Schadenersatz in Höhe von 41.000 Euro fällig

Nonstal: Er wollte seine Frau erwürgen – sechs Jahre Haft

Dienstag, 16. Januar 2024 | 11:09 Uhr

Nonstal – Er hat versucht seine Frau zu erwürgen. Nun muss er eine sechsjährige Haftstrafe abbüßen.

Der Vorfall hatte sich am 25. November 2022 im Nonstal im Trentino ereignet. Jetzt hat das Gericht ein Urteil gefällt. Der 40-Jährige wurde außerdem zu einer Schadenersatzzahlung in Höhe von 41.000 Euro verdonnert.

Der Mann, der sich derzeit im Hausarrest befindet, hatte versucht, seine Frau mit einem Seil zu erdrosseln. Glücklicherweise hörte eine weitere Person die Hilfeschreie der Frau und schritt ein.

Der 40-Jährige hielt rechtzeitig inne. Anschließen eilte er in seine Wohnung. Noch bevor er dort eine Verzweiflungstat begehen konnte, wurde er von Nachbarn und den Carabinieri gerettet. Die Ordnungshüter waren von seiner Frau verständigt worden.

Für den Angeklagten, der wegen versuchten Mordes, wegen Stalkings und wegen Mitführens waffenähnlicher Gegenstände angeklagt war, hatte der Staatsanwalt 13 Jahre und sieben Monate Haft gefordert. Durch das Urteil wurde die Strafe mehr als halbiert.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Nonstal: Er wollte seine Frau erwürgen – sechs Jahre Haft"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Homelander
Homelander
Superredner
1 Monat 17 Tage

Wenn es Rechtskräftig ist, dann ist das mal ein guter Anfang….

Faktenchecker
1 Monat 17 Tage

Rechtsprechung gibt es schon länger.

tucano2
tucano2
Tratscher
1 Monat 17 Tage

…viel zu wianig, mindestens 15 johr hoft und viel mea geld soller zohln!

george
george
Superredner
1 Monat 17 Tage

“Durch das Urteil wurde die Strafe mehr als halbiert.”??? Erhält er dann eine Strafe, die “mehr als die Hälfte” ausmacht?

wpDiscuz