Sie war mit ihrem Mann mit einem Boot unterwegs

Venedig: Deutsche Touristin ertrunken

Montag, 17. Oktober 2016 | 09:50 Uhr

Venedig/Caorle – Das ganze Wochenende über suchten italienische Einsatzkräfte in der Nähe der Lagunenstadt Venedig nach zwei vermissten deutschen Touristen. Nun stießen sie auf eine Leiche.

Die Touristen waren mit einem Boot in der Nähe von Venedig verschwunden. Die Leiche einer Frau sei inzwischen aus dem Meer geborgen worden, teilte die Küstenwache des Ortes Caorle mit. Auch das Boot wurde gefunden. Vom Mann fehlt hingegen weiter jede Spur. Am heutigen Montag soll die Suche fortgesetzt werden.

Die beiden etwa 50-jährigen Deutschen seien Medienberichten zufolge in Seenot geraten, als der Motor ihres Bootes bei schlechtem Wetter ausfiel. Das Paar soll einen befreundeten Fischer angerufen haben, der mit seinem Boot hinausfuhr, um ihnen zu helfen. Weil er seine Freunde nicht finden konnte, verständigte er die Küstenwache.

Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes in Berlin erklärte, dass die zuständige deutsche Auslandsvertretung eingeschaltet sei. Gemeinsam mit den hiesigen Behörden bemühe man sich um Aufklärung.

Das Paar aus Bad Mergentheim in Baden-Württemberg war in der Nacht auf Samstag zum letzten Mal gesehen worden. Vermutlich waren die Urlauber mit einem Boot in einer Lagune bei Caorle östlich von Venedig unterwegs. Wegen des schlechten Wetters könnte das Boot auf das Meer abgetrieben und gekippt sein. Italienischen Medienberichten zufolge soll das Paar in Caorle in einem Haus gewohnt haben, das nur per Boot zu erreichen ist.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz