Video sorgt für Empörung

Ungesichert am Dolomiten-Klettersteig mit Kind im Arm

Montag, 08. Juli 2024 | 13:31 Uhr
Update

Von: luk

San Giovanni di Fassa – Ein Video sorgt für heftige Diskussionen und Empörung. Die Aufnahmen, die ein Wanderer auf dem Klettersteig Bepi Zac im Monzoni-Gebirge im Fassatal gemacht hat, zeigen ein Elternpaar mit einem Kind auf der ausgesetzten Tour im Fels – ohne jegliche Sicherungen oder passende Ausrüstung.

Das Video zeigt die Mutter und den Vater, die zusammen mit ihren Kindern den schmalen Gratweg vom Passo delle Selle Richtung Osten entlang der Gipfelkette Costabella begehen. Der Vater trägt die kleine Tochter auf dem Arm. Der Sohn wird von der Mutter begleitet. Alle wirken unsicher auf der gefährlichen Klettersteig-Passage.

Die Bilder haben auf sozialen Netzwerken zahlreiche Reaktionen hervorgerufen. Viele Nutzer kritisieren das leichtsinnige Verhalten der Eltern und bezeichnen es als verantwortungslos, die Berge ohne die nötige Sicherheitsausrüstung zu betreten – besonders mit Kindern in so jungen Jahren.

Die Aufnahmen werfen ein Schlaglicht auf das Thema Sicherheit in den Bergen und die Notwendigkeit, auch bei scheinbar harmlosen Ausflügen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um Unfälle oder Notsituationen zu vermeiden. Die Bergrettung erinnert daran, sich vor Antritt der Touren immer zu informieren und auch das Wetter im Blick zu haben. Im Zweifel sollte man umkehren.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Ungesichert am Dolomiten-Klettersteig mit Kind im Arm"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
gutergeist
gutergeist
Superredner
14 Tage 6 h

Ist sowieso ein Wunder dass nicht mehr passiert, wenn man sieht, wie und was so im Gebirge unterwegs ist. Deshalb sollte der Leichtsinnigkeit, bei benötigter Rettung, dann diese auch in Rechnung gestellt werden.

Ninni
Ninni
Kinig
14 Tage 3 h

EIN EGOIST PUR..traurig 🥺

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

Die gehörten eigentlich den Sozialdiensten angezeigt. Ahnungslose Erwachsene, die Kinder haben – einfach nur Gänsehaut bei so viel Ahnungslosigkeit.

krokodilstraene
14 Tage 7 h

Man hat wirklich langsam das Gefühl, es sind nur mehr NORRETE unterwegs…
In den Städten schlagen sich die Leute gegenseitig die Köpfe ein oder stechen sich ab…
In den Bergen riskieren sie Kopf und Kragen (nicht nur den eigenen!), ohne auch nur annähernd zu wissen, was sie tun…

sophie
sophie
Kinig
14 Tage 7 h

Sorry, wie kann man so Hirnlos sein??
Das kann doch nicht mehr normal sein,
und auch noch mit Kleinkind,
Da fehlen einem ganz einfach die Worte…

Gievkeks
Gievkeks
Universalgelehrter
14 Tage 5 h

Mag im Video ja dramatisch aussehen, aber durchgehend Schwierigkeit A, eine kurze Stelle mit B … ist das überhaupt schon die Bezeichnung Klettersteig wert?
Zum Glück gabs noch keine Handykameras als wir als Kinder mit auf den Berg sind. Das hätte ja jedes Wochenende einen Mords Skandal gegeben.

Nero57
Nero57
Neuling
14 Tage 42 Min

aber ein Kleikind im Arm? Ist schon fragwürdig!

Pyrrhon
Pyrrhon
Universalgelehrter
13 Tage 22 h

Jaa @Giev.. früher waren wir auch ohne Helm und ohne Gurt unterwegs, auf der Straße , würde man ja heute auch nicht brauchen, solange alles gut geht.. selbst macht man auch keine Fehler.. jeder Griff sitzt u jeder Schritt sitzt.. in der heutigen Zeit sind aber zu viele unterwegs, das Problem sind somit die anderen, stell dir vor ober dir tritt jemand ein paar Steine los, du musst schnell ausweichen und brauchst die Hände um dich irgendwo festzuhalten.. u das Kind…

Gievkeks
Gievkeks
Universalgelehrter
13 Tage 22 h

Weiss nicht, wenn die Eltern schwindelfrei und trittsicher sind, was man im Video nicht beurteilen kann, sehe ich da eigentlich nicht wirklich ein Risiko. Es ist exponiert, aber die Trittfläche ist breit und es gibt reichlich Griffe.

Vielleicht bin ich auch nur getriggert weil man neuerdings von Touris, die wahrscheinlich das erste mal im Leben im Hochgebirge unterwegs sind auf einem A/B “Klettersteig” verurteilend angeschaut wird, wenn man sich auf dem breiten Trampelpfad nicht permanent sichert.

Gievkeks
Gievkeks
Universalgelehrter
13 Tage 22 h

@Pyrrhon:
Das sieht laut Topo aber nicht gerade nach Steinschlaggefahr aus. Die Route geht am Grat entlang. Da wäre bei den meisten normalen Bergwanderungen eher ein Helm angebracht.

NOBBS
NOBBS
Grünschnabel
14 Tage 6 h

Und vielleicht no a Selfy für alle,mit der ewigen Leier,na Süss super der Kleine jo und wie schneidig also so einer kommt echt runter vom Berg hirnrissig und kopflos .

sophie
sophie
Kinig
14 Tage 7 h

Kopflose Wanderer,
Entweder oh e Helm,
Oder mit Freizeitschuhen,
Oder mit kurzen Hosen, wie der Chinese,
Oder ohne Sicherung,
Schlimm einfach Schlimm,
Die Berge werden unterschätzt

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
14 Tage 5 h

Hausverstand wohl in der Hütte liegen lassen… die Berge sind nun mal kein Lunapark wo man das Hirn ausschaltet und der Betreiber für Schäden haftet. Mal wieder mehr Glück als Verstand gehabt, man stelle sich vor eines oder beide Kinder wären in die Tiefe gestürzt, der „Problemklettersteig“ würde demontiert werden müssen um der Empörung der Dummen genüge zu tun.

Staenkerer
14 Tage 5 h

ba de gonzn wonderwege ba de man zuerst mitn kinderwagele, später mit kleinkinder, nor de größern kinder mit leichte kraxlereien zum berggien animiern konn, konn man als eltern woll a poor johr auf sein drong zum berggien, -steign zruggsteckn, oder?
ober a toal welln holt olles gleichzeitig hobn, ohne rücksicht auf de gsundheit ondrer oder de eigene!

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
14 Tage 6 h

jo guit, wos wilsch do a no gruass Kommentieren… a nicht in do Marille holt…

Skye
Skye
Tratscher
14 Tage 3 h

Ich glaube da ist der Druck nach dem perfekten Gipfel dahinter – ohne Rücksicht auf Verluste… so ein ähnlicher Druck wie mein Nachbar auch immer hat, wenn er genüsslich verkündet, dass er heuer viel länger und viel weiter weg in Urlaub ist als ich… 🙈

Neumi
Neumi
Kinig
14 Tage 5 h

wenigstens nicht mit Sandalen …

nixischfix
nixischfix
Superredner
14 Tage 7 h

was soll man dazu sagen?? Anscheinend gibt’s immer noch solche Idioten. Höchstwahrscheinlich verstehen die alten nicht was da abgeht, ansonsten kann ich mir nicht vorstellen dass jemand sich und sein Kind solchen Gefahren ausgesetzt..

Wunder
Wunder
Superredner
13 Tage 23 h

Früher sagte man: ” Der Herrgott hat vielerlei Kosthänger”….

logo
logo
Tratscher
13 Tage 13 h

Die Menschen verblöden in rasanter Geschwindigkeit. Es wird in allen Bereichen immer schlimmer !

DerForrest1
DerForrest1
Grünschnabel
13 Tage 12 h

Oanfoch nimma helfn in a toal, natürliche Selektion… 
I hupf a net ban greastn Sturm ins Meer und hoff mi votreibs net…
Hirn inscholtn und die Genzn kenn.

wpDiscuz