Tragödie erschüttert Sardinien

Tod zehn Tage nach der Hausgeburt

Mittwoch, 01. November 2017 | 17:26 Uhr

San Sperate – Eine 35-jährige Frau aus Sardinien ist zehn Tage später nach einer Hausgeburt gestorben. Erica Collu aus San Sperate wurde auf die Intensivstation des Krankenhauses gebracht. Doch sämtliche Bemühungen der Ärzte waren vergebens.

Die Frau war in Cagliari in die Notaufnahme gebracht worden, nachdem sie einen starken septischen Schock erlitten hatte.

Erica Collu war Mitglied des Vereins „Tenda Rossa“, die sich für eine Schwangerschaft zu Hause bis zum Zeitpunkt der Geburt einsetzt.

Am Dienstag haben die Ärzte eine Autopsie durchgeführt, um die genaue Todesursache festzustellen. Nun wird der Leichnam nach Olbia gebracht, wo er eingeäschert werden soll.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Tod zehn Tage nach der Hausgeburt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
enkedu
enkedu
Universalgelehrter
22 Tage 1 h

welch Risiko die Arme da eingegangen ist.

zockl
zockl
Tratscher
21 Tage 21 h

Hausgeburt mit Hebamme vermutlich – nun ja das ist wie Tempo 240 auf der Autobahn – muß man sich da noch wundern?

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
21 Tage 13 h

ach so? wie war das dann denn etwa früher?

Horizont
Horizont
Grünschnabel
17 Tage 22 h

@Savonarola früher sind viele Frauen bei einer Hausgeburt gestorben .

kekserin
kekserin
Grünschnabel
21 Tage 23 h

Ruhe in frieden junge mami und beschütze deinen engel von oben

Mutti
Mutti
Tratscher
21 Tage 23 h

Des tuat mir volle load,ormes kind isch iatz ohne mama

Papesse
Papesse
Neuling
21 Tage 12 h

A geburt zu hause heart sich schian un: so privat und gemütlich in der vertrauten umgebung ober wos passiert bei unerworteten komplikationen? donn isch niamend do der no rechtzeitig eingreifen konn  und eventuell Notkaiserschnitt mochen konn . 

Biene Maja
Biene Maja
Neuling
21 Tage 20 h

traurig….

wpDiscuz