Zweiter und dritter Platz

Lebensqualität: Bozen und Trient am Podium

Montag, 14. Dezember 2020 | 12:03 Uhr

Bozen – Die Provinzen Bozen und Trient kommen laut der Wirtschaftszeitung “Sole 24 Ore” in Sachen Lebensqualität auf den zweiten bzw. dritten Platz. Die Erhebung aus dem Jahr 2020 wurde heute veröffentlicht und ermittelt mit diversen Indikatoren eine Rangliste zur Lebensqualität – dabei wurden auch die Folgen der Coronapandemie berücksichtigt. Zu den Kriterien zählten die Sozialausgaben der Gemeinden, die Zahl der Hausärzte, der Durchschnittspreis der Wohnungen, das Bruttoeinkommen pro Kopf und die Ersparnisse auf den Bankkonten.

Im Jahr der Corona-Pandemie ist Bologna zur Stadt mit der höchsten Lebensqualität in Italien gekürt worden. Auf Platz zwei und drei der Liste von 104 italienischen Provinzhauptstädten folgen Bozen in Südtirol und Trient. In den Top Ten im Pandemie-Jahr finden sich acht kleine oder mittelgroße Städte Norditaliens. Auf Platz vier schaffte es Verona, gefolgt von Triest, Udine, Aosta und Parma.

Die großen Metropolen in Italien wie Rom oder Mailand haben hingegen im Jahr 2020 Federn lassen müssen. Das Leben in den italienischen Großstädten wurde von den Experten der Zeitung als nicht gerade ideal bewertet. Mailand schaffte es auf Platz zwölf, Rom auf Rang 32. Das Ranking wurde im Vergleich zum vergangenen Jahr auch wegen des Coronavirus neu durchgemischt.

Bozen konnte aber sein Niveau halten und ist unter anderem wegen Bankeinlagen, Arbeitslosenquote, Geburtenquote und Medienkonsum ganz vorne mit dabei. In Trient gab es viele Punkte für innovative Startups und das urbane Ökosystem.

Als einzige Stadt in Süditalien eroberte die Hauptstadt Sardiniens, Cagliari, Platz neun in der Erhebung, gefolgt vom friaulischen Pordenone.

Schlusslichter im Ranking sind Crotone in Kalabrien sowie die sizilianischen Städte Caltanissetta und Syrakus.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

36 Kommentare auf "Lebensqualität: Bozen und Trient am Podium"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
inni
inni
Superredner
1 Monat 10 Tage

Ein großes Manko in Bozen ist leistbares Wohnen.

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

isch iberoll es gleiche…

Faktenchecker
1 Monat 10 Tage

Such Dir einen anderen Job.

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

So a frecher laggl

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Zefünferl, den schönen Begriff hat i scho fast vergessn: frecher Lackl.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Das betrifft mittlerweie nicht nur Bozen….

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

wen meintest Du damit?

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

ischJOwurscht Neuling1 h 11 Min
wen meintest Du damit?

das galt =) Faktenchecker

falschauer
1 Monat 8 Tage

@primetime der sog wias isch

ehrlich2020
ehrlich2020
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Bozen?? Sel tua i fost et glabn…

falschauer
1 Monat 10 Tage

jo du wersch schun noch ondere kriterien beurteiln, uans isch auf jedn foll sicher schlecht gian tuats ins nit!

Kingu
Kingu
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage
@falschauer Hast du jemals irgendwo anders gewohnt? Persönlich musste ich leider wegen der Fachschule 4 Jahre in Bozen verbringen. Für die Hochschule 3 Jahre in Landeck gelebt, darüber hinaus für die Arbeit in der Schweiz und kurzfristig auch in anderen EFTA-Staaten. Weder beim Gehalt noch an der Lebensqualität kann Bozen mithalten. Alleine in St. Gallen gibt es bereits für 900 SFr eine normale 3- Zimmerwohung und das ein normaler Nettogehalt, da bei 4000-5000 liegt, muss ich hoffentlich nicht erwähnen. Was ist an Bozen schön? Vielleicht wenn man bei den Bonzen Richtung Sarntal wohnt und Kaiserau, Bozen Süd, Bahnhofsstraße, Romstraße sowie… Weiterlesen »
meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
1 Monat 9 Tage

im italienischen Vergleich der Provinzhauptstätte…..

bern
bern
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@Kingu
wenn man sich nur mit den Schlechten vergleicht, ist man immer Erster. Südtirol sollte sich mit Nordtirol, Vorarlberg und Bayern vergleichen….dann schaut die Welt anders aus. Nicht umsonst wandern 30% unserer Jugend aus und kommen nicht wieder.

bern
bern
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@falschauer
Vergleich mal mit dem Norden!

falschauer
1 Monat 8 Tage

@Kingu… es geht nicht um bozen stadt, sonder um die provinz, sprich südtirol und wenn diese nicht so lebenswert wäre kämen sicherlich nicht so viele touristen zu uns…ich auf jeden fall fühle mich wohl und habe nicht im geringsten das bedürftnis woanders zu wohnen

falschauer
1 Monat 8 Tage

@bern …im norden möchte ich nicht aufgemalt sein, weder klimamäßig, noch was die lebensqualität die kulinarik, die landschaft, sowie letztendlich die menschen als solche und vieles andere anbelangt, ich war viel in aller welt unterwegs, bei uns fühle ich mich an wohlsten

bern
bern
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Das ist deine Meinung….ist okay. Bleib da.
Wie gesagt, 30% der Jugend verlässt Südtirol Richtung Norden und kommen nicht wieder. Dafür kommen gleichviel Italiener aus dem Süden nach.

falschauer
1 Monat 8 Tage

@bern das sind jedoch andere gründe …südtiroler haben schon immer ihr land in richtung norden verlassen und haben vor allem in den 60iger und 70iger jahren in badenwürtenberg eine neue heimat gefunden und karriere gemacht genauso wie andere menschen nach südtirol kommen und zwar nicht nur vom süden her….wenn man informiert ist weiß man, dass das also nicht nur ein phänomen unserer zeit ist…..aber unwissenden kann man ja bären aufbinden und diese glauben das auch noch

Alter Hase
Alter Hase
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Die Rangordnung bezieht sich auf die Provinzen, nicht auf die Städte. Das erklärt warum Bozen so weit oben ist. Bestimmt nicht wegen der Stadt…

falschauer
1 Monat 10 Tage

genauso ist es, aber das muss man so manchen hier erst erklären

herta
herta
Tratscher
1 Monat 10 Tage

alter Hase Bravo richtige Antwort

genau
genau
Kinig
1 Monat 9 Tage

“Platz zwei und drei der Liste von 104 italienischen Provinzhauptstädten folgen Bozen”

Nein hier steht ganz klar und deutlich PROVINZHAUPTSTADT!
Somit bezieht es sich auf die Stadt Bozen. Nicht auf die gesamte Provinz!

falschauer
1 Monat 9 Tage

@genau… was hier steht ist uninteressant, die bewertungen beziehen sich auf “le provincie più vivibili in italia”

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

aus was die Preise anbelangt ist Bozen, bzw Südtirol nr 1

junger suedtiroler
junger suedtiroler
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

die löhne sein jo zu schamen

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

40m2 bisschen außerhalb Zentrum, 700€ kalt. Tolle Lebensqualität

falschauer
1 Monat 8 Tage

das ist sicherlich ein negativer aspekt, aber die lebensqualität ist nicht nur auf diesen beschränkt

bern
bern
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Die Miete ist okay, aber die Steuern sind deutlich höher als im Norden. Dafür sind die Einkommen in Südtirol geringer.

falschauer
1 Monat 8 Tage

@bern… alles nur augenauswischerei, erkläre mir dann bitte warum es dem großteil der menschen hier so gut geht, die meisten haben eine eigentumswohnung und ein beruhigendes bankkonto, was in anderen breitengraden nicht selbstverständlich ist….der hohe steuersatz ist nicht ausschlaggebend für den lebensstandart diesbezüglich fallen ganz andere aspekte ins gewicht, denn je höher der steuersatz umso mehr wird gemunkelt und das ist bares cash auf die hand, weswegen der staat pleite ist und der durchschnittsbürger so viel auf der kante hat wie nirgendwo in der eu….das ist die realität und nichts anderes!!!

bern
bern
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@falschauer 
Dass die Italiener mehr auf der hohen Kante und mehr Eigentumswohnungen haben ist logisch: in einem unsicheren Umfeld sichert man sich mehr ab!
Und wenn die Kinder bis über 30 im Haus bleiben (bzw. 120000 pro Jahr auswandern), braucht es weniger Mietwohnungen.
Unsicheres Umfeld=geringere Lebensqualität= größerer Stolz, wenn man trotzdem überlebt
Do you get it?

Billy31
Billy31
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Crotone letzter Platz. Die Stadt hat Superstrände, touristische Infrastruktur und einen Flughafen. Was ist das schief gelaufen?

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 10 Tage

Die Wirtschaftszeitung hat bemerkt dass bei uns fast jeder nur beim jammern ist, also wollten sie dem entgegentreten. Wir’s sind die besten, warum dann jammern . 😏😏

traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

also wenn bozen lebenswert ist wassind wohl fie anderen städte….

Ars Vivendi
1 Monat 9 Tage

Bozen bietet als Stadt seinen Gästen sicher Einiges und ist es wert, besucht zu werden. Sie mutet aber auch den Bewohnern in Sachen “Überlaufen”, fehlende Sicherheit und vorallem Kosten für Lebenshaltung eine ganze Menge zu.

Spumeral
Spumeral
Neuling
1 Monat 7 Tage

no a grosses manko isch die luftqualität!
man brauch lei irgendwo aui forn nor sigman wiavil smog af der stott häng ,monchmol sig man netamol in berg af dor seit gscheid, ober wenn mans olm sig isches normal…

wpDiscuz