.

ich_ich
ich_ich
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

@Spartakus…. eigentlich müsste man deinen Kommentar wegen “Mord an der deutschen Sprache” anklagen.
Bezüglich des Inhaltes melde ich mich besser nicht zu Wort.

Musiker123
Musiker123
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Todt?? was ist das? Deine Aussage ist einfach nur zum Fremdschämen

genau
genau
Kinig
1 Monat 10 Tage

@ich_ich 😄😄👍👍

Spartacus
Spartacus
Superredner
1 Monat 10 Tage

@ich_ich und @ Musiker – Für meinen Schreibfehler möchte ich mich entschuldigen aber zur Aussage stehe ich !

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

ich_ich, “melde ich mich nicht zu Wort” … wohl das Klügste das du bis jetzt geschrieben hast und das solltest du öfter machen!

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Wenn sich jemand nicht impfen lassen kann soll er sich weiterhin gratis testen lassen dürfen um den grünen Pass zu erhalten

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 11 Tage

Richtig, wer sich nicht impfen lassen KANN ! Hier liegt der Unterschied. Wer dich nicht impfen lassen KANN, wird die Testungen auch umsonst bekommen, der andere soll dem Steuerzahler nicht auf die Tasche liegen

Sextenersonnenuhr
Sextenersonnenuhr
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

@el_tirolos und wenn ich mir mein Bier nicht leisten kann gehe ich in den Laden und bekomme es gratis denn die anderen können es ja für mich mit bezahlen.

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@Storch24 genau so ist es, ich würde aber auch bis 14 die Tests weiterhin Gratis lassen

gschaidian
gschaidian
Superredner
1 Monat 10 Tage

Die Impfung dreimal im Jahr ist natürlich gratis zahlt ja der Steuerzahler.

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 10 Tage

@gschaidian rechn mal schnell im Kopf… 2*20€ für die Impfung oder 3*20€/Woche für den Test? Nach einer Woche testen kommt der Ungeimpfte de regelmässig testet dem Staat teurer als der komplette Impfschutz

thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

die Hausärzte sollen sich das ministerielle Rundschreiben durchlesen. Sehr klar, es gibt kaum medizinische Gegenanzeigen für die Impfung

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Superredner
1 Monat 11 Tage

Natürlich nicht. Die Vskzine sind noch im Teststadium. Zum Beispiel Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind überhaupt noch nicht erforscht.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Diezuagroaste
Wenn der Hausarzt nur auf die Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder die Nebenwirkungen eines Medikaments schauen würde, dürfte er dir gar kein Medikament verschreiben!
Selbst die einfachsten Schmerzmittel haben mehr Nebenwirkungen als so manches Spezialmedikament für eher seltene Krankheiten!

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Diezuagroaste, geh bitte! meine Mama muss täglich 11 verschiedene Medikamente nehmen, teilweise 2x täglich! sie ist seit Februar geimpft!!! bevor sie geimpft wurde, wurde genauestens kontrolliert was sie nimmt und wie verträglich alles zusammen ist!!! du verbreitest falsche Informationen!

Stryker
Stryker
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

@nuisnix
I muas seid 30 johre Medikamente nemmen,und terf netamol Aspirin nemmen.Also die wechselwirkungen sein eppis von Wichtigschten.Und für des Medikament gibs no kuane studie obs Probleme gib mit der Impfung.Hon no Antikörper,also wer i mi sicher net Impfen lossn mit eppis wos net gegn onsteckung und Erkrankung hilft wia iatz endlich a von Lauterbach im Tv öffentlich bestätigt worden isch.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

primetime ?????? du hast behauptet, der Arzt hätte praktisch den Fragebogen gefälscht!!!! das hat mit dem was ich schreibe überhaupt nichts zu tun! was bitte kannst du in meinem Kommentar nicht verstehen???? übrigens, jemandem zu unterstellen er würde Unterlagen fälschen, ist KEIN KAVALIERSDELIKT!

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@Stryker
doch, es hilft gegen Erkrankung in dem Sinne, dass es gegen einen schweren Verlauf wirkt!
Wenn dir das zu wenig ist, schlafe am besten wieder jeden Tag mit den Lauterbachschen Gedanken ein und bete, dass du dir das Virus nicht einfängst!
Man kann die Augen zwar vor einem Problem verschließen, aber das Problem ist deswegen immer noch da!!!

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Superredner
1 Monat 10 Tage

Nein, denn es müsste irgendwo eine Information existieren, die die Wechselwirkungen aufzeigt. Es gibt sie nicht.

AusDemWegGeringverdiener
1 Monat 11 Tage

Das “Schlaumeiertum” ist typisch für die Impfgegner. Ihre Egozentrische Art widert mich an!! Laut ihnen haben immer die Anderen Schuld. Einmal selbst Verantwortung übernehmen, und für das Allgemeinwohl arbeiten, dafür sind sie nicht zu haben!

Uuuups
Uuuups
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Wir leben in einer egoistischen Gesellschaft.

genau
genau
Kinig
1 Monat 10 Tage

@Uuuups

So ist es!
Also Schluss mit diesem Solidaritäts-Geschwafel! 🤮

honsi
honsi
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Da bei diesen Impfstoffen die Studienphase erst 2023 abgeschlossen ist, braucht es dafür nicht auch eine Kontrollgruppe? Bzw. wenn alle geimpft sind, hat man doch keine Kontrollgruppe mehr um Vergleiche herzustellen, vor allem in Anbetracht von Langzeitfolgen?

Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@honsi Tri-tra-trallalla 😆

honga
honga
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

@honsi isch des itz di noie masche?🤣 du losch di aus solidarität do gsellschoft gegnübo net impfn und opfosch di als kontrollgruppe? kannt man net oanfoch di 5 johr hernemm bevor die impfung aussa kemm isch? und les amol noch wos do untoschied zwischn longzeitfolgn und spätfolgn isch, do happots schun pa di grundlogn

honsi
honsi
Tratscher
1 Monat 10 Tage

@honga Da stellt man ein paar Fragen und wird schon abgestempelt. Ich denke du musst mal bei dir Zuhause aufräumen, bei deiner Haustür, am besten mit einem Besen.

honsi
honsi
Tratscher
1 Monat 10 Tage

@honga Nachtrag: Auch der pharmazeutischen Zeitung fehlt es anscheinend an Grundlagen, oder dem SWR oder.. Ich würde jedem empfehlen den D-Dimere Wert im Blut zu untersuchen.

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/welche-langzeitfolgen-zu-befuerchten-sind-123411/

Staenkerer
1 Monat 11 Tage
na, jo, des mocht des serum ober a nit vertrauenswürdiger, denn wenn es so gut erforscht isch das es kaum nennenswerte nebenwirkungen hot, wie man behauptet, setzt des woll voraus das man im umkehrschluß woll a woaß ba mit welcher vorerkronkung, miz welch onderen medikamenten, es negativ reagiert, oder? des erwort i mir von an mediziner jo a wenn i zu meinem schun existenten leiden a neues dazuakimmt, egal welches, a sem muaß er wissn ob sich de neuen medkamente mit de vertrogn de i schun brauch! allso müßte es woll möglich sein a übersichtliche liste zu erstelln? für mi… Weiterlesen »
el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 11 Tage

JEDES Medikament hat Nebenwirkungen, lies mal die Pakungsbeilage vom Oki,Ibuprofen…

selwol
selwol
Superredner
1 Monat 11 Tage

Du vergisst da eines,wenn mir Oki nicht gut bekommt nehme ich es nicht mehr,aber das was einmal gepritzt wurde kann ich nicht mehr rückgängig machen. Aber lass dich nicht vom Impfen abbringen,jeder soll entscheiden was für seinen Körper gut ist.

Staenkerer
1 Monat 11 Tage
@el_tirolos jo, ober do geats ums harmoniern der medikamente unter sich, denn u.a. nehmen de furbi jo sell zur ausrede! wenn i z.b. zu meine bluddrucktabletten jetz z.b. no schmerztablettn wegn an unfoll brauch, werd mein orzt mir de passenden, suachn, sunscht und nit xbeliebige de sich mit de oan nit vertrogn! sell geat ober lei wenn er de wirkstoffe in de oan und de ondern medikamente kennt und woaß wos sich mit wos vertrog und wos nit! wenn des also ärzte ban impfstoff a genau wissatn war für sie de entscheidung woll leicht, denn mitn schwonger sein und stillen… Weiterlesen »
tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@el_tirolos sogar Aspirin, und das gibt’s schon seit Jahrzehnten

Staenkerer
1 Monat 11 Tage

@el_tirolos do steat jo das de “furbi” ban orzt a ausrede suchen um trotz verweigerung zum poss zu kemmen und ärzte wegen verunsicherung überfordert sein! de verunsicherung konn nit am argument der nebenwirkung liegen, denn wenn oaner mit dem kimmt werdn der orzt woll ohne poss, ober glei, wegschikn, moansch nit?

Uuuups
Uuuups
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@tom Aspirin ist eines der schlimmsten…

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

selwol, wieviele brauchst du denn noch, die sich VOR dir impfen lassen und damit KEINE PROBLEME haben???? willst wohl der sein, der als letzter übrig bleibt 😉

Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@Tantemitzi in 2 bis 3 Jahren wissen wir mehr.

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@Uuuups der isch guat

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 11 Tage

Wos sich diese Schwurbler lei olls einfolln lossn! 😂

Zefix
Zefix
Superredner
1 Monat 10 Tage

schwurbler isch dein nuies lieblingswort ha?

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Eine weitere Möglichkeit unserer Impfverweigerer das Sanitätssystem zu überfordern, aber das wir sie wohl nicht davon abhalten. 

Staenkerer
1 Monat 11 Tage

lei infiziert sein überfordert koan orzt und koan gesundheitswesen! wenn man de überforderung ins spiel bring nor muß man ba der forbskalaberechnung und de neuen dekrete de erkronkten, neudeutsches SNwoet hospitalisiere, zählen und nit de infizierten!
wenn man ober lei mehr de erkronkten zählt verweißen de impfmuffen und -gegner holt darauf das eh schun 60%+also mehr wie de hälfte geimpft sein, also eh nimmer schwar erkronkn kennen (wenns stimmt ?) und de verbliebenen -40% kaum mehr an sanilätskollaps auferkreiern wern!
wer a ausrede suacht, findet a oane!

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 11 Tage

Ich finde das Verhalten der Impfstoff Gegner einfach unter jeder S…
Impfstoff verweigern , aber dann alles in die Wege leiten ,(illegal) um doch zu reinem pass zu kommen. Steht einfach zu dem, was ihr seid und denkt .

Tigre.di.montana
1 Monat 10 Tage

Impfgegner sind Feiglinge, keine Eier in der Hose, Kopf hohl und Birne leer, denken selten oder quer.

Zefix
Zefix
Superredner
1 Monat 10 Tage

schliass net von dir auf ondere tigerle

Tigre.di.montana
1 Monat 9 Tage

@Zefix:
Die bezeichnen sich doch als Querdenker. Und dass deren Birne hohl ist wissen wir doch…

Nobbs
Nobbs
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Do sieht man wie falsch und hinterfotzig unsere Gesellschaft,geworden ist,gehäuft mit billigen Argumenten,Ausweichmöglichkeiten zugleicherfunyene Lügen,die Impfmuffel sollen ruhig so weiter machen,saftig strafen,das ist kein Spass mehr,nur Hohn den braven Mitmenschen die Hirn und Kopf einschalten.Bitte lasst das Volk nicht mehr alles tun was sie wollen,richtig so grüner Pass wird schon aktualisiert und bestens funktionieren.
Slogan:heisst in Zzkunft,ich muss draussen bleiben,wie beim Hund,super Hut ab.ciao

WeHaveAProblem
WeHaveAProblem
Tratscher
1 Monat 10 Tage

74.000 offiziell Genesene, Dunkelziffer 2-3mal höher. Ich denke es reicht so langsam. Es gibt nicht nur gut und böse, es gibt Vieles dazwischen. Wenn du ins Restauant gehts, weißt du nicht ob die hübsche Kellnerin geimpft ist. Wenn du ins Kaufhaus gehts, weißt du nicht ob der nette Verkäufer geimpft ist, genausowenig wie dein Optiker des Vertrauens oder deine Friseurin oder der Postbote. Wen stört das? Müssen eh alle Maske tragen, ob geimpft oder nicht.

gschaidian
gschaidian
Superredner
1 Monat 10 Tage

Dann aber auch bei der Arbeit und somit auch beim Steuerzahlen. Dann kann mich ja der Staat erhalten.

SilverLinings
SilverLinings
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Ob diese Leute bei der Arbeit auch so viel Einsatz zeigen wie beim Versuch das System zu beschei…en. 

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

SilverLinings, da bescheißen sie auch! wer darauf gepolt ist immer die Hintertürchen zu suchen, der macht das immer und überall!

Vajolet
Vajolet
Neuling
1 Monat 11 Tage

Die Geimpften „Grünpässler“ können das Virus übertragen, erkranken , sterben , positiv sein. Aber wir impfen zur Eindämmung einer Pandemie . Weshalb dann sollten Geimpfte nicht mehr getestet werden , wenn die andere anstrecken? In der der Ganzen impfgeschichte wirklich einen Sinn zu geben , müssten ebenso die geimpften regelmäßig testen . Siehe die Situation in Island Undine in Israel.
Dann dazu dieser extrem Impfdruck. Wenn der Schutz nicht gewährt ist , warum wird so extrem

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Vajolet, weil der Himmel grün ist, und die Vöglein bellen! (wer es jetzt noch nicht verstanden hat, wird es NIE verstehen)

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 10 Tage

@Vajolet…ich gehe mal davon aus, dass Sie bereits an Corona erkrankt sind und unter gewissen Langzeitfolgen 🥴 leiden….

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 11 Tage

HAUSÄRZTE sollten die medizinischen Indikationen IHRER Patienten kennen und dann weder ein Rundschreibens aus Rom noch sonstige Anweisungen benötigen.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Offline, so ist es ja auch! die ärgern sich mit den “plötzlich chronisch Kranken” ja selbst am meisten!

falschauer
1 Monat 11 Tage

das sind alles widerliche gesellschaftsunfähige parasiten, welche sich auf kosten anderer ihren arsch retten wollen!

Musiker123
Musiker123
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Es müssen definitiv mehr Anreize geschafft werden eine vertrauenswürdige Impfung an den Mann/Frau zu bringen. Gut finde ich die Aktion in Deutschland. Bei jedem Pieks ein Bratwurst. Das sollte bestimmt die hartnäckigsten Impfgegner zum grübeln bringen. (ironie off)

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Musiker, du gehörst bestimmt zu denen, die sofort rennen würden, wenn man mit einem 500 Euro Schein winken würde! ein wenig Knete, und schon werden alle Bedenken über Bord geworfen! eine Bratwurst ist dir nur zu wenig!

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 10 Tage

@Tantemitzi..hast du das “Ironie off” überlesen ? Bei 500 Euro pro !!! Pieks hätten neben Deutschland mit Sicherheit auch andere Länder VOLLSCHUTZ 😉

Freesia
Freesia
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Kommt mir vor obs eher ein volkssport wird. Da gehts weniger um die Angst, mehr um die Sturheit sich nicht impfen zu lassen.

Hausverstand
Hausverstand
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Ich warte auf den neuen Impfstoff Novawax!Sollte der beste sein!!!

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 10 Tage

🙈🙈 Sie als “Hausverstand” schmücken sich mit fremden Federn…

Vranz
Vranz
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Eigentlich sollte es weniger um den PASS geben, weil ohne Pass kann man genau so gut leben, halt nicht im Restaurant essen. Es sollte mehr darum gehen, dass die Regelungen Schwachsinn sind, Virus an der Theke, dann nicht mehr an der Theke, im Restaurant schon, im Supermarkt nicht usw…. Die ganze Gesteze unr Regelungen sind nicht nachvollziehbar. 

zorro1972
zorro1972
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Habe heute am bozner Bahnhof 2 Typen gesehen die sich geimpft haben. Sehr vorbildlich…😂

Roby74
Roby74
Superredner
1 Monat 10 Tage

@zorro1972
Diese Impfung ist schon lange auf dem Markt!🤣😂😅Man kennt auch alle Nebenwirkungen!🤪🤯😵

Lu O
Lu O
Superredner
1 Monat 10 Tage

Es gibt einige ganz einfache Schlupflöcher, solange kein Ausweis kontrolliert wird. Besonders bei öffentlichen Veranstaltungen sei dies relativ einfach, solange nicht besser kontrolliert wird. So erst am letzten WE geschehen. Hoffen wir nur, dass dies gut geht.

Laempel
Laempel
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Impfen statt schimpfen oder schimpfen statt impfen, das ist die Frage. Die Zeit allein kennt die Antwort. Glücklich nur , wer nicht – ob nun der Not gehorchend oder aus eigenem Triebe – geschoben freiwillig in diese mit Spaltpilzen verseuchte Zwickmühle gerät, der nur höchst selten jemand unbefallen und ungeschrotet wieder entkommt.

WeHaveAProblem
WeHaveAProblem
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Wer sind die “Kontrolleure”?

BEATS
BEATS
Superredner
1 Monat 10 Tage

fast fälschungssicher der pass? ihr lebt ja in einer traumwelt! nichts einfacher als die “scannerapp” in die irre zu führen… Datenschutz sei dank 👍🏿
Einfach mal nach QR code googeln und studieren wie die funktioneren….

hochoben
hochoben
Neuling
1 Monat 10 Tage

wenn schon gegen alles, dann verzichtet halt auf den Green Pass! ihr wollt ja alle mit den Konsequenzen leben!

BEATS
BEATS
Superredner
1 Monat 10 Tage

@hochoben darum gehts doch nicht! ich habe den pass ja xD nur finde ich es lachhaft wie der umgesetzt wird …

die app darf wegen dem datenschutz den qr code nicht mit einem server abgleichen sondern muss auf dem smartphone entschlüsselt werden… das ist die schwachstelle denn sobald man weiss wie die app den code entschlüsselt hat man unbegrenzt green pässe…

jagerander
jagerander
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Am schlimsten ist die Presse die nicht neutral berichtet und wenn dann nur einseitig.

shanti
shanti
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Und dann reisen sie um die Welt u d lassen sich Gelbfieber usw impfen.LOL

wpDiscuz