Hausbesitzer überrascht die beiden im Bett

Schock: Geerbte Villa von fremdem Paar besetzt

Freitag, 02. Dezember 2016 | 07:59 Uhr

Bagnolo Mella – Ein Mann, der von seinem Vater eine kleine Villa in Bagnolo Mella in der Provinz Brescia geerbt hat, erlebte eine böse Überraschung. Als er das Haus betreten wollte, passte der Schlüssel nicht.

Der Vater des Mannes war bereits vor zwei Jahren verstorben, trotzdem hielt sich der Erbe nur selten in der Villa auf. Einige Nachbarn rieten ihm jedoch, dringend einmal vorbeizuschauen, weil sie verdächtige Geräusche gehört hatten – und in der Tat: Als der Mann das Haus betreten wollte, musste er die Carabinieri verständigen, da sich die Tür nicht öffnen ließ.

Der Besitzer und die Ordnungshüter trauten ihren Augen nicht, als sie ein marokkanisches Pärchen im Bett mitten im Schlaf überraschten. Offenbar lebten der Mann und die Frau im Alter von 36 und 38 Jahren schon seit geraumer Zeit in der Villa.

Nicht nur das Türschloss war ausgetauscht worden. Das Gebäude verfügte auch über Strom, Gas und fließend Wasser. Wie die beiden Marokkaner die entsprechenden Verträge abschließen konnten, ist nach wie vor unklar.

Das Pärchen wurde unterdessen wegen Besetzung von privatem Eigentum angezeigt.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz