Marco Coller stirbt in Ungarn

Trentino: Bei Jagdausflug Freund getötet

Montag, 27. November 2017 | 09:51 Uhr

Lavarone – Ein 49-Jähriger aus Lavarone im Trentino wurde in Ungarn bei einem Jagdausflug getötet. Marco Coller war erst seit einem Jahr Jäger. Wie das Tagblatt Dolomiten berichtet, hat sich ein Schuss aus dem Gewehr eines Jagdgefährten gelöst, nachdem dieser gestürzt war.

Noch ermittelt die ungarische Polizei in Ungarn zu den genauen Umständen des tragischen Jagdunfalles. So lange die Ermittlungen nicht abgeschlossen sind, werden wohl weder die Leiche des 49-Jährigen noch dessen Freund und Jagdgefährte Alberto Brinis ins Trentino zurückkehren dürfen.

Die beiden waren offenbar gemeinsam auf Hirschjagd. In der Nähe des Hochsitzes dürfte Brinis zu Sturz gekommen sein. Trotz raschen Einsatzes der Sanitäter kam für Marco Coller jede Hilfe zu spät.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk