Kassation annulliert Haftstrafe

Mediatrade-Affäre: Freispruch für Berlusconis Sohn

Mittwoch, 19. Oktober 2016 | 19:19 Uhr

Rom – Das Kassationsgericht in Rom hat die Verurteilung von Pier Silvio Berlusconi und Fedele Confalonieri wegen Steuerbetrugs zu einem Jahr und zwei Monaten Haft in der Mediatrade-Affäre annulliert.

Der Sohn von Silvio Berlusconi und Vizepräsident von Mediaset brachte in einer Presseaussendung seine Genugtuung zum Ausdruck. Er und Confalonieri, der Präsident der Mediaset-Gruppe ist, waren bereits in der ersten Instanz freigesprochen worden.

Im Berufungsverfahren wurde der Freispruch gekippt. Nach dem erneuten Freispruch vonseiten des Kassationsgerichts zeigt sich auch Berlusconis Anwalt Nicolò Ghedini zufrieden. Sein weiterer Anwalt Filippo Dinacci kommentierte ebenfalls das Urteil des Höchstgerichts: „Es wurde wieder Gerechtigkeit hergestellt.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz