Nur eine Glasscheibe trennt Mensch und Wildtier

Trentino: Bär taucht auf Futtersuche bei Restaurant auf

Samstag, 09. Mai 2020 | 18:14 Uhr

Andalo/Cavedago – Im Trentino ist wieder ein Bär der Behausung von Menschen äußerst nahe gekommen.

Auf der Suche nach Essen kehrte er zwar nicht im Restaurant “La Tana Ermellino” ein, doch die Biomülltonne vor dem Lokal hatte es dem Tier angetan.

Klopfen gegen die Glasscheiben bemerkte der Bär, doch die Flucht ergriff er nur sehr langsam.

Pubblicato da Gianmario Bottamedi su Sabato 9 maggio 2020

Erst vor einigen Tagen war ein Bär dabei gefilmt worden, wie er auf einen Balkon eines Mehrfamilienhauses geklettert war.

Pubblicato da Gianmario Bottamedi su Sabato 9 maggio 2020

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

27 Kommentare auf "Trentino: Bär taucht auf Futtersuche bei Restaurant auf"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Spartacus
Spartacus
Tratscher
23 Tage 11 h

Von wegen „Den Bär werden wir kaum zu sehen bekommen“ Lange dauert es nicht mehr bis er uns, wenn wir nach Hause kommen, die Tür von innen aufmacht.

enkedu
enkedu
Kinig
23 Tage 10 h

gefährdet sind nur Kinder

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
23 Tage 9 h

@enkedu
du meinst von den Hunden?

walter1
walter1
Grünschnabel
23 Tage 9 h

@enkedu
wieso hot er vi den erwochsenen ongscht

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
23 Tage 11 h

Was zu viel ist zu viel. Obwohl ich Tiere mag, das geht gar nicht. Da muss zur Sicherheit der Menschen etwas passieren. Allerdings, dieses Restaurant liegt in unmittelbarer Nähe zum Nationalpark, da gehört die Tonne mit dem Biomüll auch nicht ins Freie, noch dazu, wenn man weiß, das Bären im Gebiet umherlaufen.

Mikeman
Mikeman
Kinig
23 Tage 10 h

@ Guenni

“Was zu viel ist zu viel” ganz genau ,den A…………. die Wolf und Bär angesiedelt haben Rechnung stellen und die Viecher füttern dann treibt sie der Hunger nicht an die Wohnsiedlungen.Da werden jetzt bestimmt wieder die üblichen T…….. mit dem Abschiessen auftrumpfen anstatten das Probem wirklich zu lösen.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
23 Tage 9 h

@Mikeman
du meinst das Problem der vielen Hundebisse??

Missx
Missx
Universalgelehrter
23 Tage 9 h

@guenni
Bei dir in Deutschland gefährdet dich dieser Bär doch nicht.

Mikeman
Mikeman
Kinig
23 Tage 6 h

@ Missx
Die superschlauen knallten den einfach ab dafür zügeln sie die Wölfe in allen Ecken,eben schlau bis zum geht nicht mehr
aber fleisig die großer Klappe in fremden Tellern,das haben die meist im Blut da kann man nix ändern.😂

Fuchsschwoaf
Fuchsschwoaf
Grünschnabel
23 Tage 11 h

der hat wohl nicht gewusst das die Restaurants noch geschlossen sind.

Faktenschnecker
Faktenschnecker
Grünschnabel
23 Tage 6 h

Das wusste er in der Tat nicht, zudem hat er noch eine saftige Strafe bekommen weil er wiederholt keinen Mundschutz auf hatte. Ich sage: zurecht!

Blackadder
Blackadder
Grünschnabel
23 Tage 10 h

In Trentino sind in Gebieten wo Bären streunen Warnschilder aufgestellt, worauf steht keineswegs Bioreste und Abfälle draußen abzustellen. In Andalo weiss man sehr gut dass Bären vorkommen. Um trotzdem eine Biomulotonne draußen zu stellen ist mehr als fahrlässig.
Und wenn etwas passiert hat natürlich das Tier schuld.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
23 Tage 9 h

genau! In Jasper in Canada sind alle Mülltonnen Bär-sicher und da spazieren die Bären auch öfters im Dorf herum…

hundeseele
hundeseele
Superredner
23 Tage 11 h

Ja Himmel Ar… und Zwirn. Sind denn die Restaurants nicht noch Geschlossen? ….und Mundschutz hat er auch keinen…..CARABINIERI,POLIZIA !🤣🤣🤣

insenfdazueh
insenfdazueh
Grünschnabel
23 Tage 9 h
Der wird wahrscheinlich die vergammelten lebensmittel geschnuppert haben , die wegen der zwangsschließung übrig geblieben waren ! 😁 Man hört immer wieder in den medien ” problem Bär ” usw.. Es könnte ja genau so klingen ” problem Mensch ” ! Der bären können nichts dafür , und gehören in die unberührte Natur ! Und das ist bei uns hier leider nicht mehr möglich ! Meiner meinung nach gehören sie alle einzusammeln , und in die ” richtige ” wildnis auszusetzen ! Da wo noch ein raubtier , ein raubtier sei kann ! z.B. in kanada wie man es von… Weiterlesen »
koermit
koermit
Neuling
23 Tage 11 h

Hobn dei no net offen do untn??

Sag mal
Sag mal
Kinig
23 Tage 10 h

alles legal🤨war Scheibe dazwischen.Gut Er hatte keinen Mundschutz🙄

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Grünschnabel
23 Tage 9 h

Letztes Jahr im Urlaub gab es Bärenfrikadellen. Ohne Schmarrn sehr lecker. War in der Taiga.

Mikeman
Mikeman
Kinig
23 Tage 6 h

@ Jiminy
Vielleicht kommt dir mal einer vor die Schnauze dann versteht wer weiss dass du das letzte in der Pfeife haben könntest aber wer es nicht knackt sollte man es gar nicht übel nehmen 😀

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
22 Tage 14 h

sehr wahrscheinlich, ja!

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
23 Tage 8 h

Aluan braucher kua mundschutz in Restaurant😄

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
23 Tage 7 h

@Missx..da habe ich ja richtig Glück und kann dich bald besuchen 🤣

One
One
Superredner
22 Tage 20 h

Oje, heuer kommen die ganzen Hosenscheisser im Land aber voll auf ihre Kosten. Angst vor dem Virus, Angst vor dem Bären, Angst vor dem Wirtschaftseinbruch, Angst vor …. Menschen die so in Angst leben sollte man helfen und psychologisch betreuen. Die habens nichts leicht.

amme
amme
Universalgelehrter
22 Tage 23 h

schaut jo kuschlig aus.wos welltsn

Sekklhuiba
Sekklhuiba
Grünschnabel
22 Tage 22 h

Zem sann die Leit schu gfährlichs !

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Tratscher
22 Tage 11 h

In unseren Flüssen und Seen fehlen noch ein paar Krokodile. Und wenn dir ein ausgewachsener Ebermim Wald begegnet, hast du auch Spass.

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
21 Tage 22 h

Da hat der Bär aber Glück gehabt, dass er durch die Scheibe geschützt wurde.

ruhrnachrichten.de/

wpDiscuz