Spuren bei der Auerleger Alm entdeckt

“Ausbrecherkönig” M49 hat Südtirol erreicht

Samstag, 17. August 2019 | 19:08 Uhr
Update

Salurn – Der Bär M49 hat Südtirol erreicht. Laut italienischen Medienberichten wurden Spuren des Tieres auf der Auerleger Alm auf 1.875 Metern Höhe zwischen dem Lavazè Joch und Deutschnofen entdeckt.

Das Tier war in den vergangenen Tagen vom Trentino aus in Richtung Norden marschiert. Es befindet sich nach seinem Ausbruch aus einem Gehege nun schon seit mehreren Wochen auf der Flucht.

BISHER

Nach seiner Gefangennahme im Juli war Bär M49 in ein Gehege in Casteller gebracht worden. Nur zwei Stunden benötigte das Tier, um auszubrechen.

Diese Aktion machte ihn praktisch über Nacht zum Medienstar. Seine Flucht wurde daraufhin regelmäßig verfolgt. Da der Bär kein Signalhalsband trägt, verlassen sich die Behörden bei seiner Verfolgung auf Fotofallen, Spuren und Zeugenaussagen.

Zuletzt befand sich der Problembär nur wenige Kilometer südlich von Salurn. Wie die Tageszeitung Alto Adige berichtet, wurde der Südtiroler Forstbetrieb von den Trentiner Behörden darüber informiert.

Wohin sein Weg letztendlich führt, ist nicht vorhersehbar.  Seit seinem Ausbruch hat er jedenfalls keine Probleme mehr gemacht. Insofern dürfte das Tier gelernt haben, dass sein Verhalten zu arg war.

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

34 Kommentare auf "“Ausbrecherkönig” M49 hat Südtirol erreicht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
One
One
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Schön dass wieder Bären und Wölfe in ihre alte Heimat zurückkehren. Endlich sind die Wälder wieder wie sie sein sollen. Den Jammerlappen, den das alles zu gefährlich wird, rate ich dringend sich zu Hause einzusperren und zu warten bis die Gefahr vorbei ist. Heulsusen!

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 22 h

True!!👍👍👍

Vaju1613
Vaju1613
Grünschnabel
1 Monat 3 h

@genau Soll man nun Weidevieh einsperren? Schon in der Steinzeit hat man Gefahren für den Mensch und Nutztier vernichtet, nur wir glauben, dass wir nun tausende Jahre zurückspuhlen müssen!

Popeye
Popeye
Superredner
1 Monat 1 Tag

Es ist kein Problembaer lieber Artikelschreiber. Bitte aufhören mit Anti Bär Hetze, und objektiv schreiben. DANKE

Staenkerer
1 Monat 21 h

wer entscheidet epper ob a bär a problembär isch oder nit? der hot bis jetz koan nochweißliches peoblem gemocht, außer das er auf wanderschaft isch! i bin a gegen des gehetz, vor ollem das man groaß und broat darüber berichtet wo er grod isch!
oder will man panik schürn und das er wilderern zum opfer follt und berichtet man deswegn so eifrig ….?
und wenn jo, in welchem auftrag?

Black-Mamba
Black-Mamba
Grünschnabel
1 Monat 21 h

@ Popeye
Es IST ein Problembär, er hat in vergangener Zeit jede Menge angerichtet!

Popeye
Popeye
Superredner
1 Monat 20 h

Weil das Wort Prävention ein Fremdwort ist auf diesem Breitengrad, hat man sein eigenes Problem geschaffen.

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 20 h

Nach einrm Schlangenbissen, starben mehrere Personen. Anscheinend war es eine mamba. Nun haben Verwandte eine Dringlichkeitsitzung der uno eingefordert, um diesen gefährlichen tier den garaus zu machen.

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Tratscher
1 Monat 19 h

Das liegt in seiner natur dann ist der menschbauch ein Problemmensch den der zerstört die welt

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 7 h

popeye.Wenn man bedenkt was der Mensch Alles anrichtet 🤔🤔🤔🤔Aber vergreift Dich Irgendwer am Besitz des Menschen (Einbrüche)dann ist der Bär u.Wolf ein Problem.

tschonwehn
tschonwehn
Tratscher
1 Monat 5 h

@Black-Mamba
Alles, was dem Menschen nicht in den Kram passt, ist ein Problem-xxxxxx. Entweder Wolf oder Bär oder Luchs oder, oder, oder. Die Natur hat bitteschön in die Norm des Menschen zu passen, andernfalls ist es ein Problem.

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
1 Monat 1 Tag

Er hat keine Probleme mehr gemacht, bis auf die paar tausend Euro sinnlos ausgegeben Steuergelder.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 1 Tag

die Steuergelder werden für viel Sinnloseres rausgeschmissen oder gleich ins Eigene Sackerl geworfen.

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 22 h

Wir geben auch für euch Jammerlappen zu viel Steuergeld aus!!

Grantelbart
Grantelbart
Tratscher
1 Monat 21 h

Der Max Leitner unter den Bären sozusagen. Über Ferragosto ein bisschen Sommerfrische bei uns sei ihm gegönnt.

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 19 h

warum vergleichst du einen bären mit einem verurteilten bankräuber?

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Tratscher
1 Monat 19 h

Der ist auch schon einige male ausgebrochen schon doof wenn man die pointe nicht versteht

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 17 h

@schwarzes Schaf, die ironie sollte man (du) verstehen

neidhassmissgunst
1 Monat 1 Tag

Der Bär meint aber noch im Trentino zu sein da die Ortstafel in Salurn nur in italienisch war. Sauber reingelegt.    😂

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

naaaa, bär, nit! kehr um, du lafsch in dein verderben!
laf zrugg bär, laf zrugg!

Norbi
Norbi
Superredner
1 Monat 21 h

@ staenkerer
na ich weiss nicht zurück ins Gefängnis

Staenkerer
1 Monat 16 h

@Norbi olles besser als vor a flinter eines vor ghetze in pank gerotenen durchgeknolltn …

sitting bull
sitting bull
Tratscher
1 Monat 1 Tag

kimm lei bärele😇

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 20 h

Solle er sich dann neben den Ochsen setzen und sagen: heute ist ein schöner Tag zum sterben … ?

lauthals
lauthals
Grünschnabel
1 Monat 20 h

weiter noch tirol mit ihm, sem wissense wie man domit umgeht

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
1 Monat 18 h

Armer Bär, keinem was getan und trotzdem auf der Flucht. Wünsch dir ein schönes Leben und lauf schnell weg. Grad zu viele Jäger auf dem Weg, die bestimmt nichts gegen ein Bärenfell haben😟

cv
cv
Neuling
1 Monat 19 h

Zeigt ihn den Weg nach der Schweiz (🥩🥩🥩)

Popeye
Popeye
Superredner
1 Monat 19 h

Vielleicht beisst er die MTB Downhiller in den Allerwertesten

marher
marher
Tratscher
1 Monat 19 h

Ausbrecherkönig isch olm no der Max😁😁

Staenkerer
1 Monat 15 h

auf de plose tien, den bär und dort guat holtn das er bleib, löst es problem mit de radler … wettn?

roodwitblauw
roodwitblauw
Neuling
1 Monat 5 h

Ich würde mich auch freuen wenn wolf und bär in die wälder zurück kommen. Die jammerlappen sind ein ‘gefahr’.

thomas
thomas
Universalgelehrter
30 Tage 8 h

hört’s endlich auf mit der Hetze!

neidhassmissgunst
1 Monat 6 h

Wenn er den Wald bei der Auer Leger sieht wird er sich aber wundern- leere, kahle Hügel seit dem 29.Oktober.

wpDiscuz