Allerdings steigen Urlaubskosten um sieben Prozent

Lieblingsurlaubsmonat: Juli bei Italienern immer beliebter

Sonntag, 22. Juli 2018 | 08:26 Uhr

Rom – Der Urlaubsmonat Juli wird immer beliebter. Immer mehr Italiener entscheiden, ihren Urlaub etwas vorzuverlegen. Laut einem Umfrageinstitut beschlossen heuer bereits 19 Millionen Italiener, „den Stecker zu ziehen“ und Strände und Berge aufzusuchen. Aber der Wermutstropfen dabei ist, dass 2018 gegenüber dem Vorjahr der Urlaub im Schnitt um sieben Prozent teurer wird.

APA/APA (dpa)/Karl-Josef Hildenbrand

Eine Umfrage, welche vom Institut Ixè für die italienische Landwirtevereinigung Coldiretti durchgeführt wurde, brachte eine interessante Entwicklung, aber auch eine herbe Enttäuschung zutage. In der Hoffnung, dem größten Gedränge und Trubel im August zu entgehen, kamen heuer 19 Millionen Italiener – insgesamt ein Prozent mehr als im Vorjahr – zum Entschluss, im Juli in den Urlaub zu starten. In ihrer übergroßen Mehrheit, nicht weniger als 88 Prozent, gaben die Juliurlauber dem heimatlichen Stiefel den Vorzug, wobei, wenig überraschend, sich zwei Drittel für einen Strand- und Meerurlaub entschieden. Weit abgeschlagen auf den Plätzen folgen als Urlaubsdomizil Kunst- und Kulturstädte sowie die Berge. Laut Angaben der Befragten soll der Urlaub im Schnitt 11 Tage dauern.

APA/APA (dpa)/Chad Ehlers

Eine Studie der italienischen Verbraucherschutzorganisation Codacons brachte allerdings auch ans Licht, dass die Italiener für ihre sommerliche freie Zeit heuer wesentlich tiefer in die Tasche greifen müssen. Mit rund sieben Prozent, so die Kostensteigerung gegenüber dem Jahr 2017, fällt der Preisanstieg alles andere als moderat aus. Wesentlich verantwortlich für die gesalzenen Kosten ist der Anstieg der Treibstoffpreise, wobei sich der Preis für Diesel gegenüber dem Vorjahr um sage und schreibe 13,2 Prozent und der für Benzin sich um 9,7 Prozent verteuerte. Moderater fielen mit wenig mehr als drei Prozent die Preissteigerungen bei Hotels, Restaurants und Feriendörfern aus. Auch die Teuerung beim klassischen Eintritt zum Strand gepaart mit Liegen und Sonnenschirm bewegte sich mit 3,2 Prozent noch auf relativ annehmbarem Niveau.

APA/APA (AFP)/ANDREAS SOLARO

Weniger Glück haben allerdings – so eine Untersuchung von „mUp Research“ für das Preisvergleichsportal Facile.it – jene acht Millionen Italiener, die nicht in den Urlaub fahren können. In zwei Dritteln der Fälle fehlt für die freien Tage schlicht das Geld. Von der leeren Urlaubskasse sind vor allem Singles, ältere Mitbürger sowie Familien im Süden Italiens betroffen.

Ein anderer Teil der Befragten hingegen gab an, die Ferien zu einem späteren Zeitpunkt antreten zu wollen. Es gibt allerdings auch eine Gruppe von etwa 1,2 Millionen Italienern, die sich bewusst gegen einen Urlaub entscheidet und lieber die Ferien auf Balkonien oder mit Tagesausflügen verbringt.

Und wohin fahren die Südtirolerinnen und Südtiroler in den Urlaub?

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Lieblingsurlaubsmonat: Juli bei Italienern immer beliebter"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Staenkerer
23 Tage 52 Min

i leb dort wo ondre urlaub mochn und sell no in an schöhnen, ruhigen platzl! i moch “ras”onien,(= balkonien aufn rasn) und erfreu mir meiners blumengartens mit ollem wos darin summt und brummt!

Norbi
Norbi
Superredner
22 Tage 18 h

@ Staenkerer
ein wunderschöner Ort ich mach auch auf Balkonien Urlaub mit der alten dame

Calimero
Calimero
Superredner
22 Tage 17 h

@ Staenkerer

Hast du bei „ Turista per Sempre „ gewonnen ?

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
22 Tage 17 h

@ Staenkerer

👌👍

..oder mit meinen Seerosen 😍

Staenkerer
22 Tage 16 h

@Ninni wuauuu .. herrlich!👍👍

Staenkerer
22 Tage 16 h

@Norbi 👍👍 de olten lady scheint sich sehr wohl zu fühlen, sicher isch sie a a geliebter mitbewohner wie mein stubentieger ..

Staenkerer
22 Tage 16 h

@Calimero naaaa, 😉😆😃 sell nit, es isch ober klein, fein und mein!

Angel
Angel
Grünschnabel
23 Tage 1 h

Balkonien…. weil ich das ganze Jahr leben muss, nicht nur 14 Tage im Jahr.😦

Rechner
Rechner
Tratscher
23 Tage 24 Min

Ich würde sogar ohne Studie behaupten dass die Südtiroler Familien Ende Juni als Reisezeit vorziehen und im Hochsommer auf die Berge und ins Schwimmbad gehen.

peterle
peterle
Superredner
22 Tage 23 h

Nun, die neue Regierung Italiens wird sich bücken müssen die Preissteigerungen bei Benzin und Diesel in den Griff zu kriegen. Die gabzen Aktisen die im Preis versteckt sind müssen erkärt und abgeschafft werden. Keiner der heutigen Steuerzahler kann mit Akzisen welche auf den Ätiopienkrieg vor fast 100 Jahren etwas anfangen. Auch die Akzisen auf das Erbeben in Friaul 1976 sollte Geschichte sein da bereits die damalige finanzielle Soforthilfe so gut wie nicht angekommen ist. Es sind nur zwei Beispiele wie sich Italien selber dreht und dem europäischen Gedanken weiter entfernt.

Rechner
Rechner
Tratscher
22 Tage 19 h

wiso Benzin müsste laut Wahlversprechen 03.2018 schön längst billiger sein.
unten lesen
http://www.clessidraquotidiano.it/2018/07/01/accise-sulla-benzina-salvini/

Kurti
Kurti
Tratscher
23 Tage 1 h

Dor Juli als Urlaubsmonat wird ollerweil tuirer i wer wieder auf September umschaukeln super wetter super preise

Loewe
Loewe
Superredner
22 Tage 22 h

@Angel
ja, ich glaube dass Balkonien was für Politiker ist, damit die mit ihren “Dieten” wirklich zurechtkommen, denn einige können sich nicht mal ihren eigenen Macchiatto leisten …… Auch mit den Sexspielzeugen ist so eine Sache …. 😉😉😉😋

Angel
Angel
Grünschnabel
22 Tage 17 h

Ich bin keine Politikerin, nur eine einfache Angestellte mit 1200 Euro im Monat.(das ist sicher ein Politiker Gehalt) Dann rechn mal Miete,Kondominiumspesen,Strom und Müllabfuhr ab, dazu muss ich noch was essen , du kannst dir dann selber ausrechnen was übrig bleibt.

Loewe
Loewe
Superredner
22 Tage 23 h

@Rechner,
das glaube ich auch! Denn da ist es in Urlaubsgebieten weniger heiß und kostet weniger. Mehr Vergnügen mit weniger Geld da die Urlaubsziele auch weniger voll sind!

wpDiscuz