500 Flüchtlinge angelandet: Insel droht mit „Streik“

Lampedusa kann nicht mehr: Innenministerium will Hunderte Flüchtlinge evakuieren

Montag, 31. August 2020 | 08:23 Uhr

Lampedusa – Nachdem zwischen Freitag und Samstag 500 Flüchtlinge an den Küsten der kleinen Mittelmeerinsel angelandet waren,hat die Gemeinde von Lampedusa, die das „Schweigen der Regierung“ beklagt, mit einem Streik gedroht. Am Sonntag versprach die Regierung Abhilfe. Rom will zu den bereits zwei bestehenden Schiffen weitere drei „Quarantäneschiffe“ nach Lampedusa schicken. Die Schiffe sollen dazu dienen, mehrere 100 Flüchtlinge zu evakuieren und deren gesundheitliche Überwachung zu gewährleisten.

ANSA/ELIO DESIDERIO

Die vom Flüchtlingsproblem geplagte Insel Lampedusa kann nicht mehr, hieß es. „Wir liegen auf den Knien. Zusammen mit den letzten Ankünften befinden sich im Flüchtlingsaufnahmezentrum mehr als 1.500 Personen. Die Lage ist untragbar. Entweder die Regierung trifft sofortige Maßnahmen oder die ganze Insel wird in Streik treten. Die Gemeindeverwaltung wird den Streik ausrufen und alles schließen. Es ist nicht mehr länger möglich, die Schikanen der Regierung hinzunehmen“, so der Bürgermeister von Lampedusa, Totò Martello.

Facebook/Nello Musumeci

Totò Martello hat allen Grund zum Ärger. Aufgrund der ständig steigenden Flüchtlingszahlen ist die Lage auf der Insel seit mehreren Wochen sehr angespannt. Hinzu kommt, dass in den vergangenen Tagen im völlig überfüllten Flüchtlingszentrum und bei ankommenden Flüchtlingen mehrere Dutzend Corona-Fälle festgestellt wurden. Die Ankunft von rund 500 Migranten, die zwischen Freitag und Samstag mit 30 kleineren Booten die Insel erreicht hatten, brachte das Fass endgültig zum Überlaufen. Zu diesen Flüchtlingen gesellten sich am Samstag noch 49 Migranten des vom Künstler Banksy finanzierten und unter deutscher Flagge fahrenden Rettungsschiffes „Louise Michel“. Nachdem die 49 Flüchtlinge von der „Louise Michel“ übernommen worden waren, wurden sie von der italienischen Küstenwache auf die Insel transportiert.

Facebook/Nello Musumeci

Die Drohung mit einem Streik, der riskiert hätte, die Lage auf der Insel endgültig außer Kontrolle zu bringen, blieb nicht folgenlos. Am Sonntag teilten Präsident Giuseppe Conte und die Innenministerin Luciana Lamorgese mit, dass die Regierung drei Schiffe entsenden wird. Die sogenannten „Quarantäneschiffe“ sollen dazu dienen, Hunderte von Flüchtlingen zu evakuieren und deren gesundheitliche Überwachung zu gewährleisten. Nach dem Ergebnis des ersten Abstriches wurden bereits am Samstagabend die ersten 120 Migranten von der Insel evakuiert. Vom Montag bis zum Mittwoch sollen mit dem Eintreffen der beiden anderen Schiffe ihnen mindestens 300 weitere Flüchtlinge folgen.

ANSA/ELIO DESIDERIO

Dem Bürgermeister von Lampedusa reichen diese Bemühungen aber nicht aus. Um seinem Anliegen Nachdruck zu verleihen, drohte Totò Martello mit einer spektakulären Aktion. Er schrieb dem Präsidenten von Tunesien, Kais Saied, einen Brief und kündigte an, dass er im Falle eines Fortdauerns der Flüchtlingsanlandungen mit seinem eigenen Boot rückwärts der Route der Flüchtlingsboote folgend nach Tunesien segeln werde.

Facebook/Nello Musumeci

Viele Leser und Kommentatoren finden es traurig, dass Totò Martello mit „Streiks“ und spektakulären Aktionen drohen muss, um auf das Flüchtlingsproblem aufmerksam zu machen. Sie drücken dem Bürgermeister von Lampedusa ihre Solidarität aus.

Facebook/Totò Martello, sindaco di Lampedusa e Linosa

Beobachter meinen, dass angesichts der gegenüber dem Vorjahr festgestellten massiven Erhöhung der Flüchtlingszahlen das Migrationsproblem bald wieder in den Mittelpunkt der europäischen Politik rücken wird. Die süditalienische Region Sizilien, zu der Lampedusa gehört, aber auch Rom wollen nicht, dass das Flüchtlingsproblem allein bei ihnen abgeladen wird, und fordern eine europäische Lösung.

Hier geht es zum Video.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

57 Kommentare auf "Lampedusa kann nicht mehr: Innenministerium will Hunderte Flüchtlinge evakuieren"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
hundeseele
hundeseele
Superredner
28 Tage 15 h

ALLE Flüchtlinge die mit deutschen Schiffen ankommen,nach Deutschland!!! Die schaffen das!!!

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Tratscher
28 Tage 14 h
@hundeseele Ein Land allein schafft es nicht. Jeder muss anpacken: “Das System des “caporalato” gibt es schon lange, seit der Industrialisierung der Landwirtschaft im italienischen Süden im 19. Jahrhundert, und es war immer schon ein System der Macht und keines der Rechtmäßigkeit gewesen. Aber es änderte zuletzt seine Gestalt mit den Migrantengruppen, die jeweils durch das Land zogen, und es wurde dabei zunehmend kriminell. Den Afrikanern vorausgegangen sind vor allem Arbeiter aus Osteuropa, aus Bulgarien und Rumänien – manche von ihnen wurden vertrieben, weil die Afrikaner billiger sind, und tauchten dann als Bettler in den großen Städten des europäischen Nordens… Weiterlesen »
Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
28 Tage 13 h

Südtirol hat tausende freie Betten. Die schaffen das auch.

andr
andr
Universalgelehrter
28 Tage 10 h

@Faktenchecker Betten ja aber mit Betten ist noch nichts getan

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
28 Tage 8 h

andr
28.254 Arbeitslose in Südtirol
Durch die Coronavirus-Krise stieg die Anzahl der registrierten Arbeitslosen in Südtirol schlagartig an: Im April 2020 wurden 28.254 Personen als arbeitslos gemeldet. Das war ein Zuwachs um 10.700 Arbeitslose im Vergleich zum April des Vorjahres.05.06.2020

vfc
vfc
Tratscher
28 Tage 6 h

Hundeseele: Dann bleiben ja fuer uns keine mehr uebrig…. 🤣

nero09
nero09
Grünschnabel
28 Tage 5 h

wichtig ist sonntags in der kirche den frommen christen zu spielen, aber nachher am stammtisch von nächstenliebe nichts mehr wissen zu wollen.
da das gepredige über nächstenliebe bei den menschen eh nicht ankommt, können die kirchen auch wieder geschlossen werden.

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
28 Tage 4 h

@Faktenchecker sete bleds komentar konsch jo dus aunehmen

Spiegel
Spiegel
Superredner
26 Tage 4 h

I gea nia Kirchn

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
28 Tage 15 h

Für alle Wirtschaftsflüchtlinge sollte die Evakuierung schnellstens Richtung Heimat erfolgen!

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
28 Tage 14 h

sagt ein wohlernährter südtiroler Bauch…

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
28 Tage 13 h
so eine Aussage finde ich recht menschenverachtend, da wir selbst vor kurzer Zeit gesehen haben, wie es geht wenn man keine Arbeit und somit kein Geld hat! Und ich kann mich noch erinnern wie meine Grosseltern erzählten wie sie selbst täglich in andere Täler betteln mussten damit sie überleben konnten! Es ist klar, dass man nicht alle Flüchtlinge hier aufnehmen kann, aber anscheinend ist es noch nicht klar genug, dass man dringend vor Ort helfen muss und, was noch wichtiger wäre, dass man endlich mit der Ausbeutung Afrikas aufhören muss!! Denn während du dein Hund fütterst und mit deinem Spielzeug… Weiterlesen »
Kingu
Kingu
Neuling
28 Tage 6 h
Dir ist schon bewusst, dass die Europäer im lächerlichen Ausmaß abhängig sind von Afrika, wir haben so gut wie keine Güter oder Werkstoffe die nach Europa landen. Grundlegende Metalle haben wir genug, Diamanten und Edelmetalle werden nicht vom normalen Bürger erworben. Letztendlich kolonialisiert China den afrikanischen Staat, die denken sich, dass wir so blöd sind, Mio. aufzunehmen. In der Zwischenzeit bauen die Chinesen 9 Militärbasen in Afrika und wenn irgendwann die afrikanischen Staaten die Ausbeutung bemerken, ist es schon zu spät. Die Chinesen sind Rassismusvorwürfe egal und wer ihren Anspruch an den Ressourcen streitig machen will, kann sich mit einer… Weiterlesen »
wouxune
wouxune
Superredner
28 Tage 5 h

@Jiminy Ma sei decht🤫🤫🤫🤫!!!!😡😡

Anduril61
Anduril61
Tratscher
28 Tage 5 h

Die politische Lage in vielen afrikanischen Ländern ist leider instabil um nicht zu sagen chaotisch….wichtig wäre wenn die Entwicklungshelfer in diesen Ländern endlich mal die Frauen richtig aufklären würden was Familienplanung angeht, die EU sollte gratis Verhütungsmittel bereit stellen….wenn Menschen die selbst kaum was zu beissen haben noch jedes Jahr Kinder in die Welt setzen, das kann nicht funktionieren…🤔🤔🤔

falschauer
28 Tage 5 h

@wouxune… warum sollte er still sein?.
… verträgst du die wahrheit nicht?

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
28 Tage 4 h

@Kingu
mir ist vieles bewusst, da ich im Gegensatz zur breiten Masse auch sehr unangenehme Dokus sehe.
Ein Beispiel von viele (aus Report auf Rai3): unsere Sushi-Mode hat die Meere vor Westafrika leergefischt! Was verkaufen die jetzt dort? Was essen die jetzt dort??

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
28 Tage 4 h

@wouxune
die unangenehme Wahrheit….

Spiegel
Spiegel
Superredner
26 Tage 4 h

Das begreifen aber die wenigsten!!!! Gut erkannt

meilenstein
meilenstein
Tratscher
28 Tage 15 h

Den Menschen muss in ihren Heimatländern geholfen werden es kann nicht sein das Europa die ganzen Bürger von Afrika aufnimmt wo soll das hinfüren.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
28 Tage 14 h

ganz genau!! Und was tun wir dafür??

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
28 Tage 13 h

@meilenstein….wir geben dir ja alle Recht, aber bis das greift können wir nicht alle ersaufen lassen, oder? Und nein, ich bin nicht dafür, dass Gerettete dann direkt nach Europa kommen…

PuggaNagga
28 Tage 12 h

Es wird aber dahin führen!
Es ist schon zu spät, es kann nicht mehr rückgängig gemacht werden!

Simba
Simba
Superredner
27 Tage 19 h

@Jiminy kurz und bündig NIX

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
26 Tage 21 h

Jiminy
woffn liefern

Dublin
Dublin
Kinig
28 Tage 16 h

…und wohin werden die dann evakuiert?…so schafft man Platz für Neuankömmlinge…
🙄

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
28 Tage 16 h

Lampedusa ist nicht einmal halb so groß wie Bozen und hat 6500 Einwohner. 1500 Flüchtlinge…. wahsinn…kann die Menschen gut verstehen

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
28 Tage 12 h

alpenfranz
Südtirol hat ca 45.000 offizielle „Ausländer“

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
28 Tage 6 h

@Storch24 erstens ist das Verhältnis 12:1 und nicht 3:1 und von den Ausländern die du meinst, sind viele berufstätig

Evi
Evi
Superredner
28 Tage 6 h

@alpenfranz aber wunderschön… und das Meer 🏝 💕❤️

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
27 Tage 5 h

Und von diesen “Ausländern” sind viele EU-Bürger, die ohnehin ein Bleiberecht und Arbeitsrecht haben.

primetime
primetime
Superredner
28 Tage 15 h

glaub kaum dass sich ein anderes Land meldet zur Umverteilung. Bleibt wie immer alles in Italien hängen – auch die Kosten

Sag mal
Sag mal
Kinig
28 Tage 13 h

primetime das macht dann Brüssel😰

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
28 Tage 7 h
primetime
primetime
Superredner
27 Tage 16 h

@Faktenchecker 2019…asbach uralt

Neumi
Neumi
Kinig
27 Tage 15 h

@ primetime Hast du nicht “wie immer” geschrieben? Also muss deine Aussage auch auf 2019 zutreffen und das tut sie nicht.

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
27 Tage 7 h

Was nennst Du “wie immer”? Hast Du mal Beweise?

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
27 Tage 7 h

Nein, aktuzellste Zahlen aus 2019. Du hast den Link nicht mal angeklickt!

😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

“Europäische Union: Anzahl der erstmaligen Asylbewerber je eine Million Einwohner* in den Mitgliedstaaten im Jahr 2019 “

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
27 Tage 7 h

Der Primelteim hat ja noch nicht mal gelesen. Alles nur heiße Luft! 😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
27 Tage 5 h

@primetime,
Traditionell bleiben die meisten Flüchtlinge irgendwann nicht in Italien hängen, sondern weiter nördlich. Und jeder weiß, wo!

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
26 Tage 17 h

Wo denn? Im Pfälzerwald? Poste mal Fotos.

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
26 Tage 17 h

“Zuwanderung, erneute Verarmung, erste Pendler (Ende 18. bis Anfang 20. Jahrhundert)
Wasgaudorf Bobenthal: Bauernhäuser im rheinfränkischen Stil[22]

Nach den großen Bevölkerungsverlusten während des Dreißigjährigen Krieges kam es ab dem ausgehenden 17. Jahrhundert zunächst durch Einwanderung von Siedlern aus Tirol und Schwaben oder durch Aufnahme von Glaubensflüchtlingen aus der Schweiz, Frankreich und Holland (Hugenotten, Mennoniten) zur Wiederherstellung und Stabilisierung der Bevölkerungszahl, der dann ab dem Ende des 18. Jahrhunderts u. a. durch die verbesserte Bauweise der Gehöfte (fränkisches Gehöft) und dem Ausbau der dörflichen Strukturen (Haufendörfer) ein erhöhtes Bevölkerungswachstum folgte. ”

https://de.wikipedia.org/wiki/Pf%C3%A4lzerwald

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Tratscher
26 Tage 16 h

@Faktenchecker
“Wenn ich an Bozen denke, die Hauptstadt Südtirols, denke ich ans Wandern. Als ich 11 war, bin ich von hier jeden Morgen mit meinen Eltern in die Berge losgezogen. Niedliche alte Häuser vor einem leuchtenden Alpenpanorama, das ist meine Erinnerung an die Stadt. Jetzt kehre ich zurück. Ich will mit eigenen Augen die Völkerwanderung sehen, die hier täglich stattfindet. Denn der Bahnhof von Bozen, ein Provinzbahnhof mit sechs Gleisen, ist in den letzten Wochen zu einem der wichtigsten Transitpunkte auf der Flüchtlingsroute nach Deutschland geworden: Rom—Bozen—Innsbruck—München.”

https://www.vice.com/de/article/mvwpwn/ich-bin-mit-fluechtlingen-von-italien-nach-deutschland-gereist-463

inni
inni
Tratscher
28 Tage 13 h

Ich würde alle Ankömmlinge aus Tunesien nach und nach auf ein Schiff bringen und wenn es voll ist, in ihr Heimatland zurückbringen. Alle anderen, die von deutschen Rettungschiffen nach Italien gebracht werden, würde ich mit dem Flugzeug nach Deutschland weiterfliegen. 
Ist aber nur ein naives Wunschdenken von mir … andere Lösungen scheint es aber nach jahrelangem hin und her definitiv nicht zu geben, mangels Aufnahmebereitschaft anderer EU-Länder. 

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
28 Tage 13 h

Aufnehmen bringt NIEMANDEM NICHTS!! Hilfe vor Ort und endlich aufhören Afrika auszubeuten!!

neidhassmissgunst
28 Tage 16 h

Ein großes Zentrum in Tunesien schaffen und dort auswählen wer rüber darf. 

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
28 Tage 14 h

in Tunesien?? 😆😅🤣😂🤣😅🤣😂🤣😅🤣😂

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
28 Tage 7 h

Was für ein missgünstiger Traumtänzer!

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
28 Tage 12 h

Aber warum können nicht all die Länder die Migranten aufnehmen, die sie auch retten ?

hundeseele
hundeseele
Superredner
28 Tage 6 h

…genau meine Rede,so sollte es sein! Es kann nicht sein,dass alle Länder mit ihren Schiffen die Migranten in Italien abliefern!

sepp2
sepp2
Superredner
28 Tage 14 h

wenn man bedenkt dass die illegalen Immigranten einige Tausend Euro bezahlen. da kommt eine schöne Summe für die Schlepper zusammen.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
28 Tage 11 h

Wieso fahren eigentlich deutsche Rettungsschiffe im Mittelmeer? ist ja nicht gerade vor der Haustür.
Gibt es im Mittelmeer auch Rettungsschiffe aus anderen nördlichen Staaten? z.B. United Kingdom, Dänemark, Niederlande usw. ?

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
28 Tage 7 h

z.B. “Dänisches Schiff mit Flüchtlingen legt in Italien an

https://www.dw.com/de/d%C3%A4nisches-schiff-mit-fl%C3%BCchtlingen-legt-in-italien-an/a-44395488

oder auch

die “Mare Jonio“, der italienischen Organisation Mediterranea Saving
Humans.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
28 Tage 14 h

Es ist Aufgabe der europäischen Staatengemeinschaft, hier Abhilfe zu schaffen. Es kann nicht sein, dass ständig insbesondere Italien mit den Emigrationswellen aus Afrika alleine gelassen wird. Wann kommen endlich Konzepte der EU für Hilfen “vor Ort” in Afrika, um die massenhaften Auswanderungen zumindest deutlich zu minimieren ? Den Ärger darüber, dass Schiffe von deutschen NGOS in Italien anlegen, kann ich gut verstehen, zumindest wenn das ohne vorherige !!! Zustimmung der italienischen Behörden geschieht. Und diese Zustimmung muss freiwillig !! sein und nicht durch Erpressung mit Hinweis auf Menschenleben erfolgen….

Savonarola
28 Tage 13 h

die Ministerin hat erst vor kurzem erklärt, dass alles unter Kontrolle sei, dass der Migrationsfluss massiv zurückgegangen ist, seit sie in Marokko interveniert hat, und dass in den Aufnahmezentren noch Plätze frei seien. Was ist also??

primetime
primetime
Superredner
28 Tage 10 h

Die starten doch zu 90% von Tunesien aus?

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
28 Tage 4 h

Wem wunderts olm no und no

wpDiscuz