Verdächtiges Material bei Hausdurchsuchung gefunden

Kinderporno-Netzwerk ausgehoben: Auch Bozner involviert

Sonntag, 11. Februar 2018 | 12:07 Uhr

Bozen – Italienische Behörden haben kürzlich ein Kinderporno-Netzwerk gesprengt. Es gab 37  Hausdurchsuchungen in ganz Italien – auch in Bozen.

Durch einen Hinweis kamen die Behörden im Darknet einem Online-Archiv von kinderpornografischen Bildern und Videos namens „La Bibbia“ auf die Spur. Die drei mutmaßlichen Betreiber konnten durch Ermittlungsarbeit aufgespürt und verhaftet werden. Doch auch die Nutzer des Netzwerks werden von der Polizei verfolgt.

So gab es neben den drei Festnahmen über 30 Anzeigen. Auch ein junger Bozner, zwischen 19 und 20 Jahre alt, ist unter Tatverdacht geraten. In seinem Besitz soll kinderpornografisches Material gefunden worden sein, berichten lokale Medien.

 

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Kinderporno-Netzwerk ausgehoben: Auch Bozner involviert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mutti
Mutti
Superredner
6 Tage 20 h

I hoff es folgen die gerechten strofen !

Tabernakel
6 Tage 20 h

Ich gehe von einem Netzwerk aus. Weitere Verhaftungen werden folgen.

Tabernakel
6 Tage 15 h

Die wären?

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Grünschnabel
4 Tage 18 h

Wia konn men pa den Beitrog “gefällt mir nicht” druckn?? Hoffn de leit dass fi Vorbrechor koabe gerechte Strof kregn?

Marta
Marta
Universalgelehrter
6 Tage 18 h

Kinderpornographie ist eine der schlimmsten Verbrechen !!!

silas1100101
silas1100101
Superredner
5 Tage 22 h

Was ist mit den Abtreibungen? Das ist Mord! Da hört man nie was in den Nachrichten!

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Grünschnabel
6 Tage 16 h

Die Namen solcher Verbrecher sollten bekannt werden. Ich möchte wissen wenn so jemand in meiner Nachbarschaft lebt.. Hätte vielen Familien und vor allem Kindern geholfen, wenn sie gewusst hätten was für ein Monster nebem Ihnen wohnt

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
6 Tage 10 h

Das ist vollkommen richtig. Kinderschänder haben kein Recht auf Anonymität. Solchen widerwärtigen Typen gehört das Leben zur Hölle gemacht. Genau so wie sie das Leben des Kindes für immer zerstört haben.

Tottele
Tottele
Tratscher
6 Tage 9 h

@PuggaNagga
Sicher doch – nämlich den Opfern gegenüber – !

Tottele
Tottele
Tratscher
6 Tage 9 h

@PuggaNagga
22:35
Du schreibst mir die Sätze aus meiner Seele !

Mastermind
Mastermind
Tratscher
6 Tage 18 h

Wie kann man mit 20 Jahre schon so krank sein, ich glaube nicht nur Gefängnis, sondern auch Therapie würde dem Jungen gut tun, sonst macht er gleich weiter, wenn er aus dem Knast kommt.

Tabernakel
6 Tage 18 h

Da wird sich noch mehr auftun.

Missx
Missx
Universalgelehrter
5 Tage 17 h

Woher weißt du das so genau?

Schnueffler
Schnueffler
Grünschnabel
6 Tage 14 h

Aussa mit die Nomen!!!!

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Grünschnabel
4 Tage 18 h

Wieso sein sem so viele dogegn?

rosenstock2017
rosenstock2017
Grünschnabel
6 Tage 10 h

Maah ,wiaviel sein iberhapt sätte kronke Leit umma.Sein decht net normal.Schamen tat i mi ……

Tottele
Tottele
Tratscher
6 Tage 9 h

@rosenstock2017
Es gibt mehr als sich die Meisten hier denken .

wpDiscuz