Schreckliche Erinnerungen wurden wach

Erdbeben in Perugia

Sonntag, 16. Oktober 2016 | 15:35 Uhr

Perugia – In der Provinz von Perugia wurde am Sonntagvormittag ein Erdbeben der Magnitude 4,1 registriert. Bei den betroffenen Gemeinden handelt es sich um Accumoli, Norcia und Arquata del Tronto.

Auch von der Bevölkerung wurde das Beben auf einer Tiefe von zehn Kilometern deutlich wahrgenommen.

Dadurch wurden schlimme Erinnerungen an das verheerende Erdbeben in Mittelitalien am vergangenen 24. August wach. Laut Angaben des nationalen geophysischen Instituts befand sich das Epizentrum im Südosten von Norcia.

Erst wenige Tage vorher war es im selben Gebiet zu einem Erdbeben der Stärke 3,9 gekommen.

Personen und Gebäude kamen auch diesmal nicht zu Schaden. Ausläufe des Bebens wurden auch in den östlichen Bezirken von Rom wahrgenommen.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz