Seeleute fischen den Raubvogel aus dem Meer – VIDEO

Unglaublich: Ins Meer gestürzter Habicht trocknet sich auf Bootshaken

Samstag, 15. September 2018 | 08:17 Uhr

Elba – Im Netz macht ein unglaubliches Tiervideo die Runde. Im Meer vor Elba fischten Seeleute eine Rohrweihe, einen zu der Familie der Habichtartigen gehörenden Raubvogel aus dem Meer und retteten ihm so das Leben. Der Vogel blieb auf dem Bootshaken, mit dem ihn die Schiffsbesatzung aus den Wellen gezogen hatte, regungslos sitzen, und trocknete seine Flügel und sein Gefieder im Fahrtwind.

Facebook/Evi Mibelli

Als die Besatzung des Motorschiffs „Mickey Mouse“, das zwischen Capo Poro und Colle Palombaia vor der Westküste der Insel Elba im Tyrrhenischen Meer unterwegs war, ein „Bündel“ im Meer erblickte, hielte sie es zuerst für Treibgut oder im besten Fall für eine Meeresschildkröte. Als sie sich dem im Meer treibenden Gegenstand aber näherten, trauten sie ihren Augen kaum. Beim „Bündel“ handelte es sich nicht weniger als um eine Rohrweihe, die – vermutlich infolge eines missglückten Flugmanövers – ins Meer gestürzt war. Nachdem die Männer und Frauen der „Mickey Mouse“ sich kurz mit Experten und der Forstabteilung der Carabinieri beraten hatten, hielten sie dem Raubvogel einen Bootshaken – dabei handelt es sich um einen langen Stock, an dessen Ende ein Eisenhaken befestigt ist – hin. Die Rohrweihe nützte ihre einzige Überlebenschance und bohrte ihre Krallen in das harte Holz.

Cari amici, ieri l'amico Luciano Calisi ha salvato uno splendido esemplare di giovane falco di palude maldestramente finito in mare. Il recupero ha visto l'uso di un lungo remo al quale il rapace si è prontamente attaccato. Verificato che non avesse nulla di rotto è stato portato sugli scogli perché potesse asciugare il piumaggio e riprendere il volo. Cosa poi avvenuta un paio di ore dopo!

Pubblicato da Evi Mibelli su Giovedì 13 settembre 2018

Aber das war noch nicht alles. Der Raubvogel blieb wie eine Henne auf der Stange seelenruhig auf dem Bootshaken sitzen und trocknete seine nassen Flügel und sein Gefieder im Fahrtwind. Später brachten die Seeleute der „Mickey Mouse“ die Rohrweihe an Land und ließen sie auf einer Klippe frei. Nach einer Stunde – die Flügel waren nun ausreichend trocken – schwang sich das elegante Tier erneut in die Lüfte.

Facebook/Evi Mibelli

Die Seeleute hatten ihren Spaß und freuten sich über die „Vogelrettung aus Seenot“. Die Rohrweihe hingegen überlebte dank der Schiffsbesatzung ihren Flugfehler und wird vermutlich noch viele Lehren daraus ziehen. Im Netz entwickelte sich das Video des sich auf dem Bootshaken trocknenden Raubvogels schnell zum Hit.

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Unglaublich: Ins Meer gestürzter Habicht trocknet sich auf Bootshaken"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mutti
Mutti
Superredner
5 Tage 8 h

Gelungene Rettung,🙂

Staenkerer
5 Tage 4 h

schien zu sechn das es no menschn mit herz und gedult gib!
schiens video!

Norbi
Norbi
Superredner
5 Tage 48 Min

Zehn mal schöner das zu lesen als nur einen Artikel über Politik und Ihre Kritiker

Sommerschnee
Sommerschnee
Grünschnabel
4 Tage 10 h

Unglaublich 🤔

wpDiscuz