Vater in Foggia verliert Beherrschung

Schüler getadelt: Vater prügelt Vizedirektor krankenhausreif

Dienstag, 13. Februar 2018 | 10:56 Uhr

Foggia – Weil er mehrere Mädchen geschubst hat, ist ein Mittelschüler in Foggia vom Vizedirektor gerügt worden. Der Vater des Schülers hat das offenbar nicht verkraftet. Am Tag danach ist er völlig ausgerastet.

Medienberichten zufolge soll der Vater den Vizedirektor aufgesucht und ihm mehrere Schläge in die Bauchgegend und am Kopf verpasst haben. Der Verletzte musste ins Krankenhaus gebracht werden, die Ärzte rechnen mit einer Heilungsdauer von 30 Tagen.

Der Vorfall hat sich am 10. Februar zugetragen. Wie das Schulinstitut berichtet, soll sich der Vater zur Unterrichtszeit in das Gebäude begeben haben, wobei er darauf geachtet habe, von anderen Mitarbeitern der Schule nicht gesehen zu werden.

Schließlich sei der Mann auf den Vizedirektor gestoßen, der gerade Büroarbeiten erledigte. Laut Schule bestand keine Möglichkeit, ein Gespräch zu führen. Auch die anwesenden Lehrer und Mitarbeiter hätten nicht die Chance gehabt, rechtzeitig einzuschreiten und den Angriff zu verhindern, da alles viel zu schnell gegangen sei.

Schließlich sei es den Anwesenden gelungen, den tobenden Vater zu entfernen. Im Einsatz waren die Polizei und die Rettungskräfte.

Der Vizedirektor hatte am Tag zuvor die Aufsicht über mehrere Schüler. Weil der Sohn des Mannes mehrere Mädchen geschubst hatte, die vor ihm in einer Reihe standen, packte ihn der Vizedirektor am Arm und entfernte ihn aus der Reihe. Laut Schule sei dies zum Schutz der Unversehrtheit der anderen Schüler geschehen, da mehrere Schülerinnen beinahe gestürzt wären.

Der Vater, der sich nur die Version seines Sohnes angehört und keinerlei Klärung gesucht habe, sie darauf brutal auf den Professor losgegangen, heißt es vonseiten des Schulinstituts. Ihm und seiner Familie gelte die Solidarität der gesamten Schulgemeinschaft.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Schüler getadelt: Vater prügelt Vizedirektor krankenhausreif"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Blitz
Blitz
Superredner
9 Tage 14 h

A so a unsympatischer Rex konndor gonz schian af die Ei…. gian;……wenni so zeuggdenk !

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
9 Tage 13 h

Die bösen Lehrer und Direktoren, weil die verwöhnten Fratzen sind ja alles Engelen…

Storch24
Storch24
Grünschnabel
9 Tage 6 h

Blitz@ und man sieht was aus diesen „Vatersöhnchen“ wird. Sicher nicht gescheites

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Grünschnabel
9 Tage 8 Min

Lei das deine (insre) eltorn sichor nt in di schual gong warn in Lehror zi wischn.. odor Blitz?

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
9 Tage 14 h

Wo soll es der Sohn bei so einem Vater her haben?

Krissy
Krissy
Tratscher
9 Tage 12 h

Von sämtlichen öffentlichen Schulen ausschliessen.

Aurelius
Aurelius
Tratscher
9 Tage 13 h

zwoa hinter die Löffeldei Frotznund a ruah isch…

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
9 Tage 12 h

der gute Vizedirektor soll sich jetzt einen richtig scharfen Rechtsanwalt wenden dann macht er den Schläger so arm dass er betteln gehen kann 😀

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Grünschnabel
9 Tage 10 Min

Und wenn dr votor an guatn Onwolt hot sog er dr Lehror jot in Bua sole “getadelt” dassor iaz an bleibetn seelischn Schodn hot und dor votir hot gmiat in suhn rettn.. pa insre Gerichte isch vorn Rechtssprzch nia sichor wias ausgeat und drnoch a oft no nt. .

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Grünschnabel
9 Tage 11 h

Dass dor votor frisch oan herschlog isch zin glick a ausnuhme obor dass di mamas sich di klinke in di Hond gebm pa di Lehror hel isch aso. De orbet tati fir koan Geld dor Welt! Di vorzogenen Kindor sein ntamol s schlimmste, di supporgscheidn eltorn wos nt einsegn welln, dass dor Frotz decht nt di hellste Kerzexaf dor Torte isch sein jo no viel letzor!! Obor entschuldige liebe Eltorn ENKOR Schotz werd schun dor nuie Einstein!

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
9 Tage 12 h

welch noble Kultur..

Lumpenpazi
Lumpenpazi
Neuling
9 Tage 10 h

Ja, ja die lieben Schüler und Eltern bzw. deren Manieren und Erziehung. Aber bekanntlich muss ja ein jeder tun und lassen können, was er will, es darf ja nichts verboten werden, denn die armen “Hascherlan” könnten einen irreparablen Schaden davontragen!  Regeln braucht man in der Gesellschaft nicht – siehe Faschingsumzug in Terlan!

Marta
Marta
Universalgelehrter
9 Tage 10 h

so der Vater so der Sohn !!!

Marta
Marta
Universalgelehrter
9 Tage 10 h

Bildung wird in Italien groß geschrieben !!!—-man schaue nur
wie es im Parlamend zu geht—-das sagt wohl alles !!!

witschi
witschi
Universalgelehrter
9 Tage 6 h

früher hom die lehrer ins gfotzt, heitzutog kriagn sie oane zu die ohrn

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Grünschnabel
9 Tage 12 Min

Wias frior wor wors obor a nt richtig! Geaz nt a wenn koanor oan schlog? Wedor Lehror no Schialor?

Knut
Knut
Grünschnabel
9 Tage 3 h

Ich plädiere für eine Gefahrenzulage und die Möglichkeit vorzeitig in Ruhestand zu gehen! 😀

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Grünschnabel
9 Tage 14 Min

Loss lei guat sein in vorzeitign Ruhestond hom schun gnuag Lehror kop 😉

durchdacht
durchdacht
Grünschnabel
9 Tage 2 h

Gewaltig. In Voter ordntlich zur Kasse bitten!!!

wpDiscuz