31-Jähriger Brite ist tot

Pordoijoch: Tödlicher Unfall mit dem Wingsuit

Samstag, 08. Juni 2019 | 18:38 Uhr

Pordoijoch – Am Pordoijoch im Grenzgebiet zwischen Belluno und dem Trentino ist am Samstag ein 31-jähriger Brite bei einem Sprung mit dem Wingsuit ums Leben gekommen.

Der Mann war laut Alto Adige online mit seiner Lebensgefährtin unterwegs, die kurz vor ihm mit dem Wingsuit vom Berg absprang.

Sie alarmiert die Einsatzkräfte, nachdem sie ihren Partner nach ihrer Landung nicht sah.

Im Einsatz waren die Bergrettung und der Hubschrauber des Aiut Alpin.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Pordoijoch: Tödlicher Unfall mit dem Wingsuit"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Jefe
Jefe
Tratscher
11 Tage 8 h

verbieten so was….

Ralph
Ralph
Superredner
11 Tage 8 h

Stimmt genau! Warum wird dieser Unsinn nicht verboten?
Alles mögliche und Unmögliche eird verboten. Aber so ein Blödsinn nicht!

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
11 Tage 7 h

WIE SOLL MAN DAS VERBEITEN? Wie kontrollieren und wie hoch bestrafen?

ivo815
ivo815
Kinig
11 Tage 5 h

Skitourengehen auch verbieten?

fanalone
fanalone
Tratscher
10 Tage 20 h

Ja, alles verbieten was mit dem Tod enden kann. Wir schaffen dieses Elend der Sterblichkeit per Dekret ab!

Andreas
Andreas
Superredner
10 Tage 19 h

@ivo815 frisch die berg zuatian.

die bauern or ins tol und olle in a bio-fabrik orbeiten.

bär und co. hoben freilauf ohne läschtige bauern

bei der freizeit isch a kuaner mear in gefohr, radler ski roudlen usw

bandler und lift ohbrechen….

🤯😬🤪🙉🤪

Albert
Albert
Tratscher
10 Tage 18 h

Man muss nicht immer alles reglementieren.

RAMMSTEIN
RAMMSTEIN
Neuling
10 Tage 18 h

Jeder muaß selber wissen wos ihm es Risiko wert isch.
Solong er schunsch niamend verletzt.
Wos i ollerdings net richtig find isch wenn der Steuerzahler dornoch für die Kosten der Bergung der Leiche donn aufkemmen muaß. Vermute mol dass sel so isch…?!

andr
andr
Superredner
11 Tage 7 h

Dieser Sport hat eine 60%tige Wahrscheinlichkeit tot zu sein deshalb lassen es viele vor dieser Zeit.
Es war eine Entscheidung zu springen und er hat niemanden gefragt. Er wollte sicher nicht sterben.
Die gleiche Entscheidung ist es ins Auto zu sitzen und sich der Gefahr auszusetzen zu sterben. Oder in einen Flieger zu steigen.

Es tut mir leid, das war sicherlich ein leidenschaftlicher Mensch der das Leben genoß.
RIP.

Evi
Evi
Superredner
11 Tage 7 h

I hätts nit besser sogn gekennt.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
11 Tage 5 h

@Evi …ich schließe mich deinem kommentar an….

ivo815
ivo815
Kinig
11 Tage 5 h

?!????!

Missx
Missx
Universalgelehrter
10 Tage 11 h

wie bitte?

Rider
Rider
Grünschnabel
11 Tage 6 h

An olle leit wos sogn selber schuld, wia kosch so a bledsinn mochn, schams enk, es longweilign sessl sitzer, jeder hot sein hobby, und jedn isch is risiko bewusst denk i!!! I als moto fohrer nimms a in kaf, 1 fahler konn glei der tot sein, isch holt so..!!

Uuuups
Uuuups
Tratscher
10 Tage 17 h

Mit dem unterschied, dass Motoradfahrer auch das Leben anderer aufs Spiel setzt.

Rider
Rider
Grünschnabel
10 Tage 16 h

@Uuuups, sette leit wie die fass i sowiso net, sem torfsch autofohrn a net, geasch am bestn gor nit aus dr hitt, selber worscheinlich nia gfohrn, obr worscheinlich besser so

Uuuups
Uuuups
Tratscher
10 Tage 9 h

@Rider ich bin selbst schon oft genug Motorad gefahren und auch andere gefährliche Sachen unternommen. Trotzdem ist es einfach so, dass “viele” Motoradfahrer auch das Leben anderer gefährden. Natürlich gibt es auch Autofahrer… Mann sollte trotzdem auch immer bedenken, dass z.B. bei Rettungsaktion auch retter in gefahr gebracht werden…

Zugspitze947
Zugspitze947
Superredner
11 Tage 9 h

Lebensgefährliches Hobby. 🙁

Staenkerer
11 Tage 7 h

hoch gepockert und verlorn!
orme angehörige!

rumpele
rumpele
Grünschnabel
11 Tage 9 h

nit zu helfen in de lait….
schlimm für di Hinterbliebenen

Gredner
Gredner
Superredner
11 Tage 7 h

@luk: Der Pordoi liegt nicht zwischen Südtirol und Trentino, sondern zwischen Trentino und Belluno.

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
11 Tage 6 h

Auweh…sein …wurde ihm zum Verhängniss..fliege weiter im Himmel..

dies war einzig alleine seine Entscheidung.

RIP

gunther
gunther
Grünschnabel
10 Tage 14 h

na ja die Meinungen sind geteilt aber jeder soll machen was er will nur darf sein Verhalten keine Kosten für die Allgemeinheit verursachen desselben gilt für extrem Kletterer Skifahren und so weiter ….sollten alles versichert sein

Adler1
Adler1
Neuling
10 Tage 16 h

Soll doch jeder machen was er will!Ist schließlich sein Leben!

wpDiscuz